Pfeil rechts

Hallo zusammen,

da sich meine Ängste (hauptsächlich Agoraphobie) in den letzten Monaten verschlimmert haben, habe ich mich entschlossen mich nun doch in (ambulante) Behandlung zu begeben...

Nun stehe ich aber vor dem Problem: Zu welchen Psychologen soll ich gehen? Im Internet wird man bei der Psychologen-Suche überschüttet, aber wer ist denn der Richtige? Habe da wenig Erfahrung und möchte nicht an den falsche geraten...Habt ihr Tipps bei der Suche? Oder sollte man sich einfach auf sein Gefühl verlassen? Übernimmt die Kasse (bin leider nur gesetzlich versichert) überhaupt die Kosten?

Vielleicht kennt auch jemand einen gute Psychologen im Rhein-Main Gebiet (der Sich auf Ängste spezialisierst hat), bevorzugt Mainz/Wiesbaden!? (Gerne auch per PN)


Danke für die Hilfe
Grüße Mike

29.11.2009 21:07 • 04.12.2009 #1


2 Antworten ↓


ZZerRburRuSs
Hallo

Gute Idee dir Hilfe zu holen

Ich bin und war immer nur gesetzlich versichert und alles was ich brauchte wurde ohne Murren von der Krankenkasse bezahlt /übernommen .

Liest sich ja bei dir so als hättest du schonmal eine Diagnose gestell bekommen ?! Wenn nicht wird das der Psychologe dann tun wenn du dort warst . Im besten Falle aber auch nicht

Wie du den richtigen findest ?
Kann dir niemand bei helfen , wenn ein Therapeut / Psychologe für mich superklasse ist muss er für dich nicht unbedingt auch gut sein .
Da hilft nur testen und auf dein Gefühl hören .

Du kannst aber darauf achten das nicht ausschliesslich mit Medikamenten behandelt wird . Eine Verhaltenstherapie ist das Mittel der Wahl
Medikamente können dabei helfen , sollten aber nicht der erste Weg sein und schon gar nicht ausschliesslich genutzt werden.
Ansonsten kannst tatsächlich nur du entscheiden wer gut für dich ist wenn es um ambulante Therapie geht .

Viel Glück bei deiner Suche und dem finden und lass dich auf keinen Fall von eventuellen Wartezeiten abschrecken . Sie werden sicher nicht kürzer und dein Plan ist ein guter Plan

lg ZZ

30.11.2009 00:28 • #2


Hallöchen Mike!
Also, erst mal: Gute Entscheidung getroffen!
Tja, den richtigen Therapeuten zu finden, ist sicher nicht einfach. Aber keine Panik, jeder Therapeut bietet Dir Probesitzungen an, in denen Du entscheiden kannst, ob er der Richtige ist. Wichtig ist: Die Chemie zwischen euch muß stimmen. Wenn Du das Gefühl hast, Du kannst ihm nicht alles blind anvertrauen, dann wird das nix.
Bei mir war das so, das ich nach ein paar Sitzungen das Gefühle hatte, bestimmte Dinge, MUSS ich ihm erzählen. Ich hatte ein riesiges Bedürfnis, mich ihm anzuvertrauen. Und ich denke, nur so konnte er mir schließlich auch helfen.
Viel Glück bei der Suche... Simmi

04.12.2009 19:39 • #3




Dr. Hans Morschitzky