Pfeil rechts
3

Hallo Katerpaule

Wie lange ging bei dir die Benommenheit?
Wie hat sich das bei dir genau bemerkbar gemacht ?
Ich plage mich damit nun schon seit 4 Wochen ...Wenn ich laufe merke ich die Benommenheit stark wenn ich sitze oder liege dann gar nicht,es macht mich so fertig

10.12.2017 16:59 • #121


Habt ihr auch mal so elendigkeitsgefühle? Seit gestern abend hab ich das mal mehr mal weniger. Dazu kommt wieder der blitzschwindel für ne millisekunde als wenn mich wer schubst oder der datenstrom abreißt.
Dazu kamen kopfschmerzen die von den schläfen um den kopf gingen und nachher zu den augen. Sobald ich aufgestanden bin waren did schmerzen so gut wie weg.

Spannungskopfschmerz vom zuviel liegen?

Ich weiss auch nicht was los ist wieder. Mein blutdruck war auch wieder kurzzeitig zu hoch.

Ich schlaf auch wieder so komisch. Is immer so als wenn mir wer die lichter ausknipst. Bin dann total weg.

10.12.2017 18:28 • #122



Dauerschwindel, Benommenheit- mein ständiger Begleiter

x 3


Hallo brainy,

Mir geht es seit gestern auch wieder nicht so toll.
Diese Benommenheit macht mich wirklich fertig.
Das komische ist das ich die Benommenheit nur beim stehen,gehen oder bei der Hausarbeit merke,weiß echt nicht warum, vielleicht habe ich etwas an der HWS .

Zu deinen Spannungskopfschmerzen , bist du vielleicht verspannt ?

10.12.2017 19:20 • #123


Ich denke schon. Durch den physio wurd das etwas besser mit der benommenheit meinte ich.
Sarum dollten kopfschmerzen im liegen sonst schlimmer werden?

Die HWS kann bestimmt sowas auslösen. Wurd bei mir nie richtig untersucht. Aber sind sich alle sicher das da nix ist. War 2x beim orthopäden 1x kieferorthopäde und einen sehr guten physio.

Hast du ängste?
Bei mir fing alles mit panikattacken an Herzneurose.... die benommenheit schlich dich langsam ein. Für ein tag da, dann wieder weg. Seit Juni aber dauerhaft.
Bis Donnerstag hatte ich 1 woche ruhe. Jetzt kommt es halt wieder.
Ich hab zwar extreme sorgen um mein bruder/mich selber und allgemein, aber ich kann mir nicht vorstellen das ne benommenheit davon kommt. Bzw dieses elendigkeitsgefühl.
Fühle mich total fremd egal wo ich bin.

10.12.2017 20:03 • #124


Ich hatte das mal das wenn ich lag meine Kopfschmerzen schlimmer waren,deshalb könnte es vielleicht von der HWS kommen können,zumindest war es bei mir so

Ich habe ein HWS Syndrom,bekomme auch Mass. dafür jetzt schon zum 3 mal aber bringen irgendwie nichts

Ja ich habe ängste,mache mir übertriebene sorgen um meine Kinder, habe angst vor Krankheiten bin Hypochonder und meine damalige Psychotherapeutin hat bei mir eine angststörung festgestellt.

Bei mir hat sich die Benommenheit vor genau vier Wochen bemerkbar gemacht, seit dem jeden Tag, was sehr komisch ist Abends ist die so gut wie weg wie jetzt zb merke ich die gar nicht,am schlimmsten wird es Vormittags und nachmittags ich verstehen das nicht...

Kannst du den überhaupt damit arbeiten gehen ? Wie hältst du das aus ist ja eine sehr lange Zeit schon, da bekomme ich angst das es bei mir auch so anhält .

10.12.2017 21:30 • #125


Nein ich bin wieder krankgeschrieben. Habe zwischendurch mit der Therapie ne wiedereingliederung gemacht. Es wurd auch etwas besser aber blieb dann konstant 4 wochen und ich bin wieder rückfällig geworden. Die ambulante therapie zieht bei mir wohl nicht. Aber das ist auch bedingt durch dieses ätzende schwindelgefühl.
Also arbeiten geht leider überhaupt nicht. Autofahren is mir zu gefährlich.

Habe mich letzte woche in ner klinik vorgestellt, da ich langsam depressiv werde und 90% des tages im bett verbringe. Ich komme kaum hoch...

Die benommenheit und unwirklichleitserscheinungen sollen ein schutzmechanismus sein unserer psyche. Ausgelöst durch sorgen und ängste. Vorstellbar ja, aber irgendwie kann ich das immernoch nicht glauben. Ich hab soviele beschwerden....

10.12.2017 21:38 • #126


Ich habe jetzt auch schon die 3. Woche einen Krankenschein,kann mit dieser Benommenheit einfach nicht mehr arbeiten,bei mir ist es kein Schwindel wie bei dir sondern ein ganz komisches Gefühl im Kopf, die Benommenheit ist auf von der Kopfhaltung abhängig

Willst du also stationär aufgenommen werden ?

Genau ,ich kann es auch nicht wahr haben das es ein schutzmechanismus sein soll, aber wenn die Benommenheit wie bei mir abends mich loslässt dann denke ich mir,es kann wirklich die Psyche sein...

10.12.2017 22:04 • #127


Klar, die psyche ist ein mächtiges instrument. Abends entspannt man sich meistens ja auch. Aber bei mir ist das mal so und mal so.

Deshalb mache ich auch ständig meine muskelentspannung. Das hilft definitiv.

Jap klinik will ich unbedingt, ich laufe mit den panikattacken seit letztem jahr mai rum. Nach meinem jobwechsel war alles gut, kam jedoch wieder.

Die benommenheit kam dann zunehmenst mit den sorgen um mein herz.

Möchte halt zu 90% den alten typ von früher wieder. Deshalb der schritt. Alleine schaffe ich das nicht

10.12.2017 22:14 • #128


Bei mir hat das alles angefangen das ich über ein Hirntumor nachgedacht habe, dazu habe ich im September einen neuen Job angefangen in der Ambulanten Hauswirtschaft. Ich war also jeden Tag von Kranke Menschen umgeben,dazu kam ja noch der ganze stress, Arbeiten, Kinder, kochen Haushalt...

Von Mai bis August hatte ich auch jeden Tag Herzstolpern, war beim Kardiologen alles gut,hatte trotzdem angst...So wie die Herzstolpern gekommen sind,sind die wieder weggegangen...Hatte auch eine HIV Phobie die war ganz schlimm, obwohl ich wusste ich habe nichts,habe ich 3 Tests nachen lassen und den nicht vertraut...

Warum hast du den sorge um dein Herz ?

10.12.2017 22:50 • #129


Hehe, da schau mal wie wir uns ähneln.
Hatte als Kind schon immer Angst vor HIV. Warum, keine ahnung.
Nach deinem Text steckst du auch in dieser Angst und Stress spirale wie ich.

Ich bekam letztes Jahr im März das erstemal Bruststechen. Mein Arzt sagte verspannungen. Ich glaubte das nicht und lief öfters zu ihm EKG u B-EKG alles tutti. Ich wäre ein kandidat für extrem ausdauersport, totz rauchen.
Das Stechen ließ nicht nach... ich bekam panikattacken. (Ich dachte immerzu ich muss sterben/schwitzte/roter kopf u blutdruck bei 160/110... sinnlos bei einer PA blutdruck zu messen, ich weiss ^^)

Wieder zum Arzt, Diagnose Panikattacken und Erschöpfung. Ich hatte teils 15 Std körperliche arbeit am tag.
4 Wochen auszeit.
Es wurd etwas besser, hatte aber hin und wieder Herzrasen in einigen Situationen. Habe Höhenangst und war trotzdem auf der Leiter, da klopft es im Brustkorb. Aber eigentlich ganz normal.
Ich wechselte dann den Job...
6 Monate ging es mir gut wie nie. Ich war voller lebensfreude und wollte mein leben neu sortieren.
Auch besserte sich meine jahrelange übelkeit und darmprobleme schlagartig.

Jedoch ging es genau ein Jahr später wieder los. Erstmal hatte ich nach ostern ne woche eine Darmgrippe mit leichtm fieber.

Pfingsten kam die erste PA wieder und do nahm es seinen verlauf. Diesmal hatte ich sogar Druck auf der Brust u immer nen hohen BD 140/90
Dann kam die Benommenheit, dann Schwindel usw.
Ab da begann das Ärztshopping bei mir bis heute.

Die Herzneurose hab ich einigermasden im Griff. Trotz MRT und etlichen stationären neurologische untersuchungen lässt mich nun der schlaganfall/druchblutungsstörung nicht mehr los. Die neurose hat sich also verlagert.

Ich male mir bis heute alles aus:

Borreliose? Hatte 2001 mal eine gehabt wurde behandelt und auch dies Jahr deshalb ne lumbalpunktion

Neue Wohnung schuld? Bin ende 2015 umgezogen

Fitnessstudio schuld? Bin im April angefangen und hab seitdem leichte rückenbeschwerden

Oder der Darminfekt schuld?

Es ist zum mäuse melken ich mach mir um alles sorgen!

Ich weiss halt nicht weiter... war schon immer ein ängstlicher Kerl, aber das ich nun so die packung bekomme ist merkwürdig.

10.12.2017 23:34 • #130


Hallo liebe Forenmitglieder,

ich wollte mal nachfragen, ob es Euch inzwischen besser geht mit den Symptomen? Ich bin in einer schweren Depression und leide sehr unter anhaltender Benommenheit. Zurzeit in stationärer Behandlung. Medikamentös wohl nicht richtig eingestellt. Ich habe eher das Gefühl, die Medikamente verstärken die Symptome.

11.10.2019 09:32 • #131



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler