1014

tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Guten Morgen,

Eine Nacht drüber geschlafen so jetzt geht's mit schon besser.
Es sind ja seine Geschwister die solche blöden Kommentare ablassen .
Blicke ds sehr oft nicht durch.
Als sie mich Ostermontag mich Mal wieder mit hallo Anja begrüßte sagte ich ja auch ,ach Hallo Marlene ganz anderer Name. Fand ich gut von mir.
Das steckt in ihnen sowas drin.
Naja. Mein Freund trAut sich auch wohl nicht seinen Mund aufzunehmen oder er sieht es nicht ein über etwas zu diskutieren worauf er keine Lust hat. So ist er sehr oft.
Nach dem.motto, was interessant mich dass ist doch deine Sache.
Ich sehe einiges anders wenn ich in einer Beziehung bin .
Das es eben nicht nur seine Angelegenheit ist wenn andere sich auf seine Kosten daneben Benehmen .
Da sollten wir schon zusammen halten. Tut er sehr oft nicht. Und das macht mich traurig. Solange ich ihn kenne.

So heute muss ich Rente beantragen gehen das Job Center möchte es so.
Mal schauen was mich da erwartet.

Ich mache es .
Am Freitag habe ich einen Termin bekommen beim letzten Job Center hatte meine Au eingereicht Mal schauen ob es reicht oder ob ich wieder eine Wegeunfähigkeit Bescheinigung in meinem Fall brauche. So stand es Mal geschrieben.
Ach Gott .

24.04.2019 06:15 • #861


Hotin

Hotin


7912
5
6109
Guten Morgen Steffi,
Zitat:
So heute muss ich Rente beantragen gehen das Job Center möchte es so.
Mal schauen was mich da erwartet.


Dann schau mal, was die von Dir wollen. Bevor Du etwas beantragst und unterschreibst kannst Du Dir immer Bedenkzeit nehmen.
Zitat:
Ich komme mit dem Druck nicht klar was.dass.job Center mir macht.


Der Druck, die Wohnung wechseln zu müssen war sicher heftig. Dies hast Du ja prima gelöst.
Bei anderen Dingen können sie Dir wohl kaum starken Druck machen. Da gibt es Vieles, was sie
ohne Deine Zustimmung nicht einfach machen dürfen.
Zitat:
Ich musste heute zu einer Notfall Ärztin, da ich eine Bescheinigung brauchte
Zwei Stunden habe ich mit Ängsten im Wartezimmer verbracht.


Diese Situation hast Du wunderbar gelöst.
Beim nächsten Mal kannst Du versuchen, Dich beim Warten nicht mehr in die Angst hineinzusteigern.
An der "Erwartungsangst" Was passiert, wenn, sind wir immer sehr stark selbst beteiligt.
Hier kannst Du versuchen Dir selbst immer wieder zu sagen.
Egal, was gleich passiert. Ich werde eine Antwort darauf finden. Mir wird nichts Schlimmes passieren.
Wenn es schwierig wird, nehme ich mir Bedenkzeit. Ich lasse mich zu keiner Entscheidung vorschnell zwingen.

Meistens schwächt dies Deine Ängste deutlich ab.

Viele Grüße

Bernhard

24.04.2019 09:03 • x 2 #862


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Den Termin habe ich geschafft
Heute ging es mir etwas besser.
Da ich in dem letzten Jahren nichts eingezahlt habe kann ich keinen Antrag stellen,ich wollte es auch nicht ,dass Job Center wollte es naja ich habe alles richtig gemacht,Termin wahrgenommen.der sachbearbeiter war Verständnis voll ,toll.
So jetzt habe ich am Freitag den nächsten Termin , im Glashaus , um halb neun ,es geht um meine berufliche Situation und das Gutachten ist da.
Ich gehe zu diesem Termin auch bei Au.
Besser ist es für mich.

Oh ja zum Thema , Streit ,mein Partner ,hatte doch was zu dem Namenswechsel gesagt zu seiner Schwester.
Nämlich so, ne nicht Anja ist die Steffi.
Ich klärte es heute noch Mal in Ruhe mit ihm das ab.
Stimmt aber dass er das gesagt hat im ganzen Stress , Autobahn und so habe ich es nicht gespeichert.
Och je, wisst ihr was ,ich bin froh wenn dass durcheinander mit meinen Hormone stiller wird.

Mmh , naja kann sich doch noch Zeit lassen denn das Leben ist ja schön .
Ich arbeite einfach weiter an meinem zur Zeit an meinem Gefühlen.

Oh nächste Woche fahre ich im Urlaub nach Holland . Das wird bestimmt wieder sehr schön.
Angst und Mut und Lebensfreude mussen halt noch lernen zusammen sich zu ergänzen. Sie tun es schon nur sehr oft verlasse sie sich wieder mh dass ist nicht gut da muss ich für Ruhe Sorgen.

24.04.2019 10:03 • x 3 #863


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Hallo Bernhard,

Vielen Dank . Weiss du, in dem Jahren hier wo wir hier uns austauschen , mit all den Menschen , haben mir deine , aufbauemden Unterhaltungen mit dir sehr viel halt und Einsicht gegeben.

Ich bedanke mich und bin immer noch glücklich solche Menschen wie dich und Waage und icefalki und natürlich Koenig und Abendschein ja und melancoly und auch noch andere Schreiber die ich hier wirklich Wertschätze.

Einfach Mal ein danke an euch,

Ich ziehe meinen imaginären Hut vor euch , danke.

24.04.2019 11:01 • x 6 #864


Icefalki

Icefalki


14192
10
10882
Liebe Tuffie, jederzeit und immer gerne für dich da.

24.04.2019 11:07 • x 1 #865


Hotin

Hotin


7912
5
6109
Hallo Steffi,

mich freut es, wenn wir uns gemeinsam hier im Forum weiter vorwärts entwickeln.
Auch deshalb, weil Du Deinem Thema immer treu bleibst und nicht nur in der "Stammkneipe" unterwegs bist.

Auch ich ziehe meinen Hut vor Dir. Ich bin sicher, dass ich Deine Leistung einigermaßen
realistisch einschätzen kann. Da steckt ständige enorme Arbeit hinter.
Und ich bin sicher, Du hast noch nicht einmal eine kleine Ahnung davon, wie sehr Deine Beiträge und Deine schon Jahre
andauernde persönliche Befreiung von Deinen Ängsten hier sehr, sehr vielen Usern bereits geholfen hat.
Nur schreiben werden sie es weniger.
Mach einfach immer weiter. Am Erfolg merkst Du, was für Dich richtig ist.

Das mit Dir ist war nie nur eine oberflächliche Unterhaltung.
In der ganzen Zeit habe ich Dich, Deine Aufrichtigkeit, Fairness und Dein Einfühlungsvermögen wertschätzen gelernt.
Bleib einfach so, wie Du bist.

Bernhard

24.04.2019 11:26 • x 4 #866


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Hallo Bernhard und icefalki

Danke sehr. Eure Worte rühren mich zu tiefst.

Ja da hast du Recht, Bernhard. Ich bin mir meine Stärke noch nicht langzeitig bewusst, leider.
Aber eines Tages , ja eines Tages ,dann , spüre ich meine Kräfte und Sicherheit , und dann schreibe ich es hier und schreie es hier Forum heraus.
Damit die Menschen die an sich noch zweifeln , wir ,ich und du und wir alle zusammen , ein entspanntes Leben führen können.
Ehrlich, für mich ist diese Freiheit ,mehr Wert als jeglicher Lottogewinn .

Wir bzw ich schaffe das

24.04.2019 12:07 • x 2 #867


waage

waage


5444
2431
Liebe tuffie,

lese immer gerne von dir...bedanke mich auch.

Du gehst deinen Weg und schaffst es auch immer wieder "Niederlagen" zum Positiven zu wenden. Chapeau!

Liebe Grüße

Waage

24.04.2019 14:10 • x 2 #868


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Guten Morgen,

Geht die Hilflosigkeit eines Weg, die Ohnmacht ,vor der Angst ,alleine zu sein , ausgeliefert zu sein,
Vor den Schicksalen ,dass treibt mich immer um

25.04.2019 08:43 • #869


Hotin

Hotin


7912
5
6109
Zitat von tuffie 01:
Guten Morgen,

Geht die Hilflosigkeit eines Weg, die Ohnmacht ,vor der Angst ,alleine zu sein , ausgeliefert zu sein,
Vor den Schicksalen ,dass treibt mich immer um


Guten Morgen Steffi,

einige Zeit könnte es passieren, dass Du Dich mal schwach und alleine fühlst.
Mit diesem Gefühl kannst Du aber lernen umzugehen.
Allerdings wirst Du nie vor Deinem Schicksal ausgeliefert sein. Das wird nicht passieren.
Es sei denn, Du sprichst davon, dass wir Menschen schon mal Dinge akzeptieren müssen,
die unabänderlich sind. Das Leben ist kein Wunschkonzert.
Darum brauchen wir vor unabänderlichen Vorgängen (z.B.Unfall und Tod)
keine Angst zu haben Wir können beides nicht verhindern.

25.04.2019 09:11 • x 1 #870


waage

waage


5444
2431
Hallo tuffie,

verstehe deine Gedanken gut, geht mir auch oft so. Aber ich denke die Sichtweise auf die Dinge braucht Veränderung. Wir sehen zuviel mit Angst und Null Vertrauen zu uns selbst .
Daran zu arbeiten ist sicher ein guter Weg und stärkt.

L.G. Waage

25.04.2019 09:56 • x 1 #871


koenig

koenig


1499
75
826
Das Leben ist auch ein Auf und Ab, mal geht es einem gut, mal besser, mal weniger gut. Es gibt da sicher tausende Möglichkeiten und Abstufungen. Ich mag es, wenn es mir gleich gut geht. Aber das ist ja nicht so. Dies zu akzeptieren ist jetzt nach 2 Jahren Therapie immer noch ein Lernprozess und vieles sind Prozesse, die ein Leben lang dauern.

25.04.2019 10:41 • x 3 #872


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Du Bernhard könntest du das für mich etwas in einer leichteren Sprache erklären ,der untere Teil verstehe ich nicht so Recht.

Oder meinst du das so,

Wenn man Sätze sagt wie das Leben ist kein Wunschkonzert oder das passiert, dann hat man Probleme mit dem Leben?

25.04.2019 10:47 • #873


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Gerade beim Haare Fönen habe ich über den Sinn nachgedacht,

Ist es so ,wenn man dass Leben so siehst und lebt dass es keine Wunschkonzerte gibt ,dass man mit der Zeit , verzweifelt und den Schicksalen ausgeliefert sich vor kommt.
Sich hilflos fühlt weil man über sich und das Leben denkt ,dass ist halt so.

25.04.2019 11:00 • #874


Hotin

Hotin


7912
5
6109
Bei Ängsten sollten wir zwei Sorten von Ängsten unterscheiden.

Viele Ängste ergeben einen Sinn.
Wenn ich über die Straße gehe helfen sie mir.
Wenn ich Flüssigkeit offen transportiere hilft es mir, nichts zu verschütten
Wenn Du zum Arbeitsamt gehst, helfen Dir die Ängste wachsam zu sein.
Auch in sehr vielen anderen Situationen ist Angst gar nicht so verkehrt.

Anders ist es bei unabänderlichen Dingen.

Es ist wenig sinnvoll Angst davor zu haben, das man Menschen (Partner,
Freunde oder Verwandte ) verliert.
Auch mit der größten Angst kann ich so etwas nicht verhindern.

Ebenso ist es wenig sinnvoll, Ängste vor unheilbaren Krankheiten zu haben.

Auch schwere Krankheiten kann man durch keine Angst der Welt verhindern.

Was kommt, das kommt.
Ich meine, wir können uns nicht wünschen (Wunschkonzert), wie unser Leben verläuft.
Aber wir können täglich viel dafür tun, dass wir die negativen Erlebnisse in unserem Leben
nicht als so sehr schlimm empfinden.
Sie passieren halt. Und wenn etwas Schlimmes passiert, ist es unsere Aufgabe,
zu diesem Ereignis eine sachliche Einstellung zu finden.
Die Natur will nicht, dass es uns schlecht geht. Es passiert aber oft auch etwas Negatives.
Also versuchen wir möglichst immer das Beste aus unserer aktuellen Lebensphase zu machen.
Dies ist das bekannte "Positive Sehen".

Hilflos und machtlos ist man selten.
Selbst wenn man einen geliebten Partner verliert, kann man mit dieser schwierigen Situation
nach einiger Zeit gut klar kommen.
Unsere innere Einstellung entscheidet sehr stark mit, ob wir zufrieden oder traurig und ängstlich leben.
Wir beeinflussen viel mehr, als und oft bewusst ist.

25.04.2019 11:11 • x 4 #875


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Danke Bernhard,

Oh Mann ,dann muss ich ja noch viel lernen.

25.04.2019 12:13 • #876


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Ich denke das mein großes Probleme ist das ich mich zu viel mit mir und meine Angst beschäftigte.
Ich habe eine Verhaltenstherapie gemacht gemacht und auch Fortschritte gemacht.
Ich denke das ich hier im Selbsthotel Form eine Pause machen werden.
Ich werde ab jetzt bei Bedarf alle zwei Wochen meine Erlebnisse hier hineinschreiben.

Ich wünsche euch eine tolle Zeit.

Bis dann
Tschüss

25.04.2019 14:35 • x 1 #877


koenig

koenig


1499
75
826
Och nee...

25.04.2019 17:27 • #878


tuffie 01

tuffie 01


1555
5
1154
Huhu

Ach Mann hier bin ich wieder .
Ich möchte euch erzählen dass ich es geschafft habe ,den Termin im Job Center.
Das Gutachten haben wir besprochen .

Ja ich werde eingegliedert.
Bis 20stunden in der Woche . Aber erst meine gesundheitlich Situation weiter festigen.

Also wenn ich mich stabil genug fühle ab in den sozialen Bereich,juhuuuuuhh.

Ach und noch was ,mit den Abstand vom Forum habe ich mir überlegt. liebe braucht keine Pause.


LG Steffi

26.04.2019 09:14 • x 3 #879


Abendschein

Abendschein


9838
4
8029
Hilflos und machtlos ist man selten.
Selbst wenn man einen geliebten Partner verliert, kann man mit dieser schwierigen Situation
nach einiger Zeit gut klar kommen.
Unsere innere Einstellung entscheidet sehr stark mit, ob wir zufrieden oder traurig und ängstlich leben.
Wir beeinflussen viel mehr, als und oft bewusst ist.



Wenn man einen geliebten Menschen verliert, reißt einem das ersteinmal den Boden unter den Füßen weg. Der Mensch, der da war, ist nicht mehr da und das tut schon sehr sehr weh.

26.04.2019 10:35 • #880




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag