Pfeil rechts
6

Hallo!

ich habe seit etwa Ende Mai verschiedene Symptome die ich mir noch nicht so recht erklären kann.Angefangen hat es mit einem Zwischenfall wo ich am spazieren gehen war am Waldrand.Zu dem Zeitpunkt war es schon ziemlich warm geworden plötzlich.Ich hatte kurz vorher einen Proteindrink getrunken mit Koffein.Während ich am zügig spazieren gehen war merkte ich plötzlich eine Art Herzstolpern ich bin mir aber nicht sicher was es genau war.Das war so nach ca. 40 min.Habe dann einen Moment inne gehalten und bin weitergelaufen. Doch leider wurde es immer schlimmer. Ich bekam anscheinend Herzrasen und musste den Rettungswagen rufen aus Angst es könnte eine Art Herzproblem sein Der Sanitäter meinte dann es käme nichts raus wenn sie mich jetzt in ein Krankenhaus fahren. Die nächsten 3 Wochen liefen ähnlich ab.Ich bekam einmal während der Fahrt mit meinem Motoroller ein sehr beklemmendes Gefühl hinterm Brustbein so das ich nicht mehr weiterfahren konnte. Mir wurde auch mal kurz schwarz vor Augen.In der Klinik kam dann aber nichts raus.Zumindest nichts was auf einen Infarkt deuten würde.Allerdings hatte ich früher Orthopädische Probleme (HWS Syndrom/BWS/LWS).War jetzt schon mind. 3 mal im Krankenhaus aber bisher ohne Ergebnis.Ausser das es wahrscheinlich Panikattacken sind bzw 'generalisierte Angststörung'. Als ich mal beim Hausarzt war meinte der ich habe Bluthochdruck (180:110:115) und hat mir ein Medikament verschrieben.Die Tage danach war es so das der diastolische Wert meistens erhöht war (ca 95) trotz Medikament.Manchmal spüre ich momentan ein kribbeln im linken Arm oder auch der rechten Hirnhälfte und spürbares Herzklopfen im oberen Brustbereich bzw einen etwas höheren Puls der manchmal über eine Stunde anhält Bei Belastung ist es so das ich auch Atemnot habe und mir auch mal schwindlig wird.Beim Belastungs-Ekg kam auch nichts heraus ausser das mir schlecht wurde weil wohl der Blutdruck absackte und ich nichts gegessen hatte vorher.Vielleicht kann mich jemand hier beruhigen dem es genauso geht oder ging und ich mir keine allzu großen Sorgen machen muss.Ich hatte mal vor etlichen Jahren (mit ca 25) ähnliche Probleme wie jetzt aber kann mich nicht mehr erinnern wie es damals für mich war.Ich hatte Jahrelang keine Probleme.

03.08.2019 19:57 • 05.08.2019 #1


14 Antworten ↓


Hattest du damals nicht heraus bekommen was es war ? So wie sich das anhört ist es ein psychisches Problem.. wenn's nach Jahren wieder kommt und du es nicht behandelt hast

03.08.2019 20:12 • x 3 #2



Beklemmendes Gefühl in der Brust / Herzstolpern

x 3


prodomo81
Hallo.
die Symptome kenne ich auch und ebenfalls habe ich Rückenprobleme. Die machen viel mit unserem Körper. Lauter Nervenbahnen, auch fürs vegetative Nervensystem, gehen im oberen Bereich ab. Keine Ahnung, wie du auf deinem Roller "hängst" oder deine Haltung ist, aber Herzstolpern, -rasen usw. Können vom oberen Rücken kommen. Du bist ja auch gut untersucht. Versuch an der inneren und äußeren Haltung ein bissl zu arbeiten, dann wird das sicher auch wieder weniger.

03.08.2019 20:13 • x 1 #3


was ich bemerkt habe ist das wenn ich dieses spürbare Herzpochen bekomme das ich da eigtl keine wirkliche 'Angst' verspüre.Ich denke es hat mehr mit dem Blutdruck zu tun und Kreislauf. Wie läuft das ab bei euch wenn ihr eine Panikattacke bekommt?


Zitat:
Hattest du damals nicht heraus bekommen was es war ?



jein.Mir fällt grad ein ich hatte früher mal eine 'vegetative Dystonie' zu der Angststörung.

03.08.2019 20:26 • #4


Zitat von franky34:
was ich bemerkt habe ist das wenn ich dieses spürbare Herzpochen bekomme das ich da eigtl keine wirkliche 'Angst' verspüre.Ich denke es hat mehr mit dem Blutdruck zu tun und Kreislauf. Wie läuft das ab bei euch wenn ihr eine Panikattacke bekommt?jein.Mir fällt grad ein ich hatte früher mal eine 'vegetative Dystonie' zu der Angststörung.


Hast du denn eine Therapie gemacht ?

03.08.2019 20:37 • #5


prodomo81
Zitat von franky34:
was ich bemerkt habe ist das wenn ich dieses spürbare Herzpochen bekomme das ich da eigtl keine wirkliche 'Angst' verspüre

Ich auch nicht. Ich kenne es, bei mir, vom Rücken. Herz ist gesund,bleibt dann nicht mehr viel übrig...wobei psychische Anspannung nicht zwangsläufig mit Angst verbunden ist und trotzdem Symptome machen kann. Ich denke, wenn du dich ne Weile beobachtest, wann das kommt, siehst du es bald etwas klarer.

03.08.2019 20:56 • x 1 #6


Zitat:
Hast du denn eine Therapie gemacht ?



jep, die hat mir damals auch geholfen.Hatte jahrelang keine Probleme.

04.08.2019 09:20 • #7


Zitat von franky34:
jep, die hat mir damals auch geholfen.Hatte jahrelang keine Probleme.


Ist i.was in letzter Zeit passiert was dich jetzt so fühlen lassen könnte ?

04.08.2019 09:21 • #8


nein eigentlich weniger nur das ich hektischer bin und mehr Ärger hab mit Familie.

04.08.2019 09:25 • #9


Zitat von franky34:
nein eigentlich weniger nur das ich hektischer bin und mehr Ärger hab mit Familie.


Naja es kommt ja drauf an .. Jeder hat seine eigene Belastungsgrenze. Eventuell ist dir gerade einfach alles zu viel . Was wurde damals therapiert ?

04.08.2019 09:28 • #10


Zitat:
Was wurde damals therapiert ?



die Angststörung

04.08.2019 09:33 • #11


Zitat von franky34:
die Angststörung


Hmm eventuell nochmal eine Therapie in Erwägung ziehen ? Rückschläge gibt es ja öfter mal .. und vielleicht wurde damals i.was übersehen , was man auch hätte therapieren müssen .

04.08.2019 09:36 • x 1 #12


kann mir jemand evtl eine gute Klinik empfehlen die auch orthopädische Ursachen behandelt (wenn nötig) im süddeutschen Raum?

04.08.2019 11:50 • #13


prodomo81
Zitat von franky34:
kann mir jemand evtl eine gute Klinik empfehlen die auch orthopädische Ursachen behandelt (wenn nötig) im süddeutschen Raum?

Warum Klinik? Das ist nichts Gefährliches oder krankhaft. Eher eine Irritation. Mal einen Osteopathen aufsuchen oder Chiropraktor.

04.08.2019 11:59 • #14


ich mach mir immernoch ein bischen Gedanken das es evtl vom Herz kommen könnte oder von der HWS. Ich war jetzt zwar mehrmals in einer Klinik aber dort wurden nur Bluttests gemacht und ein EKG und Blutsauerstoff und das übliche abhören des Herzens.Beim Kardiologen noch das Belastungs-Ekg aber das war alles.Meine Ärztin bei der ich erst seit kurzem bin sagte da ich schon bei so vielen Ärzten jetzt war, ist es bestimmt die Psyche und ich sollte in ne Klinik (Angststörung o.ä).Wie wäre euer Rat dazu?

05.08.2019 15:58 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann