Pfeil rechts

Letzten Mittwoch war ich beim Augenarzt, weil ich irgendwie vage das Gefühl hätte ich könnte manche Dinge nicht so richtig exakt sehen. Ich sehe zwar alles scharf aber dennoch irgendwie gestört.

Im Wartezimmer hab ich das erste Mal darauf geachtet und konnte es besser beschreiben: eine Art Rauschen wie das Scharz-Weiß-Rauschen beim Fernseher.
Der Arztmeint das Auge sei absolut gesund. Seitdem belastet mich das Rauschen aber jeden Tag und wirklich immer... selbst wenn ich die Augen schließe ist es da.

Da sich meine Angst um Ängste dreht ist es schwer hiermit klarzukommen, da es für dieses Phänomen visual snow oder Augenrauschen keine Therapie, keinem Machweis und auch keine medizinische Erklärung gibt.

Aus einem forum zu diesem Thema hab ich diese Simulation:
http://www.visionsimulations.com/index. ... Itemid=171

Das Einzige das an der Simu nicht stimmt ist, dass die Punkte nicht ganz so präise und vordergründig wahrgenomen werden.
Ich habe das Gefühl das es Morgens und Abends stärker ist. Bei Dunkelheit fällt es immer noch deutlicher Auf als am Tag und wenn man auf Muster oder Kontraste schaut ist es irritierend.

Insgeheim hab ich ja die Hoffnung, dass es psychosomatisch ist und eine Therapie es zusammen mit der Angst verschwinden lassen könnte.

Kennt das jemand von euch??

16.09.2009 08:22 • 17.09.2009 #1


3 Antworten ↓


das sollte heißen Angst um Krankheiten dreht

16.09.2009 08:23 • #2



Augenrauschen! Kennt das jemand?

x 3


Ich kenne es nicht mit Augenrauschen, allerdings mit anderen Sachen.

Bei mir ist es der Magen. Im Moment esse ich im Zuge der Stressreduktion, wieder wie vor 10 Jahren. D.h. bei mir abends immer nur am Essen und auch unter Tags ständig Hunger.
Ansonsten hatte ich in den letzten Monaten auch massive Probleme mit den Nagelbetten meiner Füße. Immer eine leichte Entzündung. Das hat sich in den letzten Tagen auch sehr gebessert, obwohl ich Jogge und einiges Spazierengegangen bin.

Was ich damit sagen will ist, dass der Körper unterschiedlichste Wege hat sein Unwohlsein (gerade auch der Psyche) auszudrücken. Nicht umsonst haben Krebspatienten, die um ihr Leben kämpfen wollen, eine wesentlich bessere Prognose als Krebspatienten, die sterben wollen.

Also, lass deine Symptome abklären von einem Arzt, aber wenn er nichts findet, dann mach dich nicht verrückt, sondern nehm es als Zeichen deiner angeschlagenen Psyche, die dich zur Ruhe zwingen will. Das ist meine Meinung dazu.

16.09.2009 08:35 • #3


Ich denke, dass stressende Gefühle, die ja auch die Nerven belasten, auch den Sehnerv und/oder die Bildverarbeitung im Gehirn irrtieren können.

Die 7 Phasen hast du wahrscheinlich schon gesehen? http://augenrauschen.phpbb.tv/ftopic324.html

Vielleicht beruhigt dich das aber ein wenig: http://augenrauschen.phpbb.tv/ftopic252.html

Gute Besserung!

16.09.2009 23:09 • #4




Dr. Hans Morschitzky