Pfeil rechts
2

Juleey
Hallo, ich habe große Angst davor, dass mein Blutdruck zu hoch ist. Habe aber immer normale bis niedrige Werte. Einmal hatte 139 und mal unten 92. Puls geht extrem bei Aufregung hoch, war grad bei 128. Sofort danach ist er ruhig. Blutdruck war bei 118/74.
Kann es sein, dass durch die Aufregung der Blutdruck niedrig wird?
Habe einmal zwei Messungen nacheinander gemacht, da war der erste Blutdruck Wert bei 130, zweite Messung hatte ich mich beruhigt und er war bei 110. Beim Belastungsekg kam ich nicht so hoch mit dem Blutdruck, weshalb mein Psychologe (hat das EKG gemacht) sagt, dass ich eher Unterdruck habe.
Beim Messen ohne elektrisches Gerät bin ich immer aufgeregter, als wenn der Arzt so mit dem Stethoskop hört.

Ich hab schon ein paar Messungen gehabt, aber hab immer wieder Angst, dass er hoch ist. Immer normal bis niedrig. Aber was wenn die Aufregung drückt oder es andere Tage gibt, wo er doch höher ist? Oh man, ich bin so fertig und möchte nie mehr messen. Einfach keine Angst mehr haben und frei sein.

Oder dass nur der Blutdruck niedrig ist, weil der Puls rast. ?

06.09.2016 12:26 • 06.09.2016 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Juleey:
Kann es sein, dass durch die Aufregung der Blutdruck niedrig wird?


Eigentlich nicht. Normalerweise treibt Aufregung den Blutdruck hoch

.
Zitat von Juleey:
Puls geht extrem bei Aufregung hoch, war grad bei 128. Sofort danach ist er ruhig. Blutdruck war bei 118/74.


Wo ist das Problem? Das ist doch alles super.

06.09.2016 12:51 • x 2 #2



Aufregung beim Blutdruckmessen - Werte verfälscht

x 3


Juleey
Zitat von Schlaflose:

Wo ist das Problem? Das ist doch alles super.


Ja wo ist das Problem... Ich weiß es nicht. Ich habe einfach sooo Angst, dass der Blutdruck hoch ist.

06.09.2016 13:48 • #3


Schlaflose
Es macht nichts, wenn der Blutdruck kurzzeitig erhöht ist. Er soll nur nicht permanent auf über 140/90 liegen.

06.09.2016 17:10 • #4


Juleey
Ja das weiß ich. Danke.

Wie bekomme ich denn nur diese Angst los... Habe iwie Angst eine schlimme Krankenheit zu haben. Bin jetzt aber trotzdem keiner, der dauernd beim Arzt ist. Die Angst ist so unterbewusste da. Meine psychosomatischen Symptome sind schon viel besser

06.09.2016 21:12 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann