Pfeil rechts
5

Hey Leute.. lange war ich hier nicht aktiv... Es hat sich viel in meinem Leben verändert und eigentlich ging es mir trotz den Umständen relativ gut... JEtzt bin ich nach einigen Wochen in denen ich bei meinem Vater war wieder Zuhause allein in meiner Wohnung und direkt wache ich nachts auf, mir ist speiübel und ich habe krasse Panikattacken.. Hab keine Angst vor was speziellem aber trotzdem ist die Angst gerade extrem... Kann auch nicht schlafen obwohl ich hundemüde bin weil ich 24h nicht geschlafen hatte ): Hat jemand eine Idee was ich machen könnte? Wurde vor einigen Wochen verlassen und merke jetzt langsam dass ich auch deswegen Panik habe wegen dem alleine-sein..

04.06.2016 02:09 • 04.06.2016 x 1 #1


5 Antworten ↓


Kitykat
Hallöchen. Gerade nachts sind Panikattacken besonders nervig und beängstigend. Nachdem du scheinbar den Mut gefunden hast, wieder zurück in deine Wohnung zu gehen und damit alleine zu sein, ist es nicht verwunderlich, dass die Angst erstmal wieder da ist. Ich weiß, es ist schwierig, aber jetzt heißt es durchhalten und der Angst zeigen, dass man es trotzdem schafft.

04.06.2016 03:55 • x 1 #2



Aufgewacht und plötzlich Panik zurück

x 3


Bei mir hilft frische Luft oder Badewanne mit Entspannungsbad. Aber leider auch nicht immer. Aber... Du schaffst das!

04.06.2016 04:04 • x 1 #3


Lenke dich irgendwie ab das du nicht immer daran denken musst.

04.06.2016 09:13 • x 1 #4


Ich habe bei Panikattacken oft den Drang mich zu bewegen.
Habe auch schon nachts das Haus geputzt, Hauptsache es hilft

04.06.2016 09:16 • x 1 #5


danke für die lieben Antworten.. Irgendwie war mir nach dem aufstehen heute dann wieder Übel :/ und ich bin de ganzen Tag schon total neben mir und schwindelig, zitterig. Ich glaub das schwüle Wetter bekommt mir garnicht gut..

04.06.2016 19:50 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann