Pfeil rechts
13

xjeaninex
Hallo ihr Lieben,
Leider geht es mir in letzter Zeit sehr viel schlechter. Es ist kaum Möglich den Alltag zu bewältigen. Ich habe xanor vom Arzt bekommen. Das habe ich aber wieder gelassen weil es bei mir einfach sehr kurz nur wirkt. Nun ja die Attacken wurden weniger. Dafür gesellen sich jede Menge anderer komischer Dinge dazu. Grad vor einer Stunde beginnt es mit einem Kloss im Hals strahlt dann in den Brustkorb aus . So eine enge . Das Gefühl ich bekomme jeden Moment keine luft mehr. Puls bleibt komischerweise ruhig aber diese luftnot ist enorm. Sauerstoffsättigung bei 99 Prozent. Jeder in meinem Umfeld sagt ich soll mich zusammenreißen. War vor 4 Tagen beim spirometer oder wie das für die Lunge heisst, EKG, und herzultraschall. Schilddrüsenwerte ok.
Für mich ist das Gefühl aber so real und schlimm das ich sofort nach Hause will. Gestern habe ich dadurch meinen geliebten Job aufgegeben und mein Mann hatte heute einen epileptischen Anfall für den ich mir die Schuld gebe weil ich ihn letzte Zeit so gebraucht habe. Diese komischen Anfälle vergehen wie sie kommen und kommen dann aber schnell wieder. Lange Ruhe bleibt keine. Unter Tränen schreib ich diese Zeilen weil ich einfach nicht mehr weiter weiss.
Von Mutter und Co ist keine Hilfe zu erwarten .
Wer kennt sowas und vorallem was hilft?

12.11.2022 16:40 • 13.11.2022 x 4 #1


4 Antworten ↓


Burgenland
@xjeaninex Ich bin mit oft schrecklichen panikattacken schon ziemlich alt geworden hatte immer mal was anderes das mich in Angst versetzte In deinem Alter brauchst du dir keine Sorgen machen ist aber leichter gesagt als getan. Mir hilft es immer noch im Forum zu lesen dass andere dieselben Probleme haben. Das beruhigt mich immer sehr. Ich würde mir an deiner Stelle möglichst schnell einen Psychotherapeuten suchen der dir weiterhilft. Alles liebe Burgenland

12.11.2022 17:05 • x 3 #2


A


Atemnot und Panik, ich kann nicht mehr

x 3


xjeaninex
Das wollte ich noch erwähnen am Dienstag hab ich den ersten Termin

12.11.2022 17:12 • x 1 #3


petrus57
Ich habe diese Atemnot seit gut 45 Jahren. Bei mir kommen die meist, wenn ich daran denke oder ich darüber was lese. Fange dann automatisch an tief einzuatmen, weil ich denke ich bekomme nicht genügend Luft.

13.11.2022 11:54 • x 3 #4


Organischgesund
@petrus57
Ganzen Tag nicht einmal tief einatmen müssen, jetzt lese ich deine Nachricht und schon musste ich nachgeben.
Es ist einfach genaso wie du es sagst.

45 Jahre damit leben ist einfach nur Wahnsinn.

@jeanine
Ich habe die selben Symptome seit 1.5 Jahren und habe mich schon damit abgefunden. Am Anfangs war es echt schwer damit klarzukommen aber mittlerweile kann ich den Alltag wieder bewältigen.
Ich hatte zur Atemnot und Globusgefühl noch zusätzliche Symptome wie Herzrasen und Bluthochdruck durch die ständige Angst.

Es wird jetzt an dir liegen wie du die Sache angehen wirst. Verfalle nicht in ständige Angst und habe immer im Kopf dass du „ eigentlich Gesund „ bist , zumindest Organisch.

13.11.2022 15:06 • x 2 #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann