Pfeil rechts

Hallo!
Habe auch mal Atarax genommen. Hat mich nicht wirklich überzeugen können.
War ziemlich benebelt von dem Zeug.

Ich glaube aber, dass ist von Person zu Person unterschiedlich.

24.01.2012 22:33 • 25.01.2012 #1


6 Antworten ↓


Hast du Erfahrung mit Atosil?
So würde ich es am ehesten beschreiben wenn man zuviel davon genommen hat.

Gedämpfte Atmung und einfach keine Lust zu bewegen.

24.01.2012 23:28 • #2



Atarax als Angstlöser? Kennt das jemand?

x 3


Ich weiss was du meinst.
Bin auch sehr kritisch was meine Atmung angeht, deshalb habe ich es auch nicht weiter genommen.
Heisst natürlich nicht dass es bei dir auch so wirkt.
Ich vertrage die Gruppe der Antihistaminika wo Atarax und Atosil zugehören aber eh nicht so gut.

Habe ausversehen mal ca 30 Atosiltropfen im halbdunkeln genommen und war wie gelähmt.
Sehr unschön.

24.01.2012 23:44 • #3


Leider nichts
Wenn ich starke Schlafprobleme habe bekomme ich Noctamid und bei Angstzuständen nehme ich Tavor. Wenn alle Dämme reißen Valium.

Brauche die Benzos aber mur noch ganz selten und weiss auch wie ich damit umzugehen habe.
Hatte aber auch leider schon Phasen wo ich 3 Wochen jeden Tag was nehmen musste.
Da steckt man manchmal nicht hinter..

25.01.2012 00:27 • #4


Leider sind Benzos die wirksamsten Mittel.

Zopiclon soll auch angstlösend wirken, jedoch dämpft das bei mir wieder die Atmung.

25.01.2012 00:50 • #5


Das erste was die Rote Liste mir unter Nebenwirkungen auspuckt ist: Angst & Schlaflosigkeit

25.01.2012 01:43 • #6


Also meine Freundin bekommt Fluoxetin.
Leider hat es nicht den gewünschten Effekt
Sie liegt nur noch im Bett und schaut Tv oder spielt mit dem Laptop.
Aber ab oder zunehmen tut sie garnicht.

25.01.2012 09:40 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler