Pfeil rechts

Huhu Ihr lieben,
Hab da noch mal ne Frage, nehme ja jetzt seit ca. 3 Wochen Citalopram 20 mg abends, und sie wirken echt mittlerweile ganz gut. Habe die Nebenwirkungen der Einschleichphase fast hinter mir. Teilweise waren die PAs da echt total heftig. Das hat sich aber nun einigermassen gelegt, ich merke zwar manchmal noch wie es in mir hochsteigt und es anfängt....aber Gott sei Dank ist das mittlerweile in ein paar Minuten dann wieder rum.

Sagt mal wie sieht es eigentlich mal mit ein oder zwei Gläsern Wein Abends aus bei den AD? Hab Angst das sich das nicht verträgt- wie es ja auch im Beipackzettel steht, der Therapeut sagte aber es wäre schon ok. Was habt Ihr da für Erfahrungen gemacht? Verstärken sich dann die Ängste? Würde echt gerne mal Abends mit meinem Freund ein Gläsel Weinchen trinken, wir sollen es uns ja mal gut gehen lassen- gelle

Achso was ich Euch mal freudigerweise erzählen wollte, ich kann seit ca. 1 Woche echt mal meine Liebe und Gefühle geniessen...bin viel relaxter...tut auch der Beziehung echt gut*freu*

Danke für eure Hilfe

16.10.2008 19:21 • 16.10.2008 #1


2 Antworten ↓


Also ich habe bis jetzt einmal ein Glas Sekt getrunken und ich lebe noch.

16.10.2008 19:45 • #2


Alk. in kleinen mengen schadet nicht. er kann jedoch die wirkung des ad verstärken (ob das positiv oder negativ ist, hängt vom jeweiligen fall ab).

ich nehme ad's und trinke regelmässig ein bierchen. seit jahren... leber- und nierenwerte sind immer okay. psychisch nehm ich auch keinen schaden.

wie überall gilt halt alles in massen!

16.10.2008 20:08 • #3




Dr. Hans Morschitzky