Pfeil rechts
63

Ich bin so froh das man sich hier untereinander austauschen kann bzw. man denkt ja immer, dass man diesen Mist alleine durch macht und sich eben niemand anderes so fühlt.... natürlich wünsch ich das NIEMANDEN! aber es ist etwas beruhigend das man damit nicht allein da steht....

Und zwecks Nachts, das kenne ich auch seeeeeehr gut, ich wache sehr oft auf in letzter Zeit habe Herzrasen, Zittern und richtig Panik.... danach bin ich immer so erschöpft

07.07.2019 18:53 • x 4 #41


Sonja77
Und bei mir sind es sehr oft die nächtlichen sehr starken kopfschmerzen die mir den schlaf rauben und dank denen ich dann den ganzen tag angst habe schwer krank zu sein

07.07.2019 18:55 • x 1 #42



Angstzustände - letzte Nacht war der Horror

x 3


carohoney
Huhu, ich habe Angst und Panikstörungen. Ich habe es ganz oft dass ich nachts aufschrecke und Herzrasen habe und denke ich muss sterben, oft bin ich mir ganz sicher das ich jetzt sterbe. Ich habe einen Fluchtreflex, will rennen, einfach nur rennen. Seit 2 Tagen wache ich nachts mit Angst auf und rufe meinen Freund, ich suche ihn, aber er ist nicht da und dann realisiere ich dass ich bei mir Zuhause bin und er bei sich. Ich kann ewig nicht einschlafen, bilde mir ein mein Herz tut weh, was warscheinlich davon kommt das ich zur Zeit vor Angst so verspannt bin. Durch die harten Nächte bin ich den Tag über so gerädert und hab Angst einzuschlafen. Wenn ich keine Attacke/Attacken nachts habe, habe ich schlimme Alpträume, immer das ich zuhause bin und jemand will zu mir rein und mich umbringen, immer der selbe nur mit anderen Personen. Angst ist eigentlich etwas gutes um uns zu warnen und zu beschützen, aber in solchen Situationen ist sie unerträglich... Du bist nicht alleine!

07.07.2019 18:59 • x 1 #43


carohoney
Zitat von Lavinia93:
Man sollte meinen man gewöhnt sich dran, aber das passiert nicht...


Oh ja das stimmt, oder dass man weiß man braucht keine Angst zu haben, man kann sich damit oder damit ablenken, aber in dieses Situation kann man nicht denken, man will weg! Manchmal fällt mir sogar erst mittags wieder ein, dass ich nachts eine Panikattacke hatte...

07.07.2019 19:01 • #44


carohoney
Zitat von Hoffnung45:
Ich bin neu hier und wollte euch mal fragen , ob ihr diese Symptome auch kennt.Ich lege mich hin , schlafe ein und nach 2-4 Stunden werde ich wach ,bin unruhig und habe so ein komisches warmes , leicht brennendes Gefühl in den Armen, außerdem einen Kloß im Hals und Angst , dass mir etwas passiert.Manchmal ist mir auch übel und ich kann nicht glauben, dass es die Psyche ist . Es fühlt sich irgendwie an als würde mein Körper gegen etwas kämpfen . Kennt das jemand von euch?


Ja das ist eine Panikattacke, gibts ja in schwerer und leichter Form, oder du brütest eine Erkältung aus, da hab ich das Gefühl auch ganz oft.

07.07.2019 19:04 • #45


Sonne2804
Zitat von Cati:
- Angst, morgens nicht mehr aufzuwachen - Angst, daß alle mir was Böses wollen- Angst, irgendwann ganz allein zu seinund unter der Brücke zu landen - Angst, mich vor anderen zu blamierenund verspottet zu werden.



Hallo Cati,

Es gibt jemand der noch so bekloppt ist wie ich

Sorry will Dir nicht zu nahe treten aber ich freue mich so, dass ich nicht alleine so komische Ängste habe.

Meine Hauptangst ist morgens nicht mehr auf zu wachen und was wäre wenn die Menschen wüssten dass ich so komische Angst habe.

Ich drück dich ganz fest. Wir schaffen das!

07.07.2019 19:07 • x 2 #46


Lavinia93
Zitat von carohoney:
Oh ja das stimmt, oder dass man weiß man braucht keine Angst zu haben, man kann sich damit oder damit ablenken, aber in dieses Situation kann man nicht denken, man will weg! Manchmal fällt mir sogar erst mittags wieder ein, dass ich nachts eine Panikattacke hatte...



Ja das ist auch ein riesiges Problem, wenn ich in einer PA stecke kann ich nicht denken. Geht nicht. Ich meinen Kopf ist nur du musst weg, du wirst sterben du brauchst sofort Hilfe...

07.07.2019 19:15 • x 2 #47


Sonne2804
Also ich Sitz hier gerade und heule weil mich endlich jemand versteht und es noch mehrere gibt die so sind wie ich.

Danke Danke Danke. Ich dachte immer ich bin ein ganz besonders spezieller Fall von komplett durchgeknallt.

Wenn ich mich mal jemand anvertraut habe, dann kam da immer völliges Unverständnis: wie Angst vorm einschlafen? Wie Angst vorm nicht mehr aufwachen? Ist doch ein toller Tod kam dann... genau das was ich dann brauche....

07.07.2019 19:33 • x 3 #48


Cati
Zitat von Sonne2804:
Meine Hauptangst ist morgens nicht mehr auf zu wachen und was wäre wenn die Menschen wüssten dass ich so komische Angst habe.

Oje, nein, das weiß nur meine Schwester und
die hält dicht.

07.07.2019 19:41 • #49


carohoney
Zitat von Sonne2804:
Also ich Sitz hier gerade und heule weil mich endlich jemand versteht und es noch mehrere gibt die so sind wie ich.Danke Danke Danke. Ich dachte immer ich bin ein ganz besonders spezieller Fall von komplett durchgeknallt.Wenn ich mich mal jemand anvertraut habe, dann kam da immer völliges Unverständnis: wie Angst vorm einschlafen? Wie Angst vorm nicht mehr aufwachen? Ist doch ein toller Tod kam dann... genau das was ich dann brauche....


Das kenne ich so gut! Menschen die das nicht haben verstehen das nicht, ältere Menschen denken bei Psychischen Störungen gleich an Geisteskrankheit und solche Sätze sind einfach nur das letzte! Wir sind ganz normale Menschen, wir nehmen Gefühle, Gedanken und Empfindungen einfach nur viel viel stärker wahr! Ich habe auch Angst nicht mehr aufzuwachen, jeden Abend, jede Nacht und jeden Morgen ist mein erster Gedanke oh Gott, ich lebe noch! Toller Start in den Tag... Dankbarkeit ist gut, aber nicht so!

07.07.2019 20:16 • x 1 #50


carohoney
Zitat:
und was wäre wenn die Menschen wüssten dass ich so komische Angst habe.


Das hatte ich auch und dann dachte ich mir, was wenn ich vor diesen Menschen eine Panikattacke habe, die wissen dann nicht was sie machen sollen, wie sie mir helfen müssen, die würden den Notarzt rufen weil sie denken ich habe einen Schlaganfall und das würde alles nur noch schlimmer machen! Ich habe an mich gedacht ! Nicht an die anderen. Ich habe mit niemandem mehr Kontakt bei dem ich nicht sicher wäre ob er mir bei einner Panikattacke beistehen würde! Jeder weiß es, mein Freund, seine Mutter, meine Mutter, meine Freunde, meine Oma ( sie nimmt es nicht ernst, ist mir aber egal, sie ist zu alt um das zu verstehen, aber sie weiß es! Und da kann ich schlecht den Kontakt beenden
Wenn Menschen die mich angeblich mögen, nicht akzeptieren das ich !krank! bin, haben sie nichts in meinem Leben verloren! Falls ich aus unerklärlichen Gründen wirklich mal im Schlaf sterben sollte *3 mal auf Holz klopf* will ich mein Leben nicht damit verbracht haben mich zu verstecken. Denn gerade seine Schwächen knallhart offen zu legen, ist die größte Stärke die man zeigen kann! Fühl dich und fühlt euch alle gedrückt!

07.07.2019 20:25 • x 2 #51


Ibreaktogether
Ich habe keine Angst, morgen nicht mehr aufzumachen. Ich sehne es mir geradezu herbei.

07.07.2019 20:46 • x 1 #52


Zitat von petrus57:
Die kenne ich zur Genüge. Habe die heute noch ab und zu. Früher waren die ganz stark ausgeprägt. Nimmst du vielleicht Tabletten die sowas auslösen könnten?


Ich hatte bis jetzt 2x Neuroleptika genommen, weil ich mitternachts total fertig bei einem Psychiater saß und am nächsten Tag nahm ich die 2 Tablette. Er hat sie mir für den Fall der Fälle gegeben, aber nach der 2 Tablette war ich so ausgelaugt und die ganze Zeit müde, dass ich sie danach nicht mehr einnehmen wollte.

Hatte nun das erste Gespräch mit einer Psychologin, zu der ich nächste Woche wieder hingehen mag und sie sagt ich soll zu einem Psychiater, damit er sich von mir ein Bild macht und mir etwas gegen die Zwangsgedanken verschreibt. Die sind ja manchmal echt schwer auszuhalten, vor allem der Druck und die Angst, die dadurch entsteht. Die Psychologin sagte wegen der Panikstörung an sich würde sie mir nichts geben wollen, aber wegen den Zwangsgedanken.

Andere Medikamente oder Dro. nehme ich gar nicht.

Wie verlief es denn bei dir damals mit den Zwangsgedanken? Wir sind gerade ganz am Anfang, ich selber merke dass ich oft schreckliche Bilder und Gedanken nicht aus dem Kopf bekomme und habe meistens dazu starke Unwirklichkeitsgefühle bis hin zur Panik

07.07.2019 21:02 • #53


Zitat von carohoney:
Huhu, ich habe Angst und Panikstörungen. Ich habe es ganz oft dass ich nachts aufschrecke und Herzrasen habe und denke ich muss sterben, oft bin ich mir ganz sicher das ich jetzt sterbe. Ich habe einen Fluchtreflex, will rennen, einfach nur rennen. Seit 2 Tagen wache ich nachts mit Angst auf und rufe meinen Freund, ich suche ihn, aber er ist nicht da und dann realisiere ich dass ich bei mir Zuhause bin und er bei sich. Ich kann ewig nicht einschlafen, bilde mir ein mein Herz tut weh, was warscheinlich davon kommt das ich zur Zeit vor Angst so verspannt bin. Durch die harten Nächte bin ich den Tag über so gerädert und hab Angst einzuschlafen. Wenn ich keine Attacke/Attacken nachts habe, habe ich schlimme Alpträume, immer das ich zuhause bin und jemand will zu mir rein und mich umbringen, immer der selbe nur mit anderen Personen. Angst ist eigentlich etwas gutes um uns zu warnen und zu beschützen, aber in solchen Situationen ist sie unerträglich... Du bist nicht alleine!



Hey du .. dieses Gefühl oder der Gedanke, dass man kurz vor dem Sterben ist, kenne ich auch. Manchmal überfällt es mich und ich bin wirklich überzeugt, es ist gleich vorbei, selbst ohne Panikattacke. Dieses Aufschrecken habe ich momentan häufig, das 3x konnte ich deswegen nun schlecht oder fast gar nicht schlafen. Vorhin bin ich auch kurz eingenickt und mit einem Husten und Angst aufgewacht .. auch Herzstolpern machen mir Angst, die ich beim Liegen spüre, somit komme ich schwer zur Ruhe .. und es ist dann auch total schwer, sich zu konzentrieren und keine Angst zu haben, wenn der Körper so verrückt spielt. Man steigert sich immer mehr und mehr rein. Schlechte Träume habe ich auch, habe sogar geträumt dass ich jemanden umgebracht habe und mich daran nicht erinnern konnte. Nach dem Aufwachen war ich dann auch total fertig, weil es auch etwas ist, wovor ich mich echt fürchte. Verrückt zu werden, etwas zu tun, woran ich mich nicht mehr erinnern kann und die Todesangst, die ist am allerschlimmsten. Ich wünsche dir viel Kraft!

07.07.2019 21:14 • #54


carohoney
@Aylina


Wie schlimm das einfach alles ist ,das tut mir einfach so leid dass du das auch durch machen musst! Das mit dem Angst vor dem verrückt werden kenne ich soooo gut , ich habe mir schon so oft den Kopf darüber zerbrochen. Vielen vielen Dank Ich hoffe dir geht es bald besser und ich hoffe wir werden irgendwann den ganzen Stress hinter uns lassen können!

07.07.2019 22:10 • x 1 #55


Sonja77
Meine extremen kopfschmerzen lassen nicht nach,habe jetzt schon horror vor der nacht das ich wieder vor schmerzen aufwache......meine ängste sind vor einigen krankheiten sehr extrem und natürlich habe ich auch viele symptome die dazu passen

07.07.2019 22:19 • #56


Zitat von Ewigeangst:
Meine extremen kopfschmerzen lassen nicht nach,habe jetzt schon horror vor der nacht das ich wieder vor schmerzen aufwache......meine ängste sind vor einigen krankheiten sehr extrem und natürlich habe ich auch viele symptome die dazu passen


Kopfschmerzen habe ich in letzter Zeit auch häufig, gerade auch. Aber bei mir spielt momentan einfach alles verrückt - mal der Kopf, mal der Bauch, dann stolpert das Herz .. das, was mich wirklich am Meisten quält ist das Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen. Das täglich, habe ebenso das Gefühl dass mein Atem manchmal stockt und ich erschrecke mich dann sehr. Saß aber auch bei einer Psychologin und habe dann beim Sprechen auch schlechter Luft bekommen und war nervös, sie sagt es sei eine Panikattacke, nur keine starke. Habe demnächst einen Termin beim Lungenarzt - war da noch nie - und lasse alles einmal abchecken. Es fühlt sich echt bedrohlich an, aber das jeden Tag, was auf die Psyche zurückgehen kann ..

Nimmst du was gegen die Schmerzen und warst du beim Arzt?
Auf jeden Fall vieeel Wasser trinken! Gute Besserung

07.07.2019 22:56 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Menno ich hasse es.
Frühes aufwachen ist das eine aber dazu auch klatschnass und schneller Puls...ich glaub nicht an Psyche denn ich erinner mich an keinen Traum. Ich glaub meine Hormone sind außer Rand und Band aber immer wenn getestet wird ist alles ok.
Habt ihr das auch, wirklich nass wach zu werden mit so einem Brennen im Brustkorb und sehr schnellem Puls?

08.07.2019 03:22 • x 1 #58


Cati
Zitat von rotezora2k:
Habt ihr das auch, wirklich nass wach zu werden mit so einem Brennen im Brustkorb und sehr schnellem Puls?

Nein.
Ich wache auf und bin so kaputt, als hätte
ich die ganze Nacht im Steinbruch gearbeitet
in einer sauerstoffarmen Region.

08.07.2019 05:05 • #59


Zitat von Cati:
Nein.Ich wache auf und bin so kaputt, als hätte ich die ganze Nacht im Steinbruch gearbeitetin einer sauerstoffarmen Region.

Oje das hört sich auch sehr gemein an.

08.07.2019 05:09 • x 1 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann