Pfeil rechts

T
Hallo, ich habe mich gerade erst, im Forum, angemeldet mit der Hoffnung erfolgreiche Tipps zu erhalten. Seit 2 Monaten leide ich, für mich das erste Mal, unter Angstattacken. Ausgebrochen bei einer Zahnarztbehandlung, dort mit Hyperventilation und 2 Stunden lang Panickattacken im Krankenhaus. Mittlerweile nehme ich, ca. 6 Wochen, Tabletten. Seit gut etwa 2 Wochen, dachte ich, gehts bergauf, die Symptome nur noch ein Hauch und ich bin besser mit zurecht gekommen. Heute morgen aber, aus dem nichts, bin wachgeworden mit Herzrasen....naja und dann der übliche Verlauf. Durch richtige Atmung habe ich es dann im Griff bekommen. Ist dieser Verlauf normal ?? Erst ist Ruhe, alles ok, und dann aufeinmal wieder Angst ??
Kann mir Bitte jemand diese Frage beantworten !
Vielen Dank

08.08.2011 15:51 • 11.08.2011 #1


8 Antworten ↓


F
also ich kenn das auch...so aus dem nichts kommend...wobei es sich manchmal auch schon ein paar tage vorher abzeichnet wenn ich denn vor etwas bestimmten angst hab...

hattest du denn vor irgendetwas bestimmten angst?oder kannst du dich daran erinnern das du was geträumt hast?

08.08.2011 16:07 • #2


A


Angstattacken

x 3


T
ich kann mich an keinen Traum erinnern. bei mir ist es so, dass ich keine angst vor bestimmten objekten oder situationen habe, sondern ich habe angst vor der angst.
ich weiß, dass es auch nur eine kopfsache ist und eigentlich, bin ich der meinung, dass ich alles verstehe aber anscheinend ja nicht, wenn es wieder los geht.

09.08.2011 11:33 • #3


M
Hi Timmi96

Also bei mir ist es genauso hab auch angst vor der angst und das herzrasen kommt ohne ersichtlichen Grund ich hab dazu auch noch erstickungsangst weil ich nicht richtig atme

Du hast gesagt du hast richtig geatmet hast du da eine bestimmte Technik??

Das Problem bei uns ist das wir es wissen das es angst ist und doch kommen wir nicht so einfach da wieder raus

Gruss mike

09.08.2011 18:19 • #4


F
ja die angst vor der angst is ganz schön schei...ich hab da auch immer wieder angst vor das ich irgendwann wieder nen zusammenbruch hab und nichts mehr hinbekomme....was soll ich dann machen?diese frage stell ich mir immer immer wieder....

ich denke man muss versuchen immer wieder die angst zu bezwingen und immer wieder die situatioenn meistern auch wenn man angst hat...
tipps kann ich dir aber leider auch nich geben...ich habe noch kein heilsames mittel rausgefunden um etwas entspannter zu sein....

10.08.2011 16:15 • #5


I
ich kenne das es ist bei mir genau so! es scheint alles ok zu sein udn auf einml kommt die panik.....
gehst du zum psychologen?
ich hab auch mal dieses buch entdeckt und habe es mir bestellt da geht es auch darum
Ängste verstehen und überwinden. Wie Sie sich von Angst, Panik und Phobien befreien von Doris Wolf
vielleicht wäre dsa was??
lg

11.08.2011 13:51 • #6


F
das buch hab ich auch...das is wirklich gut...

11.08.2011 15:08 • #7


C
Hallo Zusammen,

mich würde dieses Buch auch interessieren, @Ich und frosch gibts da auch Übungen usw drinne in dem Buch die ihr anwendet? Und wenn ja hilft es oder ist es eine Stütze?

Liebe Grüße
Chayenne

11.08.2011 17:32 • #8


M
Hi zusammen

Also ich geh noch nicht zum psychologen habe die anfälle ja nur hin und wieder ,ich hatte diese panikanfälle schon als teenager ca mit 16 und da hab ichs auch geschafft dann war jetzt 18 jahre ruhe und leider kam die angst und panik auf einmal zurück.
Jetzt versuch ichs mal alleine und dann schau ich weiter wie viel erfolg ich habe.

Mich würde auch interessieren obs techniken gibt die einen unterstützen in diesen buch

Gruss mike

11.08.2011 21:03 • #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky