Pfeil rechts
7

YvonneS76
Hallo. Ich habe seit 2017 eine diagnostizierte generalisierte Angststörung mit mässiggrader Depression. Nahm seit 2017 bis November 21 150mg opipramol.und nur Nacht 12.5 quitiapin. Mir ging es richtig gut. Konnte einkaufen, alleine sein, keine Angst. Und wenn nur ganz leicht. Im November war ich für 6 Wochen in der tagesklinik um Süd escitalopram umgestellt zu werden. Ganz langsam fingen wir mit 1 Tropfen an. Bei jeder Erhöhung hatte ich Übelkeit, unruhe, schwindel. War alles auszuhalten. Langsam wurde das opipramol ausgeschluchen. Somit war ich Anfang Januar auf 3tropfen escitaloprame und zur nacht 12.5 quitiapin am 5. 1.22 dann erneuerte Zusammenbruch und seit dem blieb es so. Sollte Tropfen mittlerweile auf 5 erhöhen. Zwischendurch auch morgens 12.5 quitiapin nehmen (da sie much ausgenockt hatten habe ich die nach 3 Tagen wieder weggelassen). Nun nehme ich seit 8 Tagen gensu 5 Tropfen escitaloprame und mir geht es total besuch. Ständig Angst. Nix geht mehr, alleine sein, einkaufen nix geht. Morgen habe ich nen Termin beim Therapeuten weiss gar nicht ob ich den schaffe. So kann und will ich nicht mehr. Was kann ich noch machen?

18.01.2022 11:35 • 18.01.2022 x 1 #1


12 Antworten ↓


Wofo
Hallo was du machen kannst alles machen
Auch mit Ängste und Symptome ich habe
Eine Therapie gemacht Verhaltenstherapie
Konfrontationtherapie man muss sich leider
Seine Ängste stellen sonst gewinnt immer die
Angst rede mit denn Therapeut/in und dann
Schaust du wie es weiter geht da du schon
Medikamente nimmst vielleicht passt das noch nicht
Da du erhöht hast können mehr Ängste
Kommen der Körper muss sich erstmal
Dran gewöhnen aber wie gesagt spreche
Das alles mit denn Arzt am besten ab

LG

18.01.2022 11:40 • #2



Angst vorm allein sein Angst vor panik, umzufallen

x 3


Nachtsocke
Erst mal fühl dich lieb gedrückt!
Warum wurde denn überhaupt umgestellt, wenn es Dir mit Deiner Kombi gut ging?
Entweder Dich jetzt da durchbeißen,Wechsel auf die alte Kombination oder statt Esci Citalopram oder ein anderes AD?

18.01.2022 11:42 • x 2 #3


YvonneS76
@Nachtsocke das Problem ist mit andern ad habe ich soviel 2017 probiert.. Nix konnte ich vertragen.. Warum sie mich umgestellt haben auf was neues weiss ich nicht, sie meinten opipramol sei veraltet, esci ist viel besser..

18.01.2022 11:52 • x 1 #4


YvonneS76
@Wofo verhaltenstherapje habe ich schon durch.. Hat auch alles supi geklappt.. Ich war auch schon ei kaufen am Samstag und fahre auch mittlerweile Auto seit 4 Tagen.. Aber gegenan zu arbeiten ist im Moment echt sehr schwierig und ixht zu machen..obwohl meine Kids schon stolz sind auf mich das ich das mit dem ei kauf hinbekommen habe.. Aber heute zb geht gar nix..

18.01.2022 11:55 • #5


Kimsy
@yvonnes76 Escitalopram habe ich auch mit einem Tropfen begonnen und bereits nach 4 Tagen abgebrochen, da ich übelste Nebenwirkungen bekam...man glaubt es kaum, dass man mit so wenigen Tropfen, schon so stark drauf reagieren kann....ich an deiner Stelle würde mit dem Arzt noch mal sprechen, um deine Medikation wieder umzustellen...ich verstehe auch nicht, warum man Medikamente ändert, wenn es doch dem Patienten mit den aktuellen Medi gut ging...lg

18.01.2022 13:43 • x 1 #6


Warum wurdest du medikamentös umgestellt, wenn es vorher gut lief?

18.01.2022 14:01 • #7


YvonneS76
@Pauline333 weil die Ärzte meinte das alte Medikament ist zu alt... Das wirkt nicht mehr so... Escitalopram sei besser..

18.01.2022 14:55 • #8


Nachtsocke
Vielleicht bist du aber mit einem trizyklischen Medikament besser dran?
Nur weil es schon lange auf dem Markt ist, bedeutet das ja nicht automatisch, dass es schlechter ist.
Wie würdest du dich vom Bauchgefühl her entscheiden?

18.01.2022 15:00 • #9


Zitat von YvonneS76:
@Pauline333 weil die Ärzte meinte das alte Medikament ist zu alt... Das wirkt nicht mehr so... Escitalopram sei besser..


Merkwürdiges Vorgehen. Never Change an running System..

18.01.2022 15:14 • x 2 #10


Zitat von Pauline333:
Merkwürdiges Vorgehen. Never Change an running System..


a running system

18.01.2022 15:28 • #11


YvonneS76
@Nachtsocke ich würde sofort das alte Medikament wieder nehmen, allerdings bin ich jetzt sooo weit mit dem neuen.. Ich hoffe dss es einfach besser wird

18.01.2022 15:56 • #12


Nachtsocke
Dann solltest Du vielleicht noch etwas steigern.

18.01.2022 19:53 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann