Pfeil rechts

Hallo Forum,

es zermürbt mich schon seit 1 Woche und nun ist es Morgen soweit und der Termin beim Medizinischen Dienst steht an.

Ich habe Angst dass Sie sagen, dass ich wieder normal arbeiten gehen kann und ich meine Reha nicht bekomme.
Diese habe ich letzte Woche beantragt.

Ich bin jetzt seit 2 Monaten Zuhause und es ist der 1. Termin bei denen.

Meine Ärztin meinte zwar das die nichts böses wollen, aber man ließt so viele Horrorstorys im Netz...

Ich befinde mich jetzt bei 2 Psychologen (Psychater und psychologische Betreuung für Gesprächstherapie) und tue alles um schnellstmöglich wieder Fit zu werden.

Muss ich da vielleicht doch bedenken haben dass Sie meine Krankheit anzweifeln oder meinen dass ich wieder arbeiten gehen kann ?

02.06.2015 12:26 • 03.06.2015 #1


6 Antworten ↓


Icefalki
Hey, zwischenzeitlich ist diese Erkrankung bekannt.

Und normalerweise sind das auch nur Ärzte.

Ich würde denen sagen, wenn's Probleme gäbe, liebe Leute, wenn sie es schaffen, dass es mit wieder gut geht, dann gehe ich sofort und sehr glücklich wieder in meine Arbeit.

Machen sie wieder ein vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft aus mir und ich werde ihnen ewig dankbar sein.

Quatsch beiseite, Sei offen und ehrlich. Und wenn du weinen musst, raus damit. Erzähle alles wie es ist. Das sind keine Unmenschen.

02.06.2015 14:46 • #2



Angst vor MDK Termin Morgen

x 3


prodomo81
Musste da auch vorsprechen letzten Herbst. Is echt nicht schlimm! Sag wie es dir geht,dass du in Therapie bist und fertig. Ließ nicht irgendwelche Horrorstories,wer weiß, was das für Leute waren.

02.06.2015 14:56 • #3


Wenn du nicht arbeitsfähig bist, kannst du nicht arbeiten gehen.
Ich würde auch sagen, dass ich sehr gerne gesund werden würde und wieder arbeiten möchte, dass es aber leider nicht so ist.

02.06.2015 14:59 • #4


Vielen Dank Leute !

Jetzt geht es mir noch gut. Ich muss zwar immer wieder dran denken, aber ohne dieses ,,Magenschlag'' Gefühl.

Ich hoffe dass das bis Morgen so anhält. Ich tendiere da leider oft zu einem Herzschlag den ich bis zum Hals spüre.
Der Punkt wo ich dann kaum ansprechbar bin, und das wäre da natürlich nicht gut.

Wird schon werden !

02.06.2015 23:32 • #5


Ich wollte nur Bescheid geben: es ist alles gut gegangen und es ging sehr schnell (5 Minuten). Er hat mir verschiedene Fragen gestellt und mich kurz abgehört. Das wars - dann wurde ich mit einem Zettel (für meinen Doc, Arbeitsunfähigkeit bestätigt) wieder weggeschickt.

03.06.2015 09:10 • #6


rainbow2
Das freut mich für Dich drachenkichern, jetzt kannst du erst einmal durchatmen. LG

03.06.2015 09:12 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler