Pfeil rechts
3

Ich habe in ein paar Stunden ein Lungenarzt Termin. Es ist wie jedes mal vor ein Arzt Termin. Es ist wie jedes mal, Abends davor bin ich leicht am weinen und habe Angst vor morgen.

Ich bin die ganze Zeit am überlegen, wie ich der Ärztin mein Problem am besten erklären soll und bereitet mich geistig auf alle Probleme vor die schief laufen können.
Geistig Vorbereitung, ob ich vor Gericht als angeklagte morgen stehe.

Immer der gleiche Mist, wenn ich zum Arzt muss.

Ich hatte früher schlimme Erlebnis beim Arzt.Daher ist es für mich so schwierig.

15.01.2018 00:47 • 17.01.2018 #1


11 Antworten ↓


Major-Tom
Zitat von Immun:
Ich habe in ein paar Stunden ein Lungenarzt Termin. Es ist wie jedes mal vor ein Arzt Termin. Es ist wie jedes mal, Abends davor bin ich leicht am weinen und habe Angst vor morgen.

Ich bin die ganze Zeit am überlegen, wie ich der Ärztin mein Problem am besten erklären soll und bereitet mich geistig auf alle Probleme vor die schief laufen können.
Geistig Vorbereitung, ob ich vor Gericht als angeklagte morgen stehe.

Immer der gleiche Mist, wenn ich zum Arzt muss.

Ich hatte früher schlimme Erlebnis beim Arzt.Daher ist es für mich so schwierig.


Liebe @Immun ,
ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft für deinen Termin morgen/heute (?).
Ich meide Arzttermine ja leider auch, soweit ich kann (ebenfalls wegen schlechter Erfahrungen).
Aber du gehst bestimmt hin zu diesem Termin
Ich drücke dir die Daumen!

Schreib' doch bitte mal nachher, wie du den Termin erlebt/überstanden hast.
Ich hoffe das hilft dir und vielleicht auch manch anderen hier (beispielsweise mir )
Auch Angsthase
Alles Gute für dich und:

15.01.2018 03:05 • x 1 #2



Angst vor Lungenarzt Termin in ein paar Stunden

x 3


petrus57
Ich habe auch jedes mal schon Tage vorher Angst wenn ich zu bestimmten Arztterminen muss. Aber im Nachhinein war das dann auch immer ganz easy. Seit dem ich fast an einer simplen Untersuchung gestorben wäre, lässt mich die Angst auch nie richtig los. Aber lange Jahre hatte ich damit keine Probleme. Die kamen erst wieder mit der Angsterkrankung zum Vorschein.

15.01.2018 09:47 • #3


Psychic-Team
Schau mal hier rein:

angst-vor-krankheiten-f65/morgen-termin-beim-lungenarzt-und-angst-da-vor-t57792.html

15.01.2018 10:59 • #4


Zitat:
Schau mal hier rein:

angst-vor-krankheiten-f65/morgen-termin-beim-lungenarzt-und-angst-da-vor-t57792.html

Was hat das Thema, mit mein Problem zu tun? Krankheitsängste habe ich nicht.

15.01.2018 13:40 • #5


Bin zurück. Habe jetzt noch eine Überweisung zum CT (Lunge)bekommen.

15.01.2018 16:35 • #6


kirasa
Zitat von Immun:
Bin zurück. Habe jetzt noch eine Überweisung zum CT (Lunge)bekommen.


Warum was hat der Arzt denn gesagt wegen Überweisung CT?

15.01.2018 16:50 • #7


Um zu schauen ob ich Entzündungsherde in der Lunge habe. Auch um zu schauen ob meine ständige Infekte und Lungenentzündungen schon ein bleiben Lungenschaden verursacht hat. Leider habe ich ein Immundefekt, wo 1/4 in jungen Jahren schon Bronchiektasie haben.

15.01.2018 17:22 • x 1 #8


kirasa
Zitat von Immun:
Um zu schauen ob ich Entzündungsherde in der Lunge habe. Auch um zu schauen ob meine ständige Infekte und Lungenentzündungen schon ein bleiben Lungenschaden verursacht hat. Leider habe ich ein Immundefekt, wo 1/4 in jungen Jahren schon Bronchiektasie haben.


Oh das ist nicht schön mit den Infekten
Aber dann ist es ein Arzt, der alles genau nochmal untersucht haben möchte. Das finde ich gut.
Aber das warten ist natürlich wieder richtig blöd, aber wir sind auch noch da

15.01.2018 18:51 • x 1 #9


Nächste Woche Donnerstag steht mal wieder Onkologe/Hämatologen an. Im Moment kotzt mich das mit mal den Arzt Termine und meinen Erkranken einfach nur an. Auch das ich noch auf eine Genehmigung der KK warte.
Auch das mir die Termine so viel Kraft rauben. Hätte gerne, einfach nur hin und gut ist.


Was mich aber so Wundert. Das für mich am schlimmsten, bei den Termine, kurz bevor ich in die Praxis gehe. Aber am schlimmsten, wenn ich bei der Anmeldung stehe. Es ist unerträglich. Ich kann mich immer kaum auf den Beinen mehr halten, mir geht es so schlecht. Ich verstehe nicht, das es da am meisten zu tragen kommt. Wenn ich im Wartezimmer bin, ist alles wieder gut. tlw. wird es bei der Anmeldung selber nach 2 Minuten besser. Beim Arztgespäch habe ich es auch nicht.
Dieser Moment ist für mich aber jedes mal der Horror. 2 mal ist auch dabei passiert,das ich da bewusstlos wurde.

Nur was soll ich damit nur noch machen? Ich habe schon vieles versucht. Ich steiger mich nicht rein. Habe verschiedene Methoden schon versucht um mich zu beruhigen(mit Atmung, schönes denken, ach unzähliges). Auch mich mit welchen Unterhalten, die auch da Warten
Ich habe auch keine Angst wieder umzukippen. Habe das auch sonst schon oft genug gehabt.

Ich denke, es spielt einiges eine Rolle. Ich bin schon Körperlich in nicht so guter Verfassung. Denke, das stehen, speilt eine Rolle, in Kombination mit meiner Angst und großen Stress, gibt mir oft den Rest.
Kreislauf spinnt durch den Stress rum(hielt mir aber auch nicht mehr weiter).
Ich habe es auch schon versucht. Ich habe früher immer versucht zu umgehen zur Anmeldung zu gehen. Habe z.b andere losgeschickt, wenn ich nur Rezepte usw(kommt häufig vor). brauchte. Das hatte ich auch schon damit trainieren vollen. Immer selber gemacht, das es nicht mit Arzt Termin verknüpft wird. Da eben nur kurz hin, abhohlen und fertig und gehen.

Aber es wird nicht besser. Ich verstehe es einfach nicht. Ich muss alle 3 Wochen zum Hämatologen, seit über ein Jahr.(davor alle 6 Wochen, seit über 4 Jahren) Meist nur um Infusion zu bekommen, was mir nichts macht(bei den Infusionen geht es mir auch gut, keine Angst und dieses schei. Gefühl). Aber bei der Anmeldung bei den Terminen auch, jedes mal dieses Ekelhafte empfinden.
Ich hatte schon überlegt, es mit ein Rollstuhl zu versuchen, um zu sehen ob es dann besser ist.

15.01.2018 22:34 • #10


kirasa
Guten Morgen

also die Anmeldung ist es,die muss eliminiert werden.
Aber mal ganz ehrlich, es ist auch kein Wunder so oft wie du zum Arzt musst.
Vielleicht wehrt sich dein ganzer Körper nach neuen Terminen?
Und wenn du von zuhause anrufst um neue Termine zu machen, funktioniert es besser?

16.01.2018 10:19 • #11


Es ist aber auch, wenn ich nur hingehe um mir z.b eine AU zu hohlen. Eigentlich nur kurz Anmeldung das sagen, kurz Warten und fertig. Nur ich musst noch schaffen, da zusammen zuklappen. Ja, damit hatte es schließlich noch länger gedauert als geplant.Aber an dem Tag ging es mir soweiso schei..

Es war früher schon noch schlimmer,Wartezimmer die ganze zeit Qual. Hatte mich so verkrampft, dass mir nächsten Tag alles weh tat.
Daher ist es schon besser als Früher. Aber das es heute noch bei der Anmeldung so zu tragen kommt und das nicht besser wird, schon komisch.
Manchmal, sind die schon sehr ansträngend. Diskussionen wegen nichts, machen oft Fehler. Die meinen auf einmal was anders, als was mit dem Arzt abgesprochen war.
Aber wie jetzt bei der Lungenärztin. Da war bis jetzt immer nur, Karte vorzeigen und gut ist. Waren auch immer nett.
Ich denke schon, dass mein Körper auf Alarm Bereitschaft ist , wenn ich eine Praxis betrete. Auch schon mit verknüpft, dass ich dann immer so ein schei. Gefühl habe und auch der Kreislauf spinnt. Mein Herz rast auch dann immer wie bekloppt.

Ob telefonisch Termin vereinbahren für mich einfacher ist. Werde ich jetzt sehen. Muss noch wegen dem CT anrufen. Denke aber nicht das es ein Problem ist.
Ich habe sonst eigentlich nur, dass ich neuen Termin direkt nach dem Termin bekomme.Wie bei Hämatologen oder Lungenärztin

17.01.2018 01:31 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann