Pfeil rechts
30

gala90
Hallo Zusammen!

Morgen soll meine Gebärmutter entfernt werden. Der Termin steht nun schon seit drei Monaten. Ich habe das Thema so gut es geht vor mir hergeschoben. Jetzt bin ich dabei, meine Tasche für's Krankenhaus zu packen und so langsam wächst die Angst.

Letzten Montag hatte ich das Narkosegespräch. Und die Ärztin hat meine Angst vor dem Eingriff noch weiter geschürt.

Einerseits ist mein Eisenwert zu niedrig. Daher muss ich morgen etwas früher in die Klinik kommen, um für eine mögliche Bluttransfusion die Blutgruppe bestimmen zu lassen. Der Gedanke daran macht mir zunehmend Angst.

Außerdem macht die Ärztin sich Sorgen, weil ich einen hohen Ruhepuls (um die 100) habe. Ich hab ihr erklärt, dass ich an einer Angststörung leide und mich unter permanenter Anspannung befinde bzw. selten entspannt bin. Das spiegelt sich in dem hohen Puls wieder. (Vor einem halben Jahr hatte ich ein Langzeit-EKG und der Arzt meinte zu mir, dass mein Herz zwar schnell ist, aber rhythmisch. Und solange es nicht ständig über 100 ist, wäre es nicht so schlimm.) Aber davon wollte die Ärztin sich nicht beeindrucken lassen.

Das Gespräch hat mich ziemlich verunsichert. Es ist auch nicht meine erste OP. Aber bisher war vorher alles in Ordnung.

Ich hab die ganze Woche versucht, nicht so viel darüber nachzudenken. Aber jetzt , so kurz vor dem Eingriff, spielt mein Körper total verrückt Herzrasen, das Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen, und Magen- Darmprobleme.

Ich würde mich freuen, wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mich vielleicht etwas beruhigen kann.

LG

10.10.2021 13:21 • 14.10.2021 #1


35 Antworten ↓


kritisches_Auge
Warum soll deine Gebärmutter entfernt werden, ist es zwingend notwendig ?

10.10.2021 13:38 • #2



Angst vor Gebärmutterentfernung

x 3


gala90
Ja. Ich war bei insgesamt drei Ärzten, die es mir nahegelegt haben. Aufgrund von Myomen und damit verbundenen extrem starken Blutungen einerseits und einer familiären Neigung zum Gebärmutter-(hals) krebs. Vor zwei Jahren wurde schon auffälliges Gewebe entfernt. Und auch da war die vollständige Entfernung schon ein Thema. Dass der Eingriff gemacht werden muss, das hab ich mittlerweile verstanden. Die Angst davor wird dadurch aber nicht weniger.

10.10.2021 14:03 • #3


Susanne05
Bin auch schon paarmal operiert.
Die würden den Eingriff niemals machen wenn du nicht OP- tauglich wärst. Heut zu Tage sagen die nur immer alles um sich für alles abzusichern. Schlimm.

10.10.2021 14:09 • x 1 #4


Susanne05
Alles Gute für morgen. Alles wird gut werden. Meine ist schon viele Jahre raus, aber laparoskopisch.
Ist ein Segen, wenn dann mit dem Quark Ruhe ist. Ist 15 oder gar 17 Jahre her, aber ich könnte mich noch jeden Tag darüber freuen.

10.10.2021 14:15 • x 1 #5


gala90
Zitat von Susanne05:
Schlimm.

Das sage ich mir auch immer wieder. Zumindest versuche ich, mich damit zu beruhigen. Aber zwischendurch gewinnt das Kopfkino.

10.10.2021 14:34 • #6


gala90
Dankeschön!

Zitat von Susanne05:
freuen.

10.10.2021 14:35 • #7


Susanne05
@gala90 Ich denk Angst gehört da auch irgendwie dazu. Ich will nicht sagen, daß das jeder so hat wie wir aber ich denke Angst hat da jeder. Wer will das schon.

10.10.2021 14:46 • #8


kritisches_Auge
Ja, dann sollte sie raus.
Ich denke ja gerne in Bildern und Geschichten und ich würde mir vorstellen, dass ein feindliches Element in mir sitzt das Obelix mit seinen Riesenkräften entfernt damit es mir gutgeht.

10.10.2021 15:21 • #9


Icefalki
@gala90 , entweder du kannst operiert werden, oder nicht. Tatsache ist: Wenn du starke Blutungen hast, hast du natürlich Eisenmagel.

Der kann insofern auch alle deine Probleme verursachen. Und wenn der Grund dafür mal ausgeschaltet ist, wird es dir gut gehen. Und ganz klar, dass man deine Blutgruppe wissen muss, aber das ist doch gut.

Ich würde dir während der OP schon Blut verabreichen, weil das gut ist und nicht schlecht.

Jetzt atme tief durch, und klar ist man vor einer OP immer aufgeregt, aber die muss sein und du überstehst das alles.

Gute Besserung

Jetzt mach dir keinen Kopf, die wissen, was sie tun.

10.10.2021 15:25 • #10


@gala90
Denke auch, dass es darum ging dich über alles aufzuklären. Dass du zur Blutbestimmung eher da sein sollst ist an und für sich auch etwas positives- sollte etwas benötigt werden, wäre alles vorbereitet und du in den besten Händen. Die Ärzte minimieren jedes erdenkliche Risiko. Versuch etwas zur Ruhe zu kommen- auch wenn es leichter gesagt ist als getan. Solche Eingriffe machen jedem Angst aber danach kannst du umso stolzer auf dich sein und dich wieder sicher fühlen!
Wünsche dir alles Gute für den Eingriff!

10.10.2021 15:34 • #11


gala90
Vielen Dank für die lieben Worte. Ich habe mich heute, so gut wie möglich, abgelenkt. Meine Tochter war da. Und später sind wir noch mit dem Hund raus gegangen. Inzwischen weiß ich auch, dass ich morgen um 06:45 Uhr in der Klinik sein soll.

10.10.2021 20:51 • x 1 #12


Cornelie
Hallo Gala
Ich habe den Eingriff seit Jahren hinter mir.
Ich kann deine Angst sowas von gut verstehen.
Ich habe es vor Angst kaum ausgehalten.
Aber die Untersuchungen vorher sind nur zu deiner Sicherheit.
Das gesamte Personal wird super auf dich aufpassen und du hast nachher viel weniger Beschwerden und den Aspekt mit dem Krebs solltest du nicht aus den Augen verlieren. Ich drücke dir die Daumen und denke morgen ganz fest an dich

10.10.2021 20:54 • #13


gala90
Zitat von Cornelie:
solltest


Vielen lieben Dank! Ich denke auch, dass es alles nur zur Sicherheit ist. Und ich kenne auch die Klinik. Die sind wirklich sehr gut. Daher habe ich mich auch entschieden, dass die OP dort gemacht wird. Und doch bleibt da das ungute Gefühl, ob alles gut geht. Aber ich denke auch, dass das jeder irgendwie hat. Mich hat es einfach verunsichert, wie die Ärztin im Vorgespräch reagiert hat. Dass mein Eisenmangel nicht grundlos da ist und dass mein Puls aufgrund der Anspannung auch schneller ist, das ist ja irgendwie auch verständlich.

10.10.2021 21:33 • x 2 #14


Cornelie
Ich denke an dich

10.10.2021 21:34 • x 1 #15


Susanne05
Ich denk morgen auch an dich.

10.10.2021 21:36 • x 2 #16


gala90
Das ist so lieb von euch. Dankeschön!

10.10.2021 22:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Susanne05
@gala90 Gern. Schlaf gut. Alles wird gut werden.

10.10.2021 22:11 • x 1 #18


gala90
Danke. Dir auch eine gute Nacht.

10.10.2021 22:24 • x 2 #19


kyra96
Zitat von gala90:
Danke. Dir auch eine gute Nacht.

Ich hab den Eingriff 2012 machen lassen.
Wird die von unten entfernt oder über die Bauchdecke?

Hab keine Angst, du bist in guten Händen und der Eingriff dauert auch nicht lange.
Dir wird nichts passieren
Schlaf gut und alles Gute für morgen

10.10.2021 23:20 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Christina Wiesemann