Pfeil rechts
1

Hallo !

Ich habe nun seit 4 Monaten mit heftigen Angstzuständen und Panikattacken zu kämpfen. Fing an einem abend plötzlich an das mir schwindelig wurde und ich dachte ich sterbe. Seither denke ich jeden Tag ich sterbe gleich weil ich mich andauernd so fühle wie während der Pa. Also ich nehme die Umwelt so komisch wahr und hab manchmal gar kein Gefühl in mir und denke ich Kippe jeden Moment um und sterbe ! Meine Gedanken sind auch immer was wenn ich bald sterbe ? und so. War natürlich beim Arzt vor nem monat der hat ein großes Blutbild gemacht und meine Werte waren super. Er meinte auch es sei psychisch ich hab ihm vor der Untersuchung nicht gesagt das ich Ängste habe. Weil ich wollte das er es nicht gleich auf die Psyche schiebt. das ist ja nun ein monat oder 2 her und ich habe wieder sorge das körperlich doch was ist. Ich kann machen was ich will ich kann iwie nicht glauben das meine psyche das macht weil ich mich durchgehend total benommen und komisch fühle. Ich schlafe abends damit ein und wache morgens schon damit auf. Fühle mich auch schlapp und ausgelaugt. Hab auch immer angst die Kontrolle über mich zu verlieren ich denke immer wenn ich die kontrolle nicht hab könnte ja was passieren z.B beim schlafen. Oder so. Ich hab seit der ersten panikattacke auch null vertrauen mehr in meinen Körper. Ich hab auch so komische Wahrnehmungen manchmal wenn ich nach vorne schau oder so mache ich ein Auge zu weil das sonst so komisch ist ich kanns nicht beschreiben. hab viele Deja Vues. Bin aber schon seit Jahren ängstlich hab schon ein paar jahre immer mit schwindel und angst zu kämpfen aber ich hatte es nie so heftig und habe auch nich so über das Thema nachgedacht. Aber naja die Symptome machen mir einfach mega angst und ich kriege nicht in mein Kopf das es (hoffe ich) psychisch ist bin in Therapie aber hab immer noch sehr sehr viel angst. kann mich auch in bestimmten räumen nicht aufhalten weil es da Schlimmer wird..



LG

26.09.2012 20:42 • 27.09.2012 #1


15 Antworten ↓


oh das kenne ich alles nur zugut, und das ist die psyche, hattest du vor der ersten panikatacke irgendein ereigniss oder so ? bei mir zb wurde es ganz schlimm vor 1,5 jahren als plötzlich meine mutter verstarb, 3 monate vorher waren wir zusammen im urlaub und sie war so glücklich und wir haben sehr viel gelacht usw, für mich war es sehr schlimmals das passiert ist und ich kämpfe noch immer

26.09.2012 21:32 • #2



Angst ! symptome, gedanken real ?!

x 3


Stress, ob körperlich oder seelisch kann schuld sein. Hormone können dafür auch verantwortlich sein, - war bei mir so... musst du auch mal untersuchen lassen. - Auch Cholesteron per Speicheltest testen.

Ich trinke nun mindestens zwei Liter stilles Mineralwasser am Tag. Presse mir morgens eine Zitrone nach dem Frühstück und versuche alle zwei Stunden Vitamin C rein zu kriegen, - in Saft oder Obstform - aber nur bis 17:00 Uhr. Das macht mich fit. Vielleicht lässt du noch mal deinen Vitamin B - Haushalt untersuchen. Biste Veganer? Ich bin keiner, hab aber so wenig Fleisch auf dem Speiseplan, dass daher auch ein Vitamin B Mangel bei mir vorherrscht. Ich habe mein Blutbild noch mal von einer Heilpraktikerin machen lassen und da kam raus, dass ich einen Calcium Mangel, einen Vitamin D Mangel, einen Zink Mangel und einen Vitamin B Mangel habe und das hatte mein Hausarzt nicht gesehen. Mein Hormonhaushalt stimmt nicht und ich habe eine Schwermetallbelastung, die meiner Leber schadet und sie beim Entgiften hindert. So kann auch der Körper schuld an Panikattacken haben.

26.09.2012 21:39 • #3


Hallo

Ja das kenne ich leider auch sehr gut was du beschreibst.
Hast du schonmal was von Dissoziationen gehört?Derealisierung und Depersonalisierung.
Und ja, es ist die Psyche!Nur leider macht es das auch nicht besser.

Zumal einen diese Zustande schier wahnsinnig machen. Ich dissoziere heute auch wieder ganz stark . Habe das seit ca. 3 Tagen wieder verstärkt.
Am schlimmsten für mich sind diese Gedanken, die mit dem Gefühl "nicht richtig da zu sein" und alles "anders wahrzunehmen "einher gehen.
Ich denke dann ständig,ich existiere gar nicht wirklich, oder alles löst sich auf,ich wache gleich auf o.ä. hinzu kommen philosophische Gedanken wie "warum leben wir","was ist leben" usw. das löst starke panik in mir aus.
LG

26.09.2012 21:41 • x 1 #4


heey jaa das hab ich schon gehört aber ich denke immer bei mir ist es villeicht was anderes.Oder manchmal sehe ich alles plötzlich ganz scharf und hab kein Gefühl in mir das ist so schrecklich wie kommst du denn damit zurecht ?

26.09.2012 21:44 • #5


Bist du denn in therapeutischer Behanldung?Dann sollstest du das mal ansprechen, denn falls das auf dich zutrifft, gibt es Skills die helfen können.

Ich bin eine ganze zeit gut damit zurecht gekommen,dh. ich hatte die dissos gut im griff. Seit ca. 3 tagen ist es jetzt,wie gesagt, leider wieder sehr schwierig.

Ich habe morgen aber wieder therapie, da werde ich das ansprechen.

26.09.2012 21:48 • #6


also ich mache eine Hypnosetherapie. Es hilft schon ein wenig wenn ich mit ihr reden kann und sie mir nochmal sagt das es nur ein Gefühl ist aber ich zweifel trotzdem daran..
Weil ich mir iwie nicht vorstellen kann das mein Kopf das macht weil naja ich kann ja nix dagegen tun ich kann mich fast nie gescheit ablenken ..

26.09.2012 21:50 • #7


das ist ja das problem,falls du dissoziationen hast, dass es starker reize bedarf um dich ins "hier und jetzt" zu holen.

Dafür gibt es ein spezielles skills training, was vor allem in der DBT Therapie angewendet wird.

Mögliche skills:

Chili oder zitrone essen
schreien
eiswürfel
mit dem füßen auf den boden stampfen
mit den händen die wand"weg drücken"
wenn es ganz schlimm ist- mit dem kopf unter eiskaltes wasser
rechenaufgaben im kopf lösen z.b das 1x1
amoniak aus der apotheke
usw....

die liste ist lang und man muss ausprobieren, ob und wenn ja, was einem hilft

26.09.2012 21:56 • #8


Danke ! das werd ich mal ausprobieren. Ja das ist das problem ich bin meistens da ganz in meinem Ding da drin und bekomm nicht mehr viel um mich herum mit. Fällt meiner Mum immer auf.
Aber es macht mir einfach Angst und ich habe jeden Tag das Gefühl bald passiert mir was.:/
Mal richtig stark mal fast gar nicht. Und manchmal kommt es total unerwartet wenn ich gerade super drauf bin und zeiht mich wieder in das Loch.

LG

27.09.2012 11:10 • #9


Ja das kenn ich nur zu gut.
hast du denn auch diese Gedanken, wie ich sie beschrieben habe?

27.09.2012 11:29 • #10


Ja die Gedanken habe ich jeden Tag und die verschlimmern das ganze dann auch noch.
Weißt du ich denke immer ich bin alleine damit und bei mir ist es bestimmt was anderes.
Ich hab zwar keine PA's mehr aber immernoch extreme Angst.

LG

27.09.2012 11:44 • #11


Ich denke auch immer,dass ich die einzige bin,die das so hat und dass das niemand verstehen kann

Das schlimme an diesen Gedanken ist,dass sie mich auch,wenn ich nicht mehr dissoziiere,beschäftigen und ich auf Grund dessen dann wieder angst und dissos bekomme-ein Kreislauf!


Ich habe auch nur noch vereinzelt pa's aber dauernd Angst!

Zwischendurch fühle ich mich auch ganz komisch, weiß gar nicht,wie ich das beschreiben soll-als würde ich mich auflösen.

27.09.2012 11:49 • #12


Ja ich fühle mich echt genau so !
Ich kann nicht mehr allein bleiben sonst bekomm ich angst das mir niemand hilft falls es passiert.
Manchmal ist es richtig heftig. Und ich denke echt jetzt verlier ich gleich die kontrolle und sterbe.
Ich fühle mich jetzt gerade auch wieder so komisch und hab gar kein gefühl in mir und alles um mich herum ist fremd und ja ..

27.09.2012 12:04 • #13


Es ist wirklich genauso bei mir!!Ich kämpfe gerade auch wieder mit diesem gefühl-dabei muss ich eigentlich für die Uni lernen,aber ich kann mich nicht konzentrieren.selbst meine lernunterlagen sehen surreal aus und die Buchstaben verschwimmen so komisch.
Ich kann dann auch ganz schlecht allein sein, aus genau deinem genannten Grund.Aber ich bin jetzt auch alleine zuhause und versuche mich mit dem Forum abzulenken.
Hast du dann auch das Gefühl alles dunkler zu sehen? Das wird gerade echt schlimm bei mir

27.09.2012 12:12 • #14


Ja das hab ich auch ! ich kann auch mich auch nicht auf einen Punkt knozentrieren weil der sonst irgendwie verschwimmt und mir komisch wird. Mir wird schon so komisch wenn ich z.B traurige musik im radio höre da könnte ich schon heulen.
Ich fühle mich einfach fast nicht mehr. Und bin total depri drauf..

27.09.2012 12:15 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Wie schaut es denn bei dir mit Therapie aus?ist diagnostische bei dir schon was festgestellt worden?
wie alt bist du denn?

27.09.2012 12:21 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler