Pfeil rechts

Hallo ich habe da mal eine Theorie
also ich habe bei mir gestellt das meine Angst hauptsächlich durch meine Gedanken ausgelöst wird
da es sich also nur um Gedanken handelt die wiederum nur in meinem Kopf existieren sind sie ja eigentlich nicht REAL
warum dann aber die Reaktion darauf ? Warum habe ich vor etwas Angst was also noch real ist.Das ergibt irgendwie sowas von 0 Sinn.Weil es ja nur Angstgedanken sind. Oder ergibt meine Theorie 0 Sinn ?
Wie seht ihr das bei euch ?

freue mich auf Antworten
Gruß Angsthasen

23.04.2013 20:29 • 27.04.2013 #1


8 Antworten ↓


Huhu Angsthasen,

Du hast es genau erkannt.

Wir Angstler erzeugen uns unsere Angst quasi selber durch unsere Katastrophen-Gedanken. Die ganze Krankheit entsteht nur und ausschließlich durch Gedanken, diese erzeugen Gefühle, die Gefühle wieder erzeugen körperliche Reaktionen. Das ist vereinfacht der gute, alte Angstkreislauf.

Wir sind also "Gedanken-Krank". Wir wissen, daß es nur unsere Gedanken sind, daß keinerlei reale Bedrohung für uns gegeben ist, können es mit dem Verstand erfassen, sind aber dennoch machtlos gegen diese Gedanken und den ganzen "Zampel" hinterher, wenn wir es nicht wegtrainieren oder anders wegbekommen.

Die Mittel und Wege sind ja bereits hinreichend bekannt.

Wir haben ergo Angst vor uns selber. Angst vor den eigenen Gedanken. Seltsam, daß "sowas" so krank machen kann.

Aber - ein erster - und der wichtigste Schritt - ist dieses Wissen.

23.04.2013 20:55 • #2



Die Angst in unseren Köpfen / nicht real

x 3


Hallo, ich hatte vor 2 Wochen eine Lungenentzündung die mittlerweile am abklingen ist, seitdem leide ich unter panikattacken und Depressionen, habe auch immer plötzliche starke Übelkeit, bisher aber ohne übergeben, aber übergeben ist eine meiner größten Ängste, und ich habe ne kleine Tochter die schön seit 2 Wochen bei meiner Mama ist weil ich sie aufgrund der ständigen panikattacken nicht richtig versorgen kann bin so verzweifelt das ich da nie wieder rauskomme, meine Maus braucht mich doch nehme mittlerweile schon atosil und tavor

23.04.2013 21:03 • #3


Eben deine Maus braucht die also schaffst du es aus der Verzweiflung raus
Du wirst es packen glaube an dich gib dich nicht auf

23.04.2013 21:49 • #4


Dubist
Vieles trifft gar nicht ein vor wa wir so grosse Angst haben, und die Fantasie ist wirklich der Motor für die Angst.
Vor was hast du angst Anghaste?

24.04.2013 12:57 • #5


Ich glaube wirklich vor meinen eigenen gedanken/fantasy.
Es ist nicht immer so aber wenn dann richtig heftig.
Komme manchmal echt nicht damit klar.

25.04.2013 09:29 • #6


Jade: Ich nehme an, dass du Antibiotika genommen hast.Diese können psychische Probleme dieser Art auslösen. Ich fühle mich auch jedes Mal so, wenn ich welches nehmen muss. Die wirken ja auf den Darm. Nicht umsonst sagt man, dass der Darm der Sitz des Wohlbefindens ist. Wenn da irgendwas nicht in Ordnung ist, geht es einem auch nicht gut.

25.04.2013 10:52 • #7


Ich habe nenn bläh bauch.fühl mich damit sehr unwohl

27.04.2013 11:25 • #8


Sicher können Gedanken Adrenalinausschûttungen verursachen...

Aber auch ohne Gedanken wird Adrenalin im Körper ausgeschüttet - nicht nur zur Stressbewälgigung auch für die Verdauung, für den Stoffwechsel ... Für alles mögliche

Und diese Adrenalinausschüttung kann gestört sein - durch Hormone, Mangel an Mineralstoffen und so weiter

27.04.2013 12:30 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler