Pfeil rechts

Hallo, weiss nicht ob ich hier richtig bin.Vor irgendwelchen Feiern, z.Bsp. Geburtstage/Hochzeiten wird mir an dem Morgen total schlecht, kann nicht frühstücken, bekomme schüttelfrost und es mir total elend. Wird auch immer schlimmer von anfall zu anfall. Magen und darmspiegelung ergab chronische Gastritis und entzündenden darm. Glaube aber, das dass dies nicht die Ursache für schüttelfrost ist. Arzt kann mir auch irgendwie nicht helfen. Gestern morgen musste ich wie schlosshund sogar heulen. bin vor mir selbst erschrocken. Habe auch viel ärger/Stress im Job. Möchte endlich wieder befreit von den Ängsten? sein.Weiss eigentlich nicht wovor ich Angst habe-ist total merkwürdig.Hat jemand ähnliches erlebt oder kann mir dazu was sagen? Das alles macht micht zur Zeit total fertig.

LG
Tommes

21.06.2005 14:11 • 20.12.2005 #1


3 Antworten ↓


Hallo Tommes, ich verfolge Dich ein wenig aus
dem RD Forum.

Angst kann viele Gestalten annehmen.
Es ist sogar "normal", dass man eigentlich keine
Angst verspürt, der Körper aber sehr heftig mit
den genannten Symptomen reagiert.
Das kann auch tierisch auf den Magen schlagen.
Ich bin z.B. auch als Gastritis Patient in die
Diagnosemühle gekommen und es hat sich
herausgestellt, dass ich eigentlich eine
generalisierte Angsstörung hatte.
Ich bin damals 16 Stunden am Tag auf der Arbeit
gewesen, meine Privatleben war die Vorhölle.
Nur Stress und Katastrophen, soweit ich gucken konnte
Ich kann Dich also sehr gut verstehen.

Was kann ich Dir raten? Lass die nötigen körperlichen
Untersuchungen machen und lass Dir von Deinem
Hausarzt mal die Adresse von einem Therapeuten
geben.
Ansonsten hat mir Sport, prog. Muskelentspannung
und, so blöd das jetzt klingt, der Gedanke geholfen,
dass dieser ganze körperliche Amok ja "nur"
Angst ist.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

light!

21.06.2005 16:10 • #2



Angst?Schüttelfrost/Übelkeit !HILFE!

x 3


Hallo Tommes,

ist bei dir schon mal ein Helicobactor-Test gemacht worden?
Sollte eigendlich so sein, da hierfür eine Magenspiegelung nötig ist.
Hier ein Link zur Info.

20.10.2005 20:00 • #3


Hallo Tommes,

ich habe auch so dole Probleme mit der Übelkeit. Bei mir kommt die aber immer erst IN den Situationen, nicht bereits davor. Ich bin auch momentan auf der Suche nach einem herapeuten. Ich denke, dass das ein wichtiger Schritt ist - auch für dich. Ist es bei dir auch so, dass du dich mit deinen Problemen nicht so richtig ernstgenommen fühlst? Bei mir sagt mein Vater immer nur, dass ich mich nicht so anstellen soll und meine geschwister ignorieren mein "Problem" einfach.

LG
Anne

20.12.2005 19:06 • #4




Dr. Hans Morschitzky