Pfeil rechts

Hallo.
War noch nie in so einem spezifischen Forum und hatte auch vorher solche Probleme nicht,aber jetzt kommt es von 0 auf 100.
Seit Anfang des Jahres steht fest,das wir aus der Wohnung müssen(Familie,ich selbst bin 21m),weil das Haus verkauft wurde.. Als ich hier einzog war ich 10,war mir damals also ziemlich egal, bin also hier aufgewachsen etc, hier kenn ich alles,hab alles in der Nähe etc.
Und die neue Wohnung ist größer,hat ein Wohnzimmer,eine Terasse,aber ist in der Nachbarstadt und etwas ländlicher/grüner am Rande, es ist alles nicht so zentral. Zumal müssen wir alle auch Abstriche/Kompromisse machen, aber geldlich gesehen ging nichts "Besseres",es ändert sich praktisch alles bzgl. der Wohnung bzw wird alles neu(z.b auch der Ticketpreis weil ich jetzt in der Nachbarstadt wohne,aber die jetzige Stadt auch dann nicht missen kann und will),aber das will ich jetzt nicht alles auflisten. Zumal ich nicht weiß,ob alles funktionieren wird mit der Technik,Leitungen etc(bin da ziemlich visiert, bzw das ist mir wichtig).
Aber bis vor 3 Tagen ging es mir super,davor waren wir noch im Urlaub, aber jetzt wo der Umzug richtig los geht(1.8 wollen wir drüben sein im gröbsten) kam das von jetzt auf gleich, ich bekomme Panik,schwitze,Verklemmunng,Anspannung,habe Klöße von Brust bis Hals .. ich versuch immer mal ein Lachsmiley zu bringen,um zu sehen ob es noch irgendwo in mir einen positiven Funken gibt.
Gegessen habe ich seit gestern einen Haferbrei und zwei Nudelsuppen,anderes geht nicht runter..
Einschlafen kann ich noch,aber die Schlafqualität und Dauer ist nicht das Beste..

Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie Tipps gehen, so übersteh ich die nächsten 2 Wochen doch nicht. Hab ja schon selbst festgestellt, das ich ein absoluter Gewöhnungsmensch bin, und es hier in den letzten Jahren keine großen Veränderungen gab, und das wirft mich jetzt halt über.
Zumal läuft es mit dem Job auch nicht so perfekt,wie ich will,und eine Freundin etc gibts auch nicht,aber das fand ich zu der vorigen Zeit hier noch alles halb so wild,da hatten wir die super Wohnung hier und der Rest lief..keine Ahnung warum mich der Umzug jetzt so fertig macht.

Ich versuche es schon mit Gute Laune bzw Lieblingsmusik, die Sonne zu genießen(soweit es in Deutschland möglich ist..), hat da noch irgendwer irgendwelche Tipps, sei es physisch oder psychisch? z.B für die nächsten 2 Wochen Baldrian Dagrees und Johanniskraut oder so..
Vielleicht war ja auch wer mal in einer ähnlichen Situation.

danke schonmal
gruß

13.07.2014 12:55 • 01.12.2019 #1


3 Antworten ↓


Hallo Sizzy, so eine Veränderung kann einen ganz schön aus den Socken hauen, bei dir ist es jetzt der Umzug. Jeder reagiert auf unterschiedliche Dinge, bei mir wäre ein Wechsel meiner gewohnten Umgebung auch schlimm.
Ich würde dir raten, dich mit diesen Gefühlen der Veränderung auf die du mit Angst und Traurigkeit reagiert, auseinanderzusetzen. Wenn du dich jetzt ablenkt, ist das zwar positiv gedacht, aber ich denke, damit nimmst du auch deine eigene Gefühlswelt nicht ernst. Gefühle wie Angst und Traurigkeit sind auch wichtig und müssen von uns durchlebt werden, auch wenn es nicht angenehm ist. Wenn du dich jetzt in dieser Situation nicht gut fühlst, auch wenn es die Umstände erfordern, ist das absolut in Ordnung. Ich würde versuchen eine Form zu finden, meine Gefühle authentisch auszudrücken, keine Ablenkung oder Verzerrung.

Aber um dir auch Mut zu machen: Du wirst dich an dem neuen Ort schnell einleben. Er wird dir in kurzer Zeit vertraut werden und alles spielt sich ein. So sind wir Menschen. Uns fällt Veränderung schwer, aber wir können uns auch gut umgewöhnen.
Alles Gute und liebe Grüße.

14.07.2014 19:42 • #2



Angst,Panik,Verspannung, alles wegen Umzug?

x 3


01.12.2019 10:29 • #3


Hallo mich Grüße dich,dass würde mir auch so ergeben,jede Veränderung macht uns Stress auch wenn du die Umgebung kennst, dass war bei mir ähnlich. Mache dir keine Sorgen wir brauchen etwas länger.liebe Grüße

01.12.2019 11:19 • x 1 #4




Dr. Reinhard Pichler