Pfeil rechts

Steppenwölfchen
Hallo liebe Leidensgenossen und Interessierte,

aus Angst nicht einschlafen zu können, kann schon seit 20 Jahren nur dann einschlafen, wenn ich den Übergang zum Schlaf nicht mitbekomme. Kennt ihr das auch? Wie könnt ihr trotzdem einschlafen? Mir passiert das derzeit zum Glück nur noch selten und wenn, dann gelingt es mir nach mehreren Anläufen unbewusst einzuschlafen.

Ich hätte gerne einmal gewusst, ob es jemandem mit Einschlaf-Ängsten gelungen ist wieder einschlafen zu können, auch wenn er den Übergang bemerkt und wie bzw. durch welche Therapie oder Technik er das geschafft hat?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!


Heinz

09.06.2022 22:29 • 11.06.2022 #1


3 Antworten ↓


Schlaflose
Ich schlage mich mein ganzes Leben damit herum, besonders schlimm seit 30 Jahren. Mir hilft nur die dauerhafte Einnahme von schlafanstoßende Antidepressiva (Doxepin) und bei Bedarf zusätzlich Schlaftabletten (Zopiclon und Alprazolam). Und es muss der Fernseher laufen.

10.06.2022 05:45 • #2


A


Angst nicht einschlafen zu können

x 3


Steppenwölfchen
Zitat von Steppenwölfchen:
Hallo liebe Leidensgenossen und Interessierte, aus Angst nicht einschlafen zu können, kann schon seit 20 Jahren nur dann einschlafen, wenn ich den ...

Danke für Deine Antwort. Ich nehme auch schon jahrelang 2 verschiedene Antidepressiva. Damit kam ich 15 Jahre halbwegs klar. Bis vor einigen Monaten. Da kamen einige Sachen die mich noch ängstlicher gemacht haben.

10.06.2022 14:02 • #3


MissHolly81
Hallo zusammen, ich kenne das wenn ich Alk. getrunken habe.
Wenn ich Alk. getrunken habe, kann ich einmal kurz schlafen und wache dann aber nach einer Stunde auf und das war es dann.
Jedesmal wenn ich dann wieder am einschlafen bin, werde ich der "Übergangsphase" wieder wach. Ich hab keinen Dunst warum das so ist. Aber so ist es. Jedesmal. Ich quäle mich dann die ganze Nacht und kann erst am nächsten Tag wieder schlafen.
Vom Gefühl her ist es so, dass ich mich durch den Alk schlecht fühlt ( Katersymptome und alle Endorphine verbraucht) und erst wieder schlafen kann, wenn dieser überwunden ist.

Warum könnt ihr nicht schlafen ? Welche Angst steckt dahinter ? Ne Idee?

LG

11.06.2022 13:14 • #4





Dr. Christina Wiesemann