11

Bella85

Ich weiß nicht, ob ich hier noch einen Beitrag schreiben darf heute. Mein letzter ist nicht lange her. Ich habe große Angst vor dem Schlafen und muss mich gerade ablenken!

Ich will nicht schlafen müssen. Schlafen ist so schlimm für mich. Ich glaube, ich leide unter einer Hypnophobie! Die Angst vorm Einschlafen. Ich habe große Angst, im Schlaf einer Bedrohung ausgeliefert zu sein, weil ich in dieser Zeit nicht bei vollem Bewusstsein bin! Es ist die Hölle!

Wer von euch kennt dieses Problem?

06.02.2019 03:07 • 11.02.2019 x 1 #1


16 Antworten ↓


guteFee

guteFee


917
18
724
Zitat von Bella85:
Ich weiß nicht, ob ich hier noch einen Beitrag schreiben darf heute. Mein letzter ist nicht lange her.


Du darfst hier so oft schreiben wie Du willst.

Es tut mir leid dass Du diese Angst vorm Schlafen hast. Davon habe ich noch nie gehört.

Bei mir ist es eher umgekehrt. Ich habe Angst, nicht schlafen zu können.
Dadurch liege ich sehr oft wach.
Da ich immer früh raus muss (heute frei) bin ich dann immer sehr kaputt und müde.

Was ist denn jetzt schlimmer?

Ist denn mal irgendwas im Schlaf gewesen bei dir?
Vielleicht in deiner Kindheit?

06.02.2019 05:41 • x 2 #2


Bella85


Danke für den hilfreichen Beitrag!

Ich weiß nicht, ob in meiner Kindheit etwas Schlimmes im Schlaf vorgefallen ist. Ich war im Kinderheim nach meiner Geburt für ein paar Wochen. Es muss einen Grund geben, dass ich nicht schlafen möchte. Schon wieder gleich 6 Uhr. Was komisch ist: Wenn mein Freund aufsteht und es hell wird, kann ich ruhig schlafen. Alleine sein und die Dunkelheit ist mein Problem und meine große Angst!

Das Verrückte ist, dass ich auch nachts total schnell einschlafe, wenn ich mich hinlege. Es dauert gefühlt keine Minute! Ich schlafe meistens sogar durch. Ich habe einen super Schlaf! Es gibt keinen (sichtbaren) Grund, diese Angst zu haben! Ich leide unter Albträumen, aber das wird nicht der Grund sein. Wenn Partner früher vor mir schlafen wollten, hatte ich Panik Attacken. Geweint und geschrien! Mit über 18 Jahren abends nach meiner Mutter geschrien und geweint, wenn ich im Bett lag... Ich habe massive Probleme mit dem Schlafen. Wach liegen wäre auch sehr unangenehm, aber Schlafen schlimmer!

Ich zeige extreme Verhaltensweisen, habe Angst vor Baby-Puppen (Puppen-Phobie)! Alles spricht für ein schlimmes Erlebnis - hat mit der Adoption zu tun. Näheres möchte ich dazu nicht sagen, muss mich schützen!

Ganz lieben Dank für die Hilfe! Ihr seid alle sehr lieb! Hätte nicht gedacht, wie sehr mir dieses Forum hilft - ganz toll! Danke!

06.02.2019 05:59 • x 1 #3


Angor

Angor


9451
7
14325
Hallo Bella

Ich denke, hier kann Dir nur eine Therapie helfen. Egal was früher passiert ist, es muss irgendwie aufgearbeitet werden.
Hast Du schon mal dran gedacht, ein Medi gegen Deine Ängste zu nehmen?

LG Angor

06.02.2019 06:09 • x 1 #4


Bella85


Hallo Angor,

lieben Dank für die Hilfe!

Ich nehme kein Medikament gegen Ängste. Hat seit ein paar Wochen so drastisch zugenommen. Spreche mit meinem Psychiater drüber. Therapeuten nehmen mich nicht auf. Begründung: Zu instabil für Therapie! Ich soll ins Wohnheim abgeschoben werden! Nein! Ich brauche Therapie! Suche weiter!

Liebe Grüße,

Bella

06.02.2019 06:24 • x 1 #5


Angor

Angor


9451
7
14325
Zitat von Bella85:
Hallo Angor,

lieben Dank für die Hilfe!

Ich nehme kein Medikament gegen Ängste. Hat seit ein paar Wochen so drastisch zugenommen. Spreche mit meinem Psychiater drüber. Therapeuten nehmen mich nicht auf. Begründung: Zu instabil für Therapie! Ich soll ins Wohnheim abgeschoben werden! Nein! Ich brauche Therapie! Suche weiter!

Liebe Grüße,

Bella


Was soll denn ein Wohnheim bringen?
Und was wäre mit einer Klinik?

06.02.2019 07:16 • x 1 #6


Bella85


Ganz einfach gesagt: Therapeuten haben mich aufgegeben. In deren Augen: Letzte Lösung Abschiebung ins Wohnheim anstatt Therapie! Ich bin kein leichter Fall - ja - aber ich brauche psychotherapeutische Hilfe!

Klinik plane ich, bin mir allerdings nicht 100 % sicher! Tendiere zu einem Ja!

06.02.2019 07:28 • x 1 #7


Angor

Angor


9451
7
14325
Ich würde Dir auch eine Klinik empfehlen, lass Dich bloß nicht abschieben oder aufgeben

06.02.2019 07:32 • x 1 #8


Bella85


Nein, das lasse ich mir auch nicht gefallen!
Danke für den Trost!

06.02.2019 07:38 • x 1 #9


Bel




Ich möchte mich mitteilen! 5 Uhr und ich habe wieder große Angst davor, müde zu werden und einzuschlafen (Hypnophobie). Das führt dazu, dass ich mich wach halte durch radikale Mittel (Fenster aufreißen, bewusstes Frieren, kaltes Wasser ins Gesicht und über den Kopf und Licht einschalten)!

Ich habe Angst, im Schlaf einer Gefahr ausgesetzt zu sein, weil ich im Schlaf nicht bei vollem Bewusstsein bin.

Habt ihr auch Probleme mit dem Einschlafen?

Liebe Grüße,

Bel

07.02.2019 05:02 • #10


Schlaflose

Schlaflose


18423
6
6519
Zitat von Bel:
Habt ihr auch Probleme mit dem Einschlafen?


Ja, aber genau die gegenteilige. Ich möchte unbedingt einschlafen, um fit für die Arbeit und alles zu sein und dann klappt es nicht.

Welcher gefahr solltest du denn im Schlaf ausgesetzt sein? Gefahr lauert eher tagsüber.

07.02.2019 08:14 • #11


Angor

Angor


9451
7
14325
Zitat von Bel:
:gutenmorgen:

Ich möchte mich mitteilen! 5 Uhr und ich habe wieder große Angst davor, müde zu werden und einzuschlafen (Hypnophobie). Das führt dazu, dass ich mich wach halte durch radikale Mittel (Fenster aufreißen, bewusstes Frieren, kaltes Wasser ins Gesicht und über den Kopf und Licht einschalten)!

Ich habe Angst, im Schlaf einer Gefahr ausgesetzt zu sein, weil ich im Schlaf nicht bei vollem Bewusstsein bin.

Habt ihr auch Probleme mit dem Einschlafen?

Liebe Grüße,

Bel


Du hast doch hier schon mal gefragt
selbsthilfegruppen-f41/nochmal-ich-meine-hypnophobie-t94938.html?hilit=Hypnophobie#p1599113

07.02.2019 08:18 • #12


Bel


Richtig, so viel ich weiß, darf man alles fragen, abgesehen von der Häufigkeit. Hier erfährt man ja durchgehend Kritik... eher gesagt Mobbing, weil Menschen spießig sind und der Meinung sind, dass Therapeuten Engel sind und der Patient alles, was falsch läuft, Schuld ist, weil er ja angeblich psychotisch ist (sind Leute hier Hellseher?). Was ich hier äußere in diesem Forum, ist die Wahrheit, die so traurig ist, dass sie schwer zu glauben ist... Oder glaubt ihr mir, dass mein Ex-Chef mich vor allen Mitarbeitern durch den Laden geschliffen hat? Wohl kaum!

Ich komme frisch von einer Mobbing-Plattform, hier gehts weiter - Vorwurf, dass ich lüge - geschützter Rahmen?
Aber so ist halt das Internet!

07.02.2019 11:14 • #13


Angor

Angor


9451
7
14325
Zitat von Bel:
Hier erfährt man ja durchgehend Kritik... eher gesagt Mobbing,

Du hast einmal Kritik in einem anderen Thread bekommen, die vom Psychic- Team inzwischen gelöscht wurde, und jetzt "mobbt" Dich das ganze Forum?
Sorry, dann bin ich raus.

07.02.2019 11:34 • x 1 #14


Bel


Nicht das ganze Forum, aber einige. Ungünstig ausgedrückt - sorry!

07.02.2019 11:39 • #15


Bel


Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass mich das ganze Forum mobbt! Bitte nicht die Worte im Mund rumdrehen!
Entschuldigung, falls ich falsch rüber gekommen bin.

07.02.2019 11:57 • #16


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5041
57
5787
Interessant für mich zu lesen, dass ich nicht mit dieser Angst allein bin. Wobei es bei mir weniger ausgeprägt ist. Ich kann mich auch nie tags mal hinlegen, obwohl ich zusätzlich schlecht schlafen kann, weil ich eben Angst davor habe.
Ich denke, dass eine Klinik für trauma für dich sehr gut ist. Bitte kümmere dich dringend darum. Das forum kann nur zu einem gewissen Grad helfen und ist wahrhaftig kein geschützter Ort. Wie auch.
Das ist ja nicht mal auf die Menschen hier bezogen, aber jeder kann lesen und sich anmelden. Alles Gute!

11.02.2019 22:14 • #17



Dr. Christina Wiesemann


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag