Pfeil rechts

Guten Tag Ihr Lieben,
ich hatte noch garnicht erwähnt, das ich eine Allergie habe gegen Zucker. Kurz dazu:
Ich hatte früher beim Kinderarzt mal einen Allergietest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten gemacht und es kam heraus, das ich allergisch gegen Zucker sei.
Ich wurde dann öfters mal im Krankenhaus (Januar 2013) nach jeder Mahlzeit von dem Bettnachbar angesprochen, das ich halt immer komisch aussah im Gesicht oder mich komisch verhalten habe nach jeder Mahlzeit. Ich leide seit sehr sehr langem an einer Panikstörung und gehe zwar von einem schweren frühkindlichen Traumata aus, aber kann es auch an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit liegen? Bin sehr nervös momentan, dauernd müde u. unkonzentriert.

Liebe Grüße,

alife26

05.12.2014 14:33 • 09.12.2014 #1


2 Antworten ↓


Hallo alife26,

was sagen denn Deine Blutwerte? Eisenwert - okay? Schilddrüse okay? Es kann vieles sein.

Ich bin kein Arzt und eine Diagnose stellen dazu bin ich nicht befugt. Nur, ich würde alles irgendwie austesten, was es auszutesten gibt. Glutenunverträglichkeiten, Laktoseintoleranz ectr. - denn das kann schon sehr auf die Psyche gehen, wenn Du Dich ständig unwohl fühlst und nicht weist woher es genau kommt.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg dabei.

Lg
Mary45

05.12.2014 14:35 • #2


Hallo alife26,

ich kann dir leider auch nicht sagen ob es davon kommt. Ich fühle mich seit 1 Jahr dauerkrank, schlapp, müde und antriebslos. Ich bin auch gerade dabei, wie Mary45 gesagt hat, alle "Nebenbaustellen" auszuschließen. Schilddrüse kommt am Donnerstag und morgen werde ich meinen Arzt nach Tests auf Intoleranzen ansprechen. Ich habe auch immer das Gefühl, mich nachdem essen nicht wohl zu fühlen. Und es stimmt, wenn man nicht weiß woher die Symptome kommen, geht das enorm auf die Psyche, ich kann das bestätigen. Ist auch für mich die plausbile Erklärung warum meine PA nach einem Zusammenbruch aufgetreten sind. Also ich kann den Rat von Mary45 nur befürworten.

Lg
Vonnie

10.12.2014 00:02 • #3




Dr. Reinhard Pichler