Pfeil rechts

Hallo, ich leide seid ca. 1 1/2 Jahren unter Panikattacken. Ich war schon in teilstationärer Behandlung und bin aktuell noch in therapeutischer Behandlung. Ich habe gerade das Gefühl an einem Punkt zu stehen wo es nicht wirklich vorwärts geht. Egal was ich auch mache (Konfrontation usw) die Panikattacken werden wieder stärker. meine Therapeutin meint ich sollte es mit radikaler Akzeptanz versuchen was für mich ehrlich gesagt keine Lösung ist denn die Krankheit beeinflusst vor allem meine Arbeit.
Ich habe gehört das Akupunktur evtl helfen soll was mich ehrlich gesagt skeptisch macht.

Habt ihr evtl. Erfahrungen damit?

Danke schon mal für eure Antworten!

06.11.2013 13:11 • 06.11.2013 #1


6 Antworten ↓


Ich habe 6 Wochen einmal die Woche eine Stunde Akkupunktur gemacht. Ich empfand es als eine entspannende Stunde, aber gegen meine Beschwerden der Panikstörung hat es nicht geholfen.

Aber gehört habe ich schon öfters, dass es dauerhaft etwas beruhigen soll.

06.11.2013 13:23 • #2



Akupunktur bei Angststörung

x 3


Und was hast du für ein Stunde bezahlt?

06.11.2013 13:25 • #3


MeineFreundin setzt mir hin und wieder ein paar Dauernadeln gegen die Angst
Und ich muss sagen es bewirkt jedesmal etwas das es mir paar Tage besser geht.

06.11.2013 14:40 • #4


Ich war jetzt zum dritten Mal zur Akupunktur und nach der anfänglichen Erstverschlimmerung geht es mir jetzt besser. Es kommen aber noch einige Behandlungen auf mich zu und wenn du möchtest , werde ich dir gern berichten.

06.11.2013 14:49 • #5


Ich war in München bei einem echten Chinesen, der ziemlich teuer ist. 80 Euro die Stunde.

06.11.2013 15:05 • #6


Hey evelinchen!

Ich würd mich freuen wenn du mir berichtest wie es bei dir weiter geht!

06.11.2013 15:21 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler