Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben!

Fühl mich grad so schlecht wie schon lange nicht mehr...

Seit einem Jahr freu ich mich so sehr endlich wieder zur Schule gehn zu dürfen, nun ist der Tag gekommen und was mach ich? Sitz hier, heulend und meine PA´s lassen sich nicht mehr zählen...

Die letzten Wochen in der Tagesklinik verliefen so gut. Ich konnte den Weg zur Schule alleine fahren und ich war mir so sicher, dass ich es schaffen werde.

Aber ich schaff es nicht...

Ich müsste sogar nicht mal den ganzen Weg alleine dorthin fahren und in der Schule wäre mein Freund bei mir... doch es geht nicht...

Der Grund dafür: Schlafmangel!

3 Stunden lag ich im Bett, bis ich die Kirchenuhr hörte, die mir sagte ich hab nur noch 5 Stunden zu schlafen! Und dann war es vorbei..

Ich hab Angst davor, dass mein Kreislauf schlapp macht, weil ich zu wenig geschlafen hab.

Angst hab ich jetzt auch, dass ich heute in der früh die Schule anrufe und die mir sagen, dass ich gar nicht mehr kommen brauche...

zum Arzt kann ich auch nicht, denn der weiß über alles bescheid und wird mich nicht krank schreiben.

Wahrscheinlich hab ich mir mit meiner Angst vor der Angst meine Zukunft kaputt gemacht... ich bin so sauer auf mich!!

Müsste das jetzt einfach los werden...

LG

13.09.2010 23:41 • 14.09.2010 #1


3 Antworten ↓


jadi
du kannst noch gehen versuche es doch...auch mit schlafmangel...es wird dir nix passieren...beweise es dir selber........los zieh dich an und gehe.....es wird dir nix passieren.....und danach bist du super stolz auf dich

14.09.2010 06:37 • #2



Absolute Niederlage

x 3


Ich hab es nich geschafft... ich fühl mich wie der größte Versager...

Mein Freund sitzt jetzt alleine in der Schule und ich mach mir Gedanken...

Ich weiß einfach nich wie ich das schaffen soll

14.09.2010 07:12 • #3


guten morgen winterengel!

sei doch nicht so hart zu dir selbst. du hast es versucht und bist gescheitert. mein psychotherapeut würde sich jetzt freuen wie ein schneekönig, weil er immer meint, dass es besser ist etwas nicht zu schaffen um zu merken, dass man ein problem hat, als dass man es erst gar nicht versucht und meint alles sei in ordnung.
ich glaub es bringt dir nicht all zu viel, wenn du dich noch mehr unter druck setzt bzw. selbst fertig machst. ja, du hast eine krankheit (angststörung?) und wenn man krank ist, kann man eben nicht so wie ein gesunder menschen... auch wenn man es gerne möchte. wenn sich jemand beide beine gebrochen hat, meinste dem wär es irgendwie peinlich oder doof, wenn er jetzt nicht zur schule könnte? auch jeder andere könnte seine lage verstehen. bei psychischen krankheiten sieht man äußerlich völlig gesund aus. daher rühren oftmals diese blöden sprüche wie 'reiß dich zusamme' oder 'jetzt stell dich nicht so an'. würde niemand zu einem mit 2 gebrochenen beinen sagen.

wie auch immer. hast du an der schule n vertrauenslehrer oder vielleicht die möglichkeit mal alleine mit dem direktor zu sprechen? vielleicht tut's auch ein vertraulicher brief, wenn du probleme hast darüber zu sprechen. ich will darauf hinaus, dass jemand an der schule bescheid weiß, wieso es von zeit zu zeit passieren könnte, dass du nicht hinkommst. ich mein du machst doch was... gehst in eine tagesklinik usw. da geht man ja nicht aus spaß an der freude hin, sondern weil man eben probleme hat. vielleicht könnten die dich noch besser unterstützen?

naja... auf jeden fall wünsche ich dir alles gute und hoffe, dass du dich ein wenig entspannen kannst.

lg

14.09.2010 07:55 • #4




Dr. Hans Morschitzky