hey zusammen...
ich war gestern beim psychiater, weil mein neues medikament- sulpivert- keine wirkung, nur nebenwirkungen hat.
jetzt hat er mit abilify 15mg verschrieben.
ich hab eben den beipackzettel gelesen. generell ist das gar nicht bei ängsten zugelassen.
und die häufigen nebenwirkungen sind solche, die ich mit panik nicht gebrauchen kann.

nimmt hier jemand abilify? was macht es mit euch? und hattet ihr arge nebenwirkungen?

ich hab nämlich panik vor neuen medis u warte dann richtig auf NW. und spüre die ganze zeit in meinen körper u bekomm ne attacke sobald das zeugs geschluckt ist

also mit euren erfahrungen könnt ihr mich vielleicht beruhigen,oder ich nehme das medi gar nicht...
danke

06.04.2012 13:19 • 09.04.2012 #1


4 Antworten ↓


Christina
Hi Mixi,

beide von dir genannte Medikamente sind Neuroleptika und damit ganz und gar nicht erste Wahl bei der Behandlung von Angststörungen. Das heißt nicht, dass du besonders schlimme Nebenwirkungen davon bekommst - insofern: Entwarnung.

Aber es ist leider gar nicht damit zu rechnen, dass diese Medikamente mehr bringen, als dich ein bisschen platt zu machen. Warum verschreibt dir dein Arzt keins von den vielen, bei Ängsten üblichen Medikamenten?

Liebe Grüße
Christina

06.04.2012 19:56 • #2


habs noch immer nicht genommen trau mich nicht...

der hat mir das verschrieben, weil wir die klassiker schon alle durch haben... die ssri vertrag ich nicht und nun tüfteln wir rum
das letzte war sulpivert- auch atypisch u nicht vertragen..
meine liste was ich genommen hab:

atosil - macht nur müde,hilft sonst nicht gegen angst
mirtazapin- nehm ich seit 4 jahren zum schlafen
insidon- macht nur müde
zyprexa - 20 kg in einem jahr zugenommen
seroquel- hat mich voll weggebeamt
doxepin- nur müde
opipramol- schwindel
insidon- müde
citerlopram- herzrasen,bluthochdruck,schwitzen,innere unruhe


ich glaub ich hab noch mehr genommen,fällt mir aber nicht ein..
ich hatte entweder nur nebenwirkungen oder wurde nur müde.aber die panik kam schön jeden tag durch...

was nehmt ihr, was hilft euch?

08.04.2012 19:05 • #3


Hi Mixi,

ich war 4 Jahre lang auf Venlafaxin retardkapseln eingestellt (1x am tag 75mg). mir hatten die SUPER geholfen (einzigste nebenwirkung bei der einstellung war verstopfung). Nach ca 4-5 wochen KEINE EINZIGEN symptome oder panikattacken mehr gehabt

Liebe Grüße

08.04.2012 19:17 • #4


ui, ich glaub wenn abilify nix bringt dann probier ich mal venlafaxin... da muss es ja auch was geben, was mir hilft

09.04.2012 14:51 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler