Pfeil rechts

Hallo,
Ich habe schon einige Beiträge bezüglich anderer Symptome geschrieben. Bin etwas verzweifelt und wollte wissen, ob es hier jemand mit den selben Symptomen gibt?
Ich beschäftige mich täglich mit meinen Gedanken und rufe mir im Unterbewusstsein auf, dass es mir nicht gut geht und ich bald verrückt werde. Bin schon in Therapie und nehme Medikamente. Habe aber immer den Drang mich mit psychischen Problemen zu befassen.
Vor paar Tagen war ich fester Überzeugung eine Depression zu haben, habe viel darüber gegoogelt und dann kam mir auf einmal das Wort "Selbstmordgedanke" in den Kopf, ohne es zu wollen, dieser hat mich aber eine Woche begleitet. Nach der heutigen Therapiestunde hat mir mein Therapeut eine Mail mit Infos über Zwangsgedanken geschickt, in der es um einen Beispielpatienten ging der Zwangsgedanken hatte. In der Mitte vom Text kam irgendwann das Wort "Dämonen" und "böse Geister" auf. Nun habe ich die Sorge, dass es sowas gibt und diese zwei Wörter blitzen unkontrolliert in meinem Kopf auf. Was ist das nur?

14.08.2020 18:29 • 15.08.2020 #1


2 Antworten ↓


Dein Unterbewusstsein ist auf 1000% Wachsamkeit und bewertet unablässig alle Infos ungefiltert aus der Umwelt auf Gefahr oder nichtgefahr. Bei Dämonen etc .bin ich jahrelang durchgedreht aber ich habe einen Sektenbackground und bestimmte Wörter waren halt Trigger. Mit der Zeit und mit Geduld und Verständnis für meine Geschichte beruhigte sich mein Unterbewusstsein und bewertet einzelne Wörter nicht mehr als Gefahr . Ich habe mich bewusst in ruhigen Phasen mit den Zwangsgedanken auseinander gesetzt und in Therapien neue Ansichten , Strategien eingeübt. Seit Jahren hab ich keine zwangsgedanken mehr und ich persönlich sehe die zwangsgedanken als einen Anteil von mir, der unkontrolliert hochkam und sich jahrelang ausgetobt hat. Ich hatte massivste stressjahre und die zwangsgedanken haben mich letztendlich Tag und Nacht vor den realen Problemen abgelenkt . War für mich ein Schutzmechanismus.

Sprich mal offen mit deinem Therapeuten über diesen Text mit den triggernden Worten .Finde ich unglaublich , dass solche Wörter da auftauchen ohne den Kontext zu kennen .

15.08.2020 14:01 • #2


Naja der Text hatte mit einem Beispielpatienten zu tun also ganz unabhängig von meinem Problem. Aber trotz allem beziehe ich viel auf mich obwohl ich der festen Überzeugung bin, dass ich mich einfach verrückt mache. Davon weg zu kommen oder es gar zu verdrängen macht es nicht besser

15.08.2020 18:21 • #3