Pfeil rechts
2

Dystopia
Guten Abend zusammen.
Ich bin nun ein paar Tage stiller Leser gewesen und dachte mir ich stelle jetzt doch mal mein Problem vor..

Wie andere auch leide ich an den üblichen Beschwerden, wie Stechen in der Brust, schwindelanfälle, Schweißausbrüche etc.
Was ich hier jedoch noch nicht gelesen habe ist das Zwanghafte Luftschlucken..
Anfangs hatte ich es nur wenn ich eine PA hatte oder kurz davor war, inzwischen ist es komplett zum Zwang übergelaufen.
Immer wenn ich Tief einatme Schlucke ich auch Luft und muss aufstoßen.
Es ist einfach eine abartige Angewohnheit geworden und dadurch sammelt sich einfach eine große Menge Luft im Magen an, die weitere Symptome verstärkt und erst recht zur PA führt.
Inzwischen ist es so weit das ich keinen Tag ohne eine PA habe, keine Nacht vernünftig einschlafen kann ohne mich 3 Stunden im Bett zu wälzen und zu verzweifeln.
Dann fange ich wieder an an mir einzureden es könnte ja diesmal was ernstes sein und es sei ja anders als sonst...
Das ist dann auch immer der Punkt an dem die PA definitiv überhand gewinnt.
Ich weiss einfach nicht recht wie ich damit umgehen soll. Ich trinke schon sehr viel Tee und meine Hausärztin hat mir nun fürs erste Neurapas balance verschrieben, das dann in ein zwei Wochen beruhigend wirken soll. Ich hoffe es findet sich jemand der mal ähnliche Erfahrungen gemacht hat, auch wenn ich diese keinem Wünsche
Aber vielleicht kann mir jemand ein wenig dieser Angst nehmen.

Danke fürs lesen

14.07.2017 23:21 • 01.12.2017 #1


6 Antworten ↓


petrus57
Ist ja toll von deiner Ärztin dass sie nicht gleich mit chemischen Keulen anfängt.

Aber ich glaube nicht, dass die dir helfen.

Das mit dem Luftschlucken ist wohl schon eher eine Zwangshandlung. Und die bekommt man vielleicht eher mit einer Therapie weg.

15.07.2017 07:01 • x 1 #2



Zwanghaftes Luftschlucken - Jemand ähnliche Probleme?

x 3


schnecke_1307
Hallo ich habe dieses Problem auch. Konnte Dir in der Zwischenzeit schon geholfen werden? Ich weiss aus eigener Erfahrung das es auch von alleine wieder weg gehen kann. So war es auch bei mir. Mittlerweile hat mich alles wieder eingeholt und ich stehe wieder am Anfang. Aber vlt. hast du mittlerweile einen Tip für mich wie man sowas schnell wieder in den Griff bekommt. Meine Therapie ist schon 9 Monate her und dort sollte ich das hyperventilieren bewusst als Übung machen um mir und meinem Kopf zu zeigen das es nicht schlimm ist....habe es aber nur 3 mal gemacht, weil ich da so viel Luft geschluckt habe das mir danach noch 3 Tage der Hals weh tat , wie bei Halsschmerzen.
Hoffe es geht dir mittlerweile besser, denn ich weiss selbst wie unerträglich das werden kann.
Lg cindy

28.11.2017 12:01 • #3


EddardStark
Mir geht es ähnlich. Auch wenn ich einen längeren Spaziergang alleine mache und schon beim ersten Schritt vor Aufregung tief einatmen muss merke ich während des Spaziergangs das sich ein Druck in der Brust und im Magen aufbaut und ich aufstossen will - es aber nicht immer kann.
Manchmal hilft Simethicon. Das ist ein Wirkstoff der auch nicht über das Blut aufgenommen wird und absolut keine Nebenwirkungen haben kann. Vielleicht so als Tipp.

Ansonsten achtet mal darauf wie es ist wenn ihr richtig abgelenkt seid. Also mit Leuten und lachen müsst und eigentlich alles gut ist.

28.11.2017 12:47 • x 1 #4


schnecke_1307
Wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin, passiert es mir machmal trozdem wenn ich was aufregendes erzählen will. Es fällt mir manchmal auf das ich es merke und machmal erst wenn ich total entspannt bin und dann irgendwann auf stosse. Ich trage momentan ne Flache wasser mit Kohlensäure mit mir rum da ich nicht immer die Luft wieder los werde. Dein tip Simethicon ist bestimmt nicht schlecht. Muss man sich das verschreiben lassen? Oder kann ich es so käuflich erwerben?
Lg

28.11.2017 17:03 • #5


EddardStark
Zitat von schnecke_1307:
Wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin, passiert es mir machmal trozdem wenn ich was aufregendes erzählen will. Es fällt mir manchmal auf das ich es merke und machmal erst wenn ich total entspannt bin und dann irgendwann auf stosse. Ich trage momentan ne Flache wasser mit Kohlensäure mit mir rum da ich nicht immer die Luft wieder los werde. Dein tip Simethicon ist bestimmt nicht schlecht. Muss man sich das verschreiben lassen? Oder kann ich es so käuflich erwerben?
Lg


Ist nicht verschreibungspflichtig. Gibt es auch in Dro., Apotheken, Supermärkten. Schau einfach auf die Inhaltsstoffe da sollte nur Simethicon enthalten sein. Versuch es einfach mal damit vielleicht hilft es ja. Das kann man meines Erachtens nach auch nicht überdosieren.

Kohlensäure könnte auch eher kontraproduktiv sein. Versuch es eine zeit lang mit stillem Wasser.

28.11.2017 17:27 • #6


schnecke_1307
Ok vielen dank für die Tips.

01.12.2017 01:10 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag