Pfeil rechts

Me.heart.love.
So. Hallo erstmal ihr lieben Mitglieder von Psychic.

Bin die Neue hier und heiße Me.heart.love. xD ( Ich verrate nicht so viel. Bin lieber anonym. )

Erstmal wieso habe ich mich hier angemeldet?

1. Hier sind viele Gleichgesinnte angemeldet (wenn nicht sogar fast alle)
2. Ich wollte meinen Senf dazugeben. (Tips, Tricks & Erfahrung)
3. Ich konnte nicht einschlafen. xD Das nur nebenbei.

Jetzt zu meiner Geschichte: (Kurzfassung)

Leide seit Kindesalter an Trichotillomanie. (zwanghaftes Haare-Ausreißen). Ist nicht so schlimm, reiße mir nicht büschelweise Haare raus auch nicht am Kopf. ^^ Eher Wimpern.
Ich habe vor 4 Jahren meine erste Panikattacke erlitten. ( Im Winterurlaub -.-) Hat sich halt bis dahin immer weiter entwickelt, (mal schlimmer mal besser. Tritt bei mir so episodisch auf. ^^). Mein Therapeut ist keine Hilfe. Nope. Wenn ich ihm sage: "Ich habe Angst davor, dass ich ersticke oder das ich aufhöre zu Atmen, was immernoch völlig absurd ist." kommt er mit antworten wie: Ja dann lenk dich ab. Toll. Danke sehr. ^^ Und heute bin ich ein Mensch, der an Depersonalisation, Panikstörung, Trichotillomanie leidet und so langsam die Hoffnung verliert und dadurch auch heute oder eher gestern Abend leicht depressiv wurde.

So das ist es erstmal. (Die Vögelein zwitschern schon und ich kann immernoch nicht schlafen. ^^)

Lg Me.heart.love.

08.06.2014 03:12 • 25.09.2014 #1


5 Antworten ↓


MrsAngst
Schön das du dich vorgestellt hast
Hast du das Wimpern ausreißen wenn du Stress hast? Hab das früher oft mit den Haaren gehabt besonders wenn ich nervlich zamm gebrochen bin. Aber da ich mittlerweile kaum Nervenzusammenbrüche hab, leiden meine Haare nicht mehr.
Kann es sein das der Therapeut a) nicht zu dir passt und b) es auch die falsche Therapieform ist?
Überdenke dies, damit dir eine Therapie hilft, muss der Therapeut auch zu dir passen!

08.06.2014 03:22 • #2



Zwanghaftes Haare-Ausreißen und Angst zu ersticken - Tipps?

x 3


Me.heart.love.
Zitat von MrsAngst:
Schön das du dich vorgestellt hast
Hast du das Wimpern ausreißen wenn du Stress hast? Hab das früher oft mit den Haaren gehabt besonders wenn ich nervlich zamm gebrochen bin. Aber da ich mittlerweile kaum Nervenzusammenbrüche hab, leiden meine Haare nicht mehr.
Kann es sein das der Therapeut a) nicht zu dir passt und b) es auch die falsche Therapieform ist?
Überdenke dies, damit dir eine Therapie hilft, muss der Therapeut auch zu dir passen!


Stress hmm. eher Langeweile oder um das "befriedigende" Gefühl zu erhalten. ^^
Die Therapie ist schon vorbei. Ich weiß, ich wollte anfangs nicht dahin und habe mich auch vollkommen verschlossen, aber später bin ich halt auch aufgetaut. Er hat aber nie wirklich etwas getaugt. Oder mich nicht durchschaut. Oder vielleicht hat er mich ja auch nicht verstanden und ich glaube auch nicht, dass er jemals ne Panikattacke hatte. Ich wurde von einem Familienmitglied dahingeschickt.

Ach ja. Ritalin wollte er mir auch noch verschreiben, aber nein das wollte ich eher nicht. ^^" Dafür nehme ich Panik noch in Kauf.

08.06.2014 03:26 • #3


prodomo81
Auch von mir ein

Hört sich für mich auch ein bissl nach falscher Therapeuten-Klienten-Konstellation an. Einfach weiter gucken. Problem, finde ich immer, ist einen Therapeuten 1. zu finden und 2. auch noch den passenden. Stehe auch gerade vor diesem Mammutprojekt. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt.

08.06.2014 07:24 • #4


Me.heart.love.
Zitat von prodomo81:
Auch von mir ein

Hört sich für mich auch ein bissl nach falscher Therapeuten-Klienten-Konstellation an. Einfach weiter gucken. Problem, finde ich immer, ist einen Therapeuten 1. zu finden und 2. auch noch den passenden. Stehe auch gerade vor diesem Mammutprojekt. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt.


Morgen

Jetzt werd auf jeden Fall erstmal wieder alles auf die eigene Faust nehmen. Gucke mich dann, falls es wieder zu schlimm wird oder sonstiges, in meiner Umgebung nochmal um. Auch wenn dieser ziemlich weit weg sein wird.

08.06.2014 08:33 • #5


Zitat von Me.heart.love.:
Mein Therapeut ist keine Hilfe. Nope. Wenn ich ihm sage: "Ich habe Angst davor, dass ich ersticke oder das ich aufhöre zu Atmen, was immernoch völlig absurd ist." kommt er mit antworten wie: Ja dann lenk dich ab. Toll. Danke sehr. ^^
Lg Me.heart.love.


Hallo.
Dein Therapeut, kann es sein, das das er Psychiater bzw. Neurologe ist? Weil du schreibst das er dir Ritalin verschreiben wollte... Das dürfen ja nur Ärzte, keine Psychotherapeuten. Eine Psychotherapie würde ich dir empfehlen. Aber die macht man i.a.R. bei einem Psychologen / Psychotherapeuten. Die Überweisung dazu bekämst du vom Facharzt...
Lg

25.09.2014 05:02 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag