Pfeil rechts
4

Hallo, eigentlich ein stiller Leser wollte auch mal meine spezifischen Fragen loswerden.

Ich hab für den Notfall Tavor verschrieben bekommen, hatte in der Vergangenheit Erfahrung mit Bromazepam.

Nun besteht meine Angst seit geraumer Zeit (einigen Jahren) darin zu ersticken. Ich überwache fasst durchgehend meinen Blutsauerstoff (gehe nie ohne Pulsoxy aus dem Haus) und habe eigentlich auch durchgehend das gefühlt sehr schlecht Luft zubekommen. Habe noch eine schwere Schlafapoe und wache ohne Atemgerät sofort mit Luftnot auf.

Nun klingt genau für diesen Fall der Beipackzettel von Tavor wie eine absolute Horrorgeschichte. Ist das mehr oder minder Humbug eurer Erfahrung nach und gibt es auch ein Notfallmedikament welches nicht Atemdepressiv macht ? Habe mal von einer Weiterentwicklung von Benzol gelesen die sich nicht auf die Atmung auswirken.

27.07.2022 15:18 • 31.07.2022 #1


8 Antworten ↓


AlexF
Wäre vielleicht mit dem Psychiater zu klären, der dir die Tavor auch verschrieben hat. Frag ihn doch, ob es da nicht was gibt, da du bedenken wegen der Apnoe hast.

Die sind versiert was Tabletten angeht und können dir da weiterhelfen.

27.07.2022 16:25 • x 1 #2



Tavor Angst zu ersticken Alternative ?

x 3


Hab irgendwie das Probleme mit dem Psychiater, dass er nachdem ich von Problemen mit den anderen Tabletten berichtet hab mich auch nicht wirklich ernst nimmt. Ja denn nehmen sie da die anderen die klar die Nebenwirkungen haben die ich nicht möchte.

28.07.2022 10:59 • #3


AlexF
Nebenwirkungsfrei wirst du aber keine Tabletten bekommen.
Selbst profane Sachen wie Aspirin hat ne Nebenwirkungsliste, bei der du mit den Ohren schlackerst.

Und Nebenwirkungen KÖNNEN auftreten, MÜSSEN aber nicht.
Trotz langer Liste habe ich zB bei Sertralin kaum bis keine Nebenwirkungen gehabt.

28.07.2022 11:03 • x 1 #4


Sonja77
Eine Atemdrepression kann man durch Tavor bekommen stimmt…jedoch muss man dazu Tavor in einer sehr hohen Dosierung nehmen oder dann andere sehr starke Medis dazu nehmen….

Bei einer Dosierung von 1mg Tavor ist eine atemdepression so gut wie ausgeschlossen……

Aber ich bin kein Arzt also besprich es mit ihm und schildere ihm deine Ängste dazu

28.07.2022 11:09 • x 2 #5


kyra96
Ich nehme gelegentlich auch Tavor, habe bisher keine NW erlebt. Ich vertrage es super.
Ist für mich aber nur als Notfallmedikament im Einsatz.

28.07.2022 20:21 • #6


@kyra96

Das führte mich zu meinem Problem würde es als Notfall Medikament nehmen hab aber Panik davor solche Nebenwirkungen zu bekommen ‍️

28.07.2022 22:34 • #7


@rancho
Ich habe eine extreme Angsstörung entwickelt in Bezug aufs Ersticken, ohne momentan akut davon bedroht zu sein. Lange Geschichte.
Aber von der Menge die du einnimmst, wirst du niemals ersticken. Stell dir das vor...
Zudem würdest du unter Tavor -falls zur unmöglichen Überdosierung kommt, das Ersticken nicht mehr wahrnehmen. D.h. du wärst längstens tief am Dämmern, wenn die Atemdepression kommt!

Bei mir ist es so, dass ich mir Horrorszenarien vorstelle in denen zum Ersticken kommt, ohne so eine Sedierung zu haben...

31.07.2022 16:21 • #8


@NoSleep habe ich eigentlich auch ohne irgendwelche fremdeinwirkungen oder bei allem was ich zu mit nehme ‍️. Bei solchen Extremsituationen wäre eben sowas wie Tavor hilfreich. Hatte früher mal bromazepam. Traue ich mich genauso nicht mehr zunehmen. Klingt ja ziemlich gleich.

31.07.2022 22:20 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf