Pfeil rechts
24

Theoriepraxis1
Hallo, ihr lieben!.

Ich wollte mich mal wieder melden. Es geht mal wieder um meine ausgeprägte Angststörung , und um das Gefühl bald durch zu drehen. Ich habe diese Woche , mit Schule angefangen , und bemerkte , dass ich gar nicht still sitzen kann , mit irgendwas rum spielen muss. Ich zwinge mich förmlich , an was anderes zu denken , als um meine Angst . aber leichter gesagt , als getan! Ich habe so starke Zwangsgedanken , dass ich gar nicht zur Ruhe kommen kann!. Wie soll ich das ein ganz Jahr aushalten ?! Ich versuche ja mein Leben im Griff zu bekommen , und merke , wie es einfach nicht funktioniert. Ich habe das Gefühl , dass alles zu spät ist . und das jegliche Hilfe nichts mehr bringt. Ich nehme morgens Venlaflaxin (225mg) und Abends Mirtazapin (70mg) & Olanzapin (2,5mg) ich kann damit höchstens gut ausschlafen mit Alpträumen , die paar mal auftreten. Draußen schaue ich wie ein bekloppter 1000 mal auf mein Handy , um mich von der Landschaft abzulenken , weil ich Angst habe , dass die Derealisation auftritt! Im Auto genau das selbe Spiel. konzentriere ich mich lange auf die Landschaft , und blicke in dem Tageslicht , treten diese Derealisations-Gefühle , und Panikattacken! Seit neustem quellen mich so unsinnige Sachen , wovor ich mich eigentlich nicht fürchten müsste! Wieso, kann der Mensch , beim sehen nichts fühlen ? Wieso , gibt es dies , wieso gibt es das , und haste net gesehen . Kommt jegliche Hilfe zu spät ? Ich habe das Gefühl , dass ich ein Pflegefall bin , und nichts mehr auf die Reihe kriege , außer (Essen, schlafen , Tabletten nehmen , und im Zimmer verkriechen) bitte helft mir !

16.01.2020 17:02 • 17.01.2020 #1


30 Antworten ↓


Hallo,
wenn du dich sehr beeinträchtigt fühlst durch diese Symptome und das chronisch so ist und wäre in der selben Lage würde ich eine Reha beantragen.

Derealisation beim lange aus dem Fenster gucken ist normal.
Wenn Derealisation jedoch chronisch auftritt (den ganzen Tag) kann das ein Symptom für eine PTBS sein.
Imnere Unruhe in diesem Mass kann mehrere Ursachen haben das müsste klinisch abgeklärt werden.
Mir scheint es könnte noch was anderes als Ängste dahinterstecken.
Ich würde die Diagnose u Medikation von Experten überprüfen lassen vielleicht ein Neurologe oder Traumaspezialist . LG

16.01.2020 17:29 • x 1 #2



Kann nicht still sitzen / Zwangsgedanken - am durchdrehen

x 3


Theoriepraxis1
Hallo Ina2020! Danke für deine Antwort! Was ist ein PTBS Syndrom ? Und was könnte meist dahinter stecken ?

16.01.2020 17:45 • #3


Schlaflose
Zitat von Theoriepraxis1:
Abends Mirtazapin (70mg)


Mirtazapin darf man ja egentlich nur bis 45mg nehmen und in dieser Dosierung wirkt es nicht mehr sedierend sondern anregend. Schon davon allein könnte es kommen, dass du nicht still sitzen kannst. Dazu dann noch die hohe Dosis Venlafaxin, das ebenfalls anregend ist. Da würden andere wie ein HB-Männchen durch den Tag gehen. Was die Zwangsgedanken angeht, kann ich leider nichts zu sagen.

16.01.2020 18:25 • x 2 #4


Plopp
Ich finde 70mg Mirtazapin und 225mg Venlafaxin auch zu viel.
Bei aufgedrehtheit und Ängsten wäre etwas beruhigendes besser, meine ich.
An deiner Stelle, würde ich auch in eine Psychiatrische Klinik oder auf Reha gehen bis du dich wieder stabilisiert hast.

16.01.2020 18:34 • x 1 #5


Theoriepraxis1
Danke für eure schnellen Antworten! Steckt da aber vielleicht mehr als nur eine angststörung dahinter ? Was meint ihr ?

16.01.2020 18:37 • #6


Safira
Zitat von Theoriepraxis1:
Ich habe das Gefühl , dass ich ein Pflegefall bin


völlig normal wenn man "mal wieder" in so einer Phase hängt. Es kommen auch wieder andere Zeiten.

Ich wäre auch für eine Reha. Hast Du sowas schonmal gemacht? Oder sonstige Therapien?

Das schlimme und schwere an einer solchen Erkrankung ist, damit leben zu lernen. Sie als solche zu akzeptieren das sie nun mal da ist und möglicherweise auch immer bleibt. Mal schlimmer mal besser.

Zitat:
Steckt da aber vielleicht mehr als nur eine angststörung dahinter ? Was meint ihr ?


nein das sagt Dir nur Deine Angst jetzt.

16.01.2020 18:42 • x 1 #7


Plopp
Zitat von Theoriepraxis1:
Danke für eure schnellen Antworten! Steckt da aber vielleicht mehr als nur eine angststörung dahinter ? Was meint ihr ?

Bei dieser Frage kann dir nur ein Psychiater oder ein Psychotherapeut weiterhelfen.
Aber steigere dich nicht in irgendwas hinein!

16.01.2020 18:48 • x 1 #8


Hallo,
ich hab mir deine alten Beiträge durchgelesen.
Das wirkt auf mich so:
du hattest 2013 etwas eingenommen das dir körperlich und psychisch schlecht bekommen ist. Danach hattest du Angst. Es gibt also eine auslösende Situation.
Statt das systematisch aufzuarbeiten und zu heilen bekamst du immer höhere Dosen von angeblich angstlösenden Medikamenten die vermutlich Nebenwirkungen haben die dir auch Angst machen.
Deine versammelten Symptome machen dir Angst dass du eine schwere Erkrankung hast.
Diese Angst ist jedoch eher ein Rumraten was könnten meine Symptome bedeuten.

Ich persönlich denke nicht dass es eine schwere Krankheit ist.

Es kann durchaus sein dass dein Erlebnis 2013 dich körperlich und / oder psychisch verändert hat. Ich denke das kann man vielleicht auch ohne Medikamente behandeln.
Ich würde in eine sehr gute Klinik gehen die sich mit psychischen Traumata u Panikängsten auskennt dort die Medikamente ärztlich überwacht runter dosieren und dann das Erlebnis von 2013 traumatherapeutisch ! aufarbeiten.
Ich denke dass dir auch ein 'Skills Training ' gut tun könnte (kontrollierter Umgang mit innerer Unruhe u sich aufdrängenden Gefühlen u Gedanken).
Ich wette danach geht es dir besser und dann kannst du ambulant klar kommen. LG

16.01.2020 19:04 • x 3 #9


Theoriepraxis1
Genau das ist es ! Ich hatte 2013 wirklich eine schlimme Nacht erlebt!. Ich dachte , das druckwellen durch mein Gehirn gehen ... sowas habe ich nie in meinen ganzen Leben erlebt! Eins zwei Jahre später , kam dieses Gefühl wieder hoch , und Jahr für Jahr , habe meine ganze Lebensfreude verloren! Ich lese sehr häufig , dass man damit leben muss , und klar kommen sollte. Aber was wenn dieses Leben so nicht geht ? Wie soll man etwas annehmen und akzeptieren , was einem die komplette Lebensfreude nimmt ? Es ist Jahr für Jahr , einfach ekliger und ekliger!

16.01.2020 19:12 • x 1 #10


Zitat von Theoriepraxis1:
Genau das ist es ! Ich hatte 2013 wirklich eine schlimme Nacht erlebt!. Ich dachte , das druckwellen durch mein Gehirn gehen ... sowas habe ich nie in meinen ganzen Leben erlebt! Eins zwei Jahre später , kam dieses Gefühl wieder hoch , und Jahr für Jahr , habe meine ganze Lebensfreude verloren! Ich lese sehr häufig , dass man damit leben muss , und klar kommen sollte. Aber was wenn dieses Leben so nicht geht ? Wie soll man etwas annehmen und akzeptieren , was einem die komplette Lebensfreude nimmt ? Es ist Jahr für Jahr , einfach ekliger und ekliger!


Hast du ab und zu sich aufdrängende Erinnerungen von diesem Erlebnis und wenn dich etwas triggert (z.b. TV) fühlst du dich hilflos dieser Erinnerung ausgeliefert wie ein realer Tagalptraum es regt dich auf Blutdruck geht hoch und du kannst nicht ruhig drüber reden ?

16.01.2020 19:24 • x 1 #11


Theoriepraxis1
Nein , aber ich denke mir einfach (ich will dieses Gefühl der Hilflosigkeit , nie wieder mehr erleben!.) mein Vater ist ja schizophren , also habe ich sozusagen diese Psychischen Krankheit , mit Dro. ausgelöst ... ich habe mit den Dro. , die Lawine ins Rollen gebracht...

16.01.2020 19:29 • #12


Safira
Zitat von Theoriepraxis1:
ich habe mit den Dro. , die Lawine ins Rollen gebracht...


ja anscheinend, is so und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Für dich ist es immernoch Fakt das Du wegen Deiner Gene krank geworden bist?

16.01.2020 19:36 • x 1 #13


Zitat von Theoriepraxis1:
Nein , aber ich denke mir einfach (ich will dieses Gefühl der Hilflosigkeit , nie wieder mehr erleben!.) mein Vater ist ja schizophren , also habe ich sozusagen diese Psychischen Krankheit , mit Dro. ausgelöst ... ich habe mit den Dro. , die Lawine ins Rollen gebracht...


Ich glaube nicht dass du schizophren bist oder hast du eine gesicherte Diagnose?

16.01.2020 19:39 • x 1 #14


Theoriepraxis1
Zu 101% ! Nur genetisch vererbte (Psychischen Erkrankungen) treten los , wenn man Dro. nimmt!. Menschen die keine Genetische Veranlagung haben, können *beep* ohne Konsequenzen. Ich habe diesen Mist ja erst bekommen , als ich gek. habe ? Davor war mein Leben wundervoll!.

16.01.2020 19:41 • #15


Safira
Zitat von Theoriepraxis1:
Nur genetisch vererbte (Psychischen Erkrankungen) treten los , wenn man Dro. nimmt!

woher hast Du diese Information?

Zitat von Theoriepraxis1:
Davor war mein Leben wundervoll!


ganz sicher?

16.01.2020 19:43 • x 1 #16


Theoriepraxis1
Nicht schizophren , aber aufjedenfall psychisch vorbelastet!. Menschen die eine genetische Veranlagung haben , haben die die Neigung dazu , psychisch krank zu werden. Dro. können Auslöser sein , oder auch Einsamkeit , Stress , Schwierige Lebenssituationen. Bei mir waren es die Dro. ...

16.01.2020 19:45 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Safira
ja da stimme ich zu. Ändert aber trotzdem nichts an Deiner Situation. Besser wäre im hier und jetzt nachzudenken, was Du jetzt für Dich tun kannst.

16.01.2020 19:46 • x 1 #18


Zitat von Theoriepraxis1:
Zu 101% ! Nur genetisch vererbte (Psychischen Erkrankungen) treten los , wenn man Dro. nimmt!. Menschen die keine Genetische Veranlagung haben, können *beep* ohne Konsequenzen. Ich habe diesen Mist ja erst bekommen , als ich gek. habe ? Davor war mein Leben wundervoll!.


Ich habe gerade einen Artikel gefunden dass
a) 30 Prozent aller Schizophrenie Diagnosen Fehldiagnosen sind und
b) eine Psychose eine Posttraumatische Belastung auslösen kann.

das würde ich erstmal abklären denn
eine PTBS ist heilbar. Alle geschilderten Symptome sind auch durch eine PTBS ausgelöst durch ein traumatisches Erlebnis erklärbar.

google mal traumatherapie ptbs psychose Schizophrenie

16.01.2020 20:05 • x 1 #19


Safira
@Ina2020 ich kann mich noch erinnern das @Theoriepraxis1 letztes Jahr in einer Ambulanz für Schizophrenie Früherkennung war. Hieß das so?
Soweit ich weiß war der Befund negativ.

16.01.2020 20:08 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag