Pfeil rechts
26

E
Super Thread! Ich bin grad auch in der Wiedereingliederung. Tag 3. ich arbeite ausschließlich aus dem Home Office, also sind es ausschließlich Meetings.
Montag war heftig, weil ich natürlich meine Story erzählt habe. Dafür habe ich 1mg Tavor gebraucht. Gestern ging es ohne.
Heute habe ich um 14 Uhr ein Meeting vor der Brust, das ich selbst leite. Nur mit 3 anderen, aber trotzdem.
Ich bin schon mit Unruhe aufgewacht und diese Nervosität ging einfach nicht weg. Mir ist kalt und ich katastrophisiere alles. Wie soll ich die nächsten Tage bloß schaffen, etc…
Habe nun wieder eine Tavor genommen und es wird langsam besser. Dabei natürlich auch die Angst, abhängig von dem Zeug zu werden. Allgemein nehme ich Benzos aber eher viel zu spät und zu selten…
Ich hab 5 Wochen Wiedereingliederung vor mir und bin nun seit Anfang Juni krank.

31.08.2022 09:53 • x 1 #41


J
@estikei Ich kann dich so gut in deinen Ängsten verstehen.

Aber es ist wirklich zu schaffen.Die ersten Wochen der Wiedereingliederung sind wirklich hart und es gibt eigentlich nichts was sie schönreden könnten.

Hast du denn Personen bei der Arbeit, mit welchen du ziemlich gut auskommst? Dann orientier dich an Diese und wenn du den Vortrag halten musst nimmst du für die erste Zeit einfach Bedarfmedikation mit. Achte aber darauf, dass du das nicht für immer so machst, sondern wirklich nur für die erste Zeit.

Mir hat das schon sehr geholfen in den schlimmsten Zeiten. Aber glaube mir man gewöhnt sich wieder an das tägliche Arbeiten und das Zusammensein mit anderen Menschen.

Gib dir etwas Zeit…

31.08.2022 15:35 • x 1 #42


A


Wiedereingliederung - wie soll ich das schaffen?

x 3


Grummel72
Ich hab mal eine Frage zur Wiedereingliederung.
Ich hab vor 3 Wochen damit angefangen und 2 Stunden am Tag gearbeitet, jetzt hab ich die 3 Woche hinter mir (erste Woche 4 Stunden) und noch eine vor mir.
Jetzt hab ich mit meiner Psychologin und meinem Arbeitgeber gesprochen das ich verlängern möchte und das wäre für alle ok.
Mein Plan wäre nochmal 2 Wochen 4 Stunden und dann 2 Wochen 6 Stunden, gibt das Probleme bei der Krankenkasse weil ich nochmal 4 Stunden machen möchte?

29.05.2023 16:22 • #43


kleiner
@Grummel72
Nein du kannst die Wiedereingliederung so gestalten wie du möchtest.
Wie läuft es denn bei dir?

Ich habe meine 6 Wochen herum gebracht. Mit vielen Tiefs. Die letzen 2 Wochen der Eingliederung waren echt gut.
Meine letzte Woche Katastrophe. Bin dauernd unruhig und beobachte mich dauernd ob mir das nun zuviel ist oder nicht... fühle mich einfach nicht sicher.

Ich bin fühle auch gestresst obwohl die Arbeit gerade diese Woche etwas ruhiger war.

Hatte zudem ein Gespräch mit dem Arbeitgeber,das war sowas von blöd.

Liebe Grüße

29.05.2023 17:08 • x 1 #44


Grummel72
@kleiner soweit läuft es ganz gut ausser das ich mit meinen Chefs gesprochen hab das ich nicht alleine in der Abteilung sein möchte weil ich dann wahrscheinlich Angst und Panik bekomme wenn dann was ist.
In der 2. Woche war ich dann 2 Stunden alleine und letzten Freitag 4. Stunden, habs aber überstanden, bin aber auch öfters raus zu anderen Kollegen und hab mich mit denen ein bißchen unterhalten.
Hoffe es bleibt so, hab aber auch noch einen Betriebsarzttermin vor mir.
Danke für die Info

29.05.2023 17:24 • #45





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer