Pfeil rechts

Hallo,
ich bin ganz neu hier und hoffe hier jemanden zu finden der mir etwas Mut macht, da ich seit ein paar Tagen immer wieder Panikattacken habe wenn ich ans Sterben denke. Und zur Zeit denke ich nur an das. Nichts macht mir mehr Spaß und ich kann mir nicht vorstellen dass ich jemals wieder Freude empfinden kann. Denn wozu, wenn doch sowieso alles im Tod endet. Mein Arzt hat mir ein Medikament verschrieben dass mir mal bis zum Termin bei der Psychiaterin helfen soll, aber ich habe Angst, dass ich dann nur noch mit dem Medikament sein kann.
Kann mir vielleicht wer schreiben der schon einmal solche Angst vor dem Tod hatte und bei dem es sich wieder gebessert hat?
Liebe Grüße.

26.07.2017 19:30 • 29.08.2017 #1


2 Antworten ↓


Hallo!
Sehr gern möchte ich dir diesen Blogeintrag zeigen, den vor kurzem jemand hier postete.

http://www.vernuenftig-leben.de/angst-vor-dem-tod/

Ich hoffe er hilft dir genau so, wie er es bei mir getan hat!
Liebe Grüße

26.07.2017 22:33 • #2


Hallo,
falls es jemanden so geht wie mir noch vor 4 Wochen, schreibe ich selbst eine Antwort auf die von mir gestellte Frage:
Nach 4 Wochen stationärem Aufenthalt bei dem ich auf Antidepressiva eingestellt worden bin, sind meine Panikattacken sehr viel selten geworden. Es gibt jetzt auch schon gute Tage, an denen ich auch an etwas anderes Denke wie den Tod. Diese Woche beginnt auch mein Psychotherapie.
LG

29.08.2017 19:25 • #3




Mira Weyer