Pfeil rechts
5

Peekay
Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage an euch.
Meine Ängste haben ja wirklich überhand genommen so das ich mit einem Zusatzmedikament endlich Linderung erfahren habe.
Aber jedesmal wenn sich nur ein kleines Zielen oder Pochen oder so Zeit,
falle ich sofort in alte Muster der Bewertung, sofort kommen Gedanken was es nun sein könnte. Diese Gedanken lassen mich auch nicht los. Da kann ich Stop oder so sagen, mein Hirn sucht förmlich nach Katastrophen.
Und das bei wirklich winzigen Kleinigkeiten.
Selbst bei lustigen Unterhaltungen oder bei Dingen wo ich konzentriert bin, kommen diese Gedanken und über lagern alles.
Ich versuche mir immer selber zu sagen, ok, da ist nix, ich kann mir vertrauen. Nur kommt das nicht bei mir an. .
Wie ist das bei euch?
Wie kann ich sicherer werden, bzw diese Gedanken loswerden ?

20.01.2022 09:55 • 20.01.2022 x 1 #1


4 Antworten ↓


Mayamarie
@Peekay mein Arzt in der Klinik hat mal zu mir gesagt dass ich es einfach mal zu Ende denken soll, das hat mir sehr oft geholfen

20.01.2022 10:59 • x 1 #2


A


Reaktionen auf Symtome

x 3


Rick
Ich habe immer überlegt, was ist das Schlimmste was passieren kann und was wären die Konsequenzen, das hat mir geholfen.

20.01.2022 11:03 • x 2 #3


koenig
Zitat von Peekay:
Wie kann ich sicherer werden, bzw diese Gedanken loswerden ?


Das musst du immer und immer wieder trainieren durch Gedankenveränderungen etc. Das geht nicht von heute auf morgen, sondern ist ein Prozess. Da gibt es viele Möglichkeiten.

20.01.2022 13:02 • x 1 #4


Peekay
Zitat von koenig:
Das musst du immer und immer wieder trainieren durch Gedankenveränderungen etc. Das geht nicht von heute auf morgen, sondern ist ein Prozess. Da ...

Das trainieren versuche ich ja ständig, da steckt einiges an Hypochondrie unter anderem drin. Und das seit vielen Jahren.
Aber anstatt besser zu werden wird es immer schlimmer.

20.01.2022 20:05 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer