Pfeil rechts
1

Michimaus1978
Hallo Ihr Lieben,

Ich bin z.zt noch in der Probezeit. Da ich sehr stark mit meinen Ängsten und Depressionen zu tun habe, habe ich darüber nachgedacht, ob diese Arbeit etwas für mich ist.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht mehr kann und will. Ich fühle mich ständig unter Druck, alles unter einen Hut zu bringen.... Kinder, Arbeit, Haushalt.

Bin seit 2 Wochen jetzt krank geschrieben und habe meinen AG um die Kündigung gebeten. Dieser will aber, dass ich entweder selbst kündige oder ein Aufhebungsvertrag gemacht wird.

Diese beiden Optionen kommen nicht in Frage, da ich dann ja eine Sperre von Jobcenter bekomme.

Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Sperre durch das Amt zu umgehen?
Was ratet ihr mir?

LG

09.01.2017 11:42 • 09.01.2017 #1


12 Antworten ↓


Hallo!

Ich würde zum Jobcenter gehen und dort fragen. Die können dir kurzfristig einen Beratungstermin verschaffen. Allerdings ist eine Kündigung auch nicht so ohne derzeit. hast du nen anderen Job in Aussicht?

09.01.2017 11:44 • #2



Probezeit AG will nicht kündigen

x 3


weiter krankschreiben lassen bis der AG selber irgendwann kündigt.

09.01.2017 11:46 • x 1 #3


Michimaus1978
Danke für eure Antworten.

Einen neuen Job habe ich nicht in Aussicht....

Habe bei Arbeitgeber gefragt, wegen einer Kündigung. Zur Antwort kam, dass muss ich selber machen, er kann mich nicht kündigen..... Warum? Keine Ahnung.

09.01.2017 12:07 • #4


Er kann dich schon kündigen. Will er nur nicht. Weil eine Kündigung dem Ansehen eines Unternehmens schaden kann.

09.01.2017 12:14 • #5


Michimaus1978
Ja ich gehe auch davon aus, dass er nicht möchte....

09.01.2017 12:15 • #6


petrus57
Du solltest es so machen wie lonmis es schon geschrieben hat: Weiter Krankschreiben lassen.

09.01.2017 12:33 • #7


wenn die probezeit vorbei ist, dann hat man aber eine Kündigungsfrist. Krankschreiben ist ein Ausweg, aber keine Lösung.

09.01.2017 12:34 • #8


Michimaus1978
Naja das Problem ist wenn ich selbst kündige bekomme ich eine sperre von 3 Monaten beim Amt.

09.01.2017 12:48 • #9


petrus57
Zitat von MathiasT:
Krankschreiben ist ein Ausweg, aber keine Lösung.



Wenn man beim Jobcenter gemeldet ist, ist es aber eher eine Lösung.

09.01.2017 12:48 • #10


naja, auch nicht. Am besten den Job behalten.

09.01.2017 12:49 • #11


Pete_12
Einfach weiter krank schreiben lassen ist doch super dass er nicht Kündigt. 6 Wochen muss er zahlen danach also insg 78 bekommst du Krankengeld das sind fast 1,5 Jahre.

In der Zeit kannst du eine therapie machen und gesund werden . Und vor allem einen neuen Job suchen.

Krankengeld ist doch um einiges besser als ALG 2

09.01.2017 12:55 • #12


Michimaus1978
Ja eigentlich nen guter Plan... hab am Mittwoch den nächsten Termin bei meiner Ärztin ich hoffe sie spielt mit

09.01.2017 12:57 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer