Pfeil rechts

Hallo,

ich habe folgendes Problem.Und mir geht es garnicht gut dabei:
Bis zum 30.6.10 war ich in einer großen Firma beschäftigt,wo man mich das letzte Jahr mit Fehlersuche und kontrolle systematisch von Vorgesetzten unter Druck setzte,so das ich immer mehr unsicher wurde und noch mehr fehler machte.dann bekam ich 2 abmahnungen.
um aus der Sache rauszukommen,habe ich die gelegenheit eines bekannten ergriffen und durch kontakt hat er mir eine neue arbeitstelle in einer anderen Firma vermitteln.
Da arbeite ich seit dem 01.7.10.Aber es sind mir schon seit Anbeginn wieder Leichtsinnfehler passiert und ich habe Angst,ich gerade in Panik,fehler ui machen.
Eine Einarbeitung,Einweisung findet nicht so richtig statt.wahrscheinlich erwartet man von mir,das ich noch vieles von der alten Firma kann.
Der chef in der neuen firma ist für 3 wochen in urlaub.
Mein zimmerkollege hilft mir kaum,wenn ich frage,bekomme ich nur einsilbige Antworten.Die andere kollegin gibt mir zwar arbeit,aber erklärt alles viel zu schnell.
so habe ich es nicht vorgestellt.und es macht mir schon keinen spass mehr.obwohl ich mich darauf gefreut habe.
gestern ist mir mein zimmerkollege bei einer besprechung mir in den rücken gefallen,und behauptete,das hätte er nie gesagt.
da es nur eine firma mit 2 angestellten und ein chef ist.so sind momentan nur die beiden da mit mir,da der chef ja in urlaub ist.
ich hätte heute eine liste fertigmachen müssen,wo immer daran rumgemängelt und ich da auch keine unterstützung bekomme.
Aus angst heraus,das ich heute wieder auf sachen hingewiesen werde,habe ich den Rest der Woche krank gemacht.
Nach 9 Tagen.
Die arbeit macht mir momentan so kein spass mehr

Was kann ich nur Tun?

Bitte um paar Tips

Viele Grüße

J.

16.07.2010 13:11 • 18.07.2010 #1


7 Antworten ↓


Hallo J.,

die Angst, Fehler zu machen, ist bei mir auch sehr ausgeprägt.
Vielleicht hilft es, Dich nach Alternativen umzusehen. Ohne deshalb sofort zu kündigen, auch ändert es nichts am Grundproblem (wie sich außerdem eine Kündigung in Deinem Berufsfeld auswirkt, kann ich nicht beurteilen), aber dann stehst Du schon mal nicht so unter Druck, auf das Wohlwollen dieser paar Leute angewiesen zu sein. Die Arbeitsbedingungen hören sich echt mies an.

Grüße, pc

16.07.2010 14:30 • #2



Angst in probezeit

x 3


welche alternativen?

17.07.2010 11:27 • #3


Alternative Arbeitsplätze waren gemeint, sofern es welche gibt.

pc

17.07.2010 14:52 • #4


meinst du alternativ bewerben oder innerhalb der firma anderen arbeitsplatz?letzteres ist schwer,da die firma nur 3 mitarbeiter hat

17.07.2010 15:15 • #5


Woanders habe ich gemeint, wäre ansonsten ja auch sinnlos. Zumindest mal sehen, ob es überhaupt einen vergleichbaren Arbeitsplatz für Dich gibt, denn - wiegesagt - am Problem ändert es nichts. Aber vielleicht wärst Du dann nicht mehr so fixiert darauf, keine Fehler machen zu dürfen, wenn Du weißt, Du könntest woanders anfangen.

Viele Grüße, pc

17.07.2010 17:27 • #6


hab schon 5 bewerbungen laufen

17.07.2010 20:18 • #7


Ach so. Was die Situation betrifft, fällt mir dazu eigentlich nur ein, dass anscheinend kaum eine Möglichkeit besteht, die Arbeit wirklich gut zu machen. Echt schwierig. Wenn Gespräche mit den Kollegen zu nichts führen und es Stress geben sollte, nachdem der Chef zurück ist, würde ich dem klipp und klar sagen, woran es liegt.

Grüße, pc

18.07.2010 15:28 • #8





Mira Weyer