Pfeil rechts
3

Hallo ihr lieben, ich möchte gern mit meiner Tochter (4) wegfahren an die Ostsee 8 std fahrt, wir kommen aus der Nähe von Stuttgart, so aber ich hab panische Angst was ist wenn. Ich Unfälle, Kreislauf, Wespenstich, Atemnot. Fremd, keiner da den ich kenne, ganz allein, und die Verantwortung für meine kleine alles etc
Ich muss dazu sagen wir sind letztes Jahr 2 mal weg gefahren 2 Std Autofahrt von hier (die Gegend kannte ich weil ich da mal war)
Aber mein Traum wäre es einfach an die Ostsee und meine kleine freut sich da so total drauf Ostsee und zelten aber ich bekomme die Gedanken nicht los, die lange Autofahrt was ist wenn ich müde bin wenn wir da sind und sie top fitt wann kann ich schlafen, wa sist wenn ich Unfälle, oder sie gar entführt wird man diese ganzen gedanken, ich habe leider überhaupt niemand der mit kommen könnte weder freunde noch Verwandte, kennt jemand von euch diese angst wie seit ihr mit eurem kind ganz allein weg in den urlaub

08.06.2020 07:53 • 08.06.2020 #1


3 Antworten ↓


NIEaufgeben
Zitat von AngstHase96:
Hallo ihr lieben, ich möchte gern mit meiner Tochter (4) wegfahren an die Ostsee 8std fährt, wir kommen aus der Nähe von Stuttgart, so aber ich hab panische Angst was ist wenn. Ich Unfälle, Kreislauf, wesoenstich, Atemnot. Fremd, keiner da den ich kenne, ganz allein, und die Verantwortung für meine kleine alles etcIch muss dazu sagen wir sind letztes Jahr 2 mal weg gefahren 2 Std Autofahrt von hier (die Gegend kannte ich weil ich da mal war)Aber mein Traum wäre es einfach an die Ostsee und meine kleine freut sich da so total drauf Ostsee und zelten aber ich bekomme die Gedanken nicht los, die lange Autofahrt was ist wenn ich müde bin wenn wir da sind und sie top fitt wann kann ich schlafen, wa sist wenn ich Unfälle, oder sie gar entführt wird man diese ganzen gedanken, ich habe leider überhaupt niemand der mit kommen könnte weder freunde noch Verwandte, kennt jemand von euch diese angst wie seit ihr mit eurem kind ganz allein weg in den urlaub

Hallo....
Ja ich kenne solch ähnliche Ängste...
Was ist wenn mir etwas schlimmes passiert?
Wenn ich etwas akutes habe?
Was passiert mit dem kleinen wo geht er hin?

Oh ja solche Gedanken kenne ich sehr gut...

Aber ganz egal...ich hab's trotzdem gemacht....
1200 km weit weg gefahren mit dem kleinen und weist du was?
Wir hatten riesen Spass und die Tage sind viel zu schnell vorüber....

Also mach es und geniesse die Tage,sie werden euch so gut tun...

Ich wünsche euch alles gute

08.06.2020 09:13 • #2



Panische Angst mit Kind allein in den Urlaub zu fahren

x 3


Angor
Hallo

Warum reist Du nicht ganz entspannt mit dem Zug? Es gibt immer mal wieder preiswerte Ticketangebote.Und es gibt sicher auch preiswerte Pensionszimmer. Meine Tochter, ihr Kind und ihr Verlobter waren in einem Pensionszimmer auf einem Bauernhof, der Kleine war total begeistert.

Sie mussten zwar ein bischen laufen zum Wasser, aber das haben sie gern in Kauf genommen.

Wenn meine andere Tochter und ihr Freund auf Besuch fährt zu seinen Eltern fährt sie die 600km auch nicht mit dem Auto, sondern mit dem Zug. Sie mag nicht gern lange Strecken fahren und schon gar nicht auf der Autobahn.

Vorteil einer Zugfahrt ist, man kann sich die Beine vertreten, jederzeit auf die Toilette gehen, man kann essen und trinken, Du könntest mit Deinem Kind Spiele machen, es kann zwischendurch schlafen.

Bei einer Autofahrt müsstest Du zwischendurch öfter Pause machen, Dein Kind wird vielleicht quengelig weils nur rumsitzen kann, es macht Dich eventuell müde, und es kann auch mal eine Autopanne passieren, was nicht so toll wäre mit Kind.

LG Angor

08.06.2020 09:19 • x 3 #3


Calima
Zitat von AngstHase96:
Aber mein Traum wäre es einfach an die Ostsee und meine kleine freut sich da so total drauf Ostsee und zelten

Dann mach das! Du könntest die Fahrt etappenweise planen und schon die Anreise zum Urlaub machen. Wenn ihr zelten wollt, bieten sich Campingplätze unterwegs an.

Wenn du die Strecke halbierst, dir unterwegs einen Campingplatz suchst und dort schon etwas schönes unternimmst, entzerrt sich der Reisestress, und ihr habt schon ein kleines Urlaubsabenteuer. Für deine Tochter ist es auch entspannender, nicht 8 Stunden am Stück im Auto sitzen zu müssen. Wenn dir 4 Stunden zu viel sind kannst du auch noch kürzere Etappen wählen.

Wenn man vor einem großen Berg steht, ist es immer hilfreich, ihn in kleinen Häppchen zu besteigen. Auf diese Weise kommt man auch zum Gipfel, übernimmt sich aber nicht dabei. An euer Ziel zu bummeln macht ganz sicher Spaß.

Außerdem reduziert sich die Zeit in der du im Auto Hörspiele hören musst auf ein erträgliches Maß .

08.06.2020 09:28 • #4




Mira Weyer