2

Strand
Ihr Lieben,

habe seit gestern Nacht auf dem linken Ohr Ohrensausen, also wie solche zirpenden Insekten im Dschungel, so ein Gerausche oder Schrillen.
Das macht natürlich Angst, und eine meiner größten Ängste war immer der Tinnitus!
Ich hab keinen Pfeifton, aber das Gerausche nervt. war sogar beim Arztnotdienst heute und der hat Hörtest gemacht und in das Ohr geleuchtet, und gesagt es sei alles organisch ok, und nur eine Frequenz im Ohr fehlt halt gerade. Ich bekomme jetzt durchblutungsfördernde Tabletten und so Infusionen für 5 Tage, dann sollte es besser werden bzw verschwinden.

Kennt das jemand von euch? Wenn ja, wie lange hat's bei euch gedauert? Wie geh ich damit um? Gibts Hausmittelchen oder etwas was ich daheim für das Ohr machen kann?
Bin für jegliche Tipps und Ratschläge dankbar

Mir geht's nämlich sonst ganz gut, bin meiner Meinung nach auch ungestresst und lebe normal gesund so.

Blödes Ohr!

LG
Strand

30.07.2011 22:53 • 21.01.2020 #1


17 Antworten ↓


Hallo Strand,

ich habe das sehr oft. Hörtests und alles perfekt. Habe das imer auf dem linken Ohr.
Dort sind auch meine VErspannungen sehr viel stärker. Mein HNO meinte es käme von den Versapnnungen.
Wenn ich das Geräusch habe und drehe z.B. meinen Kopf in eine andere Richtung oder neige ihn ein bisschen, dann härt es auf. Also sagt mit das, dass das wirklich Verspannungen sind.
Vielleicht ist es das ja auch nur bei dir. Was heisst nur, nervemd ist es schon.

LG

31.07.2011 09:19 • #2


Strand
Hey Smicky,

an sowas hab ich noch garnicht gedacht! Aber Verspannung könnte durchaus auch sein!
Hab gestern noch Rotlicht draufgemacht und heute ist das Geräusch schon wieder bedeutend leiser. Hab's übrigens auch immer auf den linken Ohr.
Vielleicht muss man sich damit abfinden dass hin und wieder Ohrgeräusche da sind, oder?
Meine Eltern haben mir gestern erzählt die hätten das auch immer wieder...kommt und geht.
Vielleicht sollte ich mich nicht so drauf konzentrieren, bekomme nun auch die Infusionsbehandlung.

Danke für die Antwort

LG
Strand

31.07.2011 09:25 • #3


Huhu,

siehst du . Manchmal sind die Erklärungen ganz simple.
Einmal als mir der Schulter-Nackenbereich behandelt wurde, verschwanden die Ohrgeräusche auch.
KOmmen zwar immer wieder, aber ich bin ja auch noch nicht meine Angst und die dazugehörigen Versapnnungen los.

Würde mich da nicht verrückt machen ). Der Arzt hat sich das ja auch angeschaut.

LG und geniesse deinen Sonntag noch schön

31.07.2011 09:30 • #4


Ich hatte vor etwa 15 Jahren nach einem Diskobesuch Tinnitus bekommen. Ich bekam zehn Infusionen und musste ein halbes Jahr lang noch Tabletten nehmen. Es ist besser geworden, aber nicht zu 100% weg gegangen. Ich höre es allerdings nur leicht, wenn es ansonsten totenstill ist. Ich habe mich daran gewöhnt und lebe gut damit. (Ich habe nach diesem Diskobesuch immer Ohrstöpsel mitgenommen, denn die Musik war viel zu laut, leider habe ich es erst begriffen, nachdem ich den Tinnitus schon hatte).

31.07.2011 15:01 • #5


Mein Bekannter bekam diese Ohrgeräusche nach ner Überdosis von Medikamenten, also durch eine Medikamentenvergiftung.

Das deckt sich auch mit diesem Artikel

http://www.dbkg.de/therapie-bei-tinnitus/eursachen.htm

07.08.2011 13:42 • #6


also ich hatte das auch ca 2 wochen lang aber dann gewöhnte ich mich dran und es verschwand 1ne woche späte

12.08.2011 19:34 • #7


08.10.2019 18:53 • #8


Diese Ohrgeräusche sind normal und kommen eben manchmal vor. Streß kann auch der Auslöser sein und wenn man sich dann darauf konzentriert wird es schlimmer. Also entspann dich , es ist alles in Ordnung.

08.10.2019 19:45 • x 2 #9


Icefalki
Also, jedes Ohrgeräusch, das nicht von aussen kommt, nennt sich Tinnitus.

Gibt kein wirkliches Heilmittel. Natürlich sollten die Ohren untersucht werden, findet sich nix, hast du Tinnitus. Dann mal die Verspannungen abklären lassen, und ganz wichtig, lass dich nicht davon nerven. Und hat nix mit Tumor zu tun.

08.10.2019 19:47 • x 2 #10


Hallo ,

Also das ist jetzt auch schon sehr lange her das das angefangen hat , hat am anfang ziemlich genervt aber da das jetzt schon so lange her ist bemerke ich das auch garnicht mehr und kommt somit auch nicht mehr vor wenn ich mich nicht drauf Konzentriere oder das bemerke , es ist auch nicht unangenehm oder sehr laut oder sonstiges das es mich irgendwie nervt oder sonstiges.Ich wollte nur mal so wissen wie das überhaupt zu standen kommen kann, wenn ich kein stress oder lärm wirklich hatte.

mfg lars

08.10.2019 19:55 • #11


Als Kind hatte ich schon mal so einen Pip Ton (ca.5sek.) der leise anfing lauter wurde und dann leiser wurde bis er weg war.
Kann sich daran vielleicht jemand von euch als Kind erinnern ?

08.10.2019 20:04 • #12


Schlaflose
Zitat von Karl Hoffmeister:
Als Kind hatte ich schon mal so einen Pip Ton (ca.5sek.) der leise anfing lauter wurde und dann leiser wurde bis er weg war. Kann sich daran vielleicht jemand von euch als Kind erinnern ?

Das haben viele Leute und nicht nur als Kind. Es passiert mir auch immer wieder, neben meinem pernanenten Tinnitus, den ich seit über 30 Jahre habe.

09.10.2019 05:38 • x 1 #13


Barbara_G
Das wurde wissenschaftlich auch schon untersucht und Tests zeigen, dass bis zu 94% der Menschen in einem schalldichten Raum ein Geräusch/Pfeifen/Summen hören Das liegt wohl daran, dass ein gesundes Innenohr ist in Wahrheit kein stiller Ort ist, sondern es immer ein Grunderregungsmuster gibt und daher einen Einstrom von Impulsen ins Gehirn.

Mein Tinnitus geht einher mit der Angststörung und ist, wie die Störung selber, bei mir seit fast 15 Jahren präsent. Am Anfang machte es mir Panik, mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt. Wenn es mir psychisch mal schlechter geht, schenke ich dem Tinnitus halt auch mehr Aufmerksamkeit und dann kommt er mir wieder "lauter" vor.

09.10.2019 14:44 • x 1 #14


ayla33

20.01.2020 21:02 • #15


Akinom
HNO ist sehr gut,der überprüft ob du eventuell einen Hörsturz hattest,jedes Tinnitus Geräusch ist anders,ich habe einen ganz hohen Ton,deswegen kann ich nicht viel dazu sagen. Liebe Grüße

20.01.2020 21:18 • x 1 #16


Boz
Kriege das auch auch manchmal hört sich das als piepsen an also pieeee manchmal aber auch hoher
Ich hoffe dann immer das es weggeht
Weil es sowie bei dir beim liegen häufiger auftritt

21.01.2020 00:47 • x 1 #17


ayla33
Ja es ist echt öde. Sitze grade beim HNO, habe Kontrolle der Ohren und Hörtest hinter mir und warte jetzt auf die Ergebnisse (Hörtest). Ohren sehen gut aus.

21.01.2020 09:58 • #18




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer