» »


201806.03




117
30
18
Hallo liebe Community,

ich möchte so gerne von meiner Seele schreiben. Vielleicht hat Jemand von Euch einen Rat oder liebe Worte.

Zur meiner aktuellen Situation:

- Ich habe Anfang 2018 meine Bachelorarbeit abgegeben. Danach habe ich hier einige Posts verfasst, weil ich viele Ängste wegen meiner Beziehung und einen späteren möglichen Job hatte. Ich habe aber schnell einen interessanten Job gefunden, denn ich im April 2018 antreten werde. Ich freue mich schon und bin aufgeregt.

- Gerade jetzt scheint unsere Beziehung zu scheitern. Mein Freund ist in letzter Zeit launisch und nervös und macht mich schnell an. Ich "meckere" mehr, ich fühle mich aber in letzter Zeit total unverstanden. Wenn ich manchmal mit meinen Freund über Probleme reden will, sagt er Sachen wie "genug jetzt". Ich fühle mich dann überhaupt gar nicht Ernst genommen. Er war nicht immer so, sein Charakter hat sich verändert! Auch war abgesprochen, das wir zusammenziehen. Aber er sucht sich dort keine neue Arbeit oder googelt nach Wohnungen in der Gegend, wo ich einen Job gefunden habe. Er interessiert sich nicht wirklich, er macht nichts. Und diese Erkenntnis tut einfach weh! Er wohnt noch mit Ende 20 bei seinen Eltern. Und seine Mutter hat alles für ihn gemacht, bevor er mich getroffen hat. Ich habe einfach gedacht, wir ziehen zusammen.. etwas weiter von seinen Eltern, damit wir etwas Abstand zu seinen Eltern haben. Aber wie gesagt.. bin ich mir da unsicher.
Ich wollte immer früh Kinder haben, mit ihm konnte ich es mir vorstellen.. Aber naja

- ich habe momentan keine beste Freundin. Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert, also hatte ich in den Jahren viel Kontakt zu Männern. Das ist nicht schlimm, aber ich habe niemanden mit dem ich reden kann.. hat Jemand Ideen oder Vorschläge oder Tipps in so einer Situation?

Ich weiß es ist erstmal viel, aber ich bedanke mich schonmal jetzt..

Auf das Thema antworten

5 Antworten ↓



338
11
115
  07.03.2018 08:59  
Hallo Sailors,

wie lange seid ihr denn schon zusammen ?

Es wird wohl nur ein ruhiges, klärendes Gespräch helfen. Frage ihn direkt, wie er sich die Zukunft vorstellt. Wenn er mit Ende 20 noch nicht soweit ist, sich von seinen Eltern abzunabeln....oh je, also dann seh ich schwarz.

Aber vielleicht hängt er auch an seinem Job hier und kann sich daher den Umzug nicht vorstellen.

Die Fakten müssen auf den Tisch...

Alles Gute

Danke1xDanke


1000
2
Wien
496
  07.03.2018 09:34  
Ich sehe es ähnlich wie meine Vorrednerin.

Für mich hört es sich so an, also ob dein Freund keine Veränderung der Lebenssituation möchte bzw. Angst davor hat.
Deswegen steckt er auch den Kopf in den Sand und verweigert sich tiefergehenden Gesprächen.

Er scheint es sich mit seinen Eltern, der Wohnsituation etc. gut eingerichtet zu haben und nun 'störst' du diese Situation, indem du dich verändert möchtest und du seine Unterstützung bzw. das Ziehen am gemeinsamen Strang einforderst.

Ich denke auch, dass ein klärendes Gespräch, bei dem seine Ängste, Wünsche, Bedürfnisse offen thematisiert werden, geboten ist.





117
30
18
  14.04.2018 17:44  
update:

Ich habe ihm immer genervt, wieso er sich nicht bewirbt. er hat mir gesagt, das er Angst vor Veränderungen hat. das es nicht seine Eltern sind, sind, woran er hängt, sondern sein Wohnort und seine Arbeit.
ok.
Ich wollte auch auch nicht zu seinen Wohnort ziehen, und dann habe ich gedacht es wäre besser wenn ich gehe. damit er sein Leben leben kann.
Ich habe das vllt. zu schnell gesagt, aber diese Situation hat sich einige Monate gezogen. es war so abgesprochen, das er zu mir kommt. er war erschrocken und war ziemlich wütend das ich das gesagt habe. wir haben uns dann gestritten, ich habe meine Sachen gepackt und bin gegangen.

findet ihr das ich zu voreilig/falsch reagiert habe?

Ich weiß das ich manchmal falsch reagiere. und gerne möchte ich Ratschläge/Kritik hören.



55
2
14
  14.04.2018 17:49  
Wenn er Veränderungen verabscheut, bedeutet dein Abschluss des Studiums für ihn schon großen Stress. Dann auch noch umziehen? Vllt solltet igr das alles in kleinen Schritten angehen und euch viel Zeit lassen.

Wie lange wart ihr denn zusammen?

Liebst du ihn?





117
30
18
  14.04.2018 17:57  
Ja also es waren bei uns drei Jahre.

Ich weiß es war eine spontane Reaktion von mir. und ziemlich eklig auf eine Weise von mir.
Ich habe schon Gefühle für ihn. aber ob er meine große Liebe ist.. wir haben viel gestritten das hat viel kaputt gemacht.



Mira Weyer

« Derealisation Was kann man dagegen tun? Probleme mit dem Essen » 

Auf das Thema antworten  6 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Hin und Her in der Beziehung

» Beziehungsängste & Bindungsängste

5

1885

18.11.2009

Beziehung

» Agoraphobie & Panikattacken

4

1182

02.10.2007

Beziehung vor dem Aus!?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

2

1114

15.12.2009

Alk. in der Beziehung.

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

19

21185

01.02.2011

Wie Beziehung retten?

» Eifersucht Forum

125

7475

10.02.2014


» Mehr ähnliche Fragen