Pfeil rechts

Hallo ihr,

ich habe ja schon in meinem vorherigen Beitrag beschrieben, dass ich Angst vor allem habe, was mit dem Erwachsenwerden zusammenhängt.
Gestern war ich wieder mit dem jungen Mann tanzen, mit dem ich mich so gut verstehe. In Kurzform: Er scheint sich in mich verliebt zu haben, und möchte mehr Kontakt. Er ist genauso, wie ich mir immer einen Freund vorgestellt habe.
Aber: je mehr das herauskommt, desto mehr Angst bekomme ich! Mir ist richtig schlecht jetzt, ich zittere die ganze Zeit und fühle mich einfach mies.
Es ist so paradox, anstatt mich zu freuen, krieg ich die totale Panik und möchte am liebsten nur weinen, wenn ich seine lieben E-Mails lese... aber nicht aus Rührung, sondern aus einem Gefühl von Auswegslosigkeit heraus.
Ich war auch schon wieder bei der Therapie, aber die sagt nur, dass mir halt alles Angst macht, was neu ist, und ich nur Angst vor der Verantwortung habe, die sich aus einer Beziehung ergibt.
Das ist eine Bindungsangst , oder? Aber die hat man doch nicht einfach so!? Hat jemand von euch auch Bindungsängste, kennt jemand mein Problem? Mir würde es wirklich helfen, zu wissen, dass ich nicht alleine bin. Ich komm mir nämlich langsam echt psycho vor. Ich hab solche Angst und kann mich selbst nicht verstehen. Bitte Hilfe!

25.02.2012 11:38 • 25.02.2012 #1


7 Antworten ↓


Schlaflose
Hallo Berit,

ich habe wohl das gleiche Problem. Ich bin 50 und hatte noch nie eine Beziehung zu einem Mann. Das ist Folge meiner ängstlichen (vermeidenden) Persönlichkeitsstörung. Mittlerweile ist es mir aber egal und ich genieße meine Unabhängigkeit.

Viele Grüße

25.02.2012 13:20 • #2



Mir gehts grad richtig schlecht. Bindungsangst?

x 3


Danke, Schlaflose, für deinen Beitrag.
Ja, das Problem ist nur, dass ich eigentlich schon eine Beziehung will, aber meine Angst hindert mich daran. Und das macht mich fertig. Ich steh mir selbst im Weg, weiß aber nicht, wie ich es anpacken soll. Hab vor lauter Panik bis jetzt fast nichts essen können, weil mir wegen der Sache so schlecht ist.
Lässt sich Beziehungsangst therapieren ?

Liebe Grüße

25.02.2012 16:01 • #3


Schlaflose
Zitat von Berit1992:
Ja, das Problem ist nur, dass ich eigentlich schon eine Beziehung will, aber meine Angst hindert mich daran. Und das macht mich fertig.


Das ging mir über Jahrezehnte genauso. Ich habe mich als völlige Versagerin gefühlt, weil mir nicht gelungen ist, was jede andere Frau auf der Welt kann. Aber seit etwa zehn Jahren habe ich mich einfach damit abgefunden und habe mir die Vorteile des Alleinlebens vor Augen geführt und seitdem geht es mir viel besser.
Ich denke schon, dass sich das therapieren lässt. Es muss erstmal herausgefunden werden, warum du diese Beziehungsängste hast.
Ich bin seit einem Jahr in Therapie, weil mich mein Beruf völlig fertig gemacht hat. Dabei ist die ängstliche (vermeidende) Persönlichkeitsstörung festgestellt worden, die sich darin äußert, dass ich eine übermäßige Angst davor habe, mich zu blamieren oder kritisiert oder verletzt zu werden, was auch gleichzeitig der Grund dafür ist, warum ich keine Beziehung eingehen kann. Aber wie gesagt, ich will jetzt gar nichts mehr an meiner Situation ändern. Ich könnte mir gar nicht mehr vorstellen, meine Gewohnheiten und meine Freiheit für eine Beziehung aufzugeben.

Viele Grüße

25.02.2012 17:24 • #4


Ich denke aber, wenn man wirklich eine Beziehung will, dann steht man sich da auch nicht selbst im Weg. Also eine Beziehung wollen und dann aber wegen Beziehungsängsten keine gebacken zu bekommen, klingt irgendwie widersprüchlich. Oder?

25.02.2012 17:28 • #5


Schlaflose
Nein, das ist überhaupt nicht widersprüchlich. Man möchte eine Beziehung, hat aber Angst sich dabei zu blamieren, abgewiesen zu werden, den Ansprüchen des Partners nicht gerecht zu werden usw. und vermeidet dann das Ganze. So war das bei mir zumindest.

25.02.2012 17:37 • #6


Ach so. Ja, so gesehen klingt es logisch.

25.02.2012 17:38 • #7


Danke euch,

@crazy: Schlaflose hat es auf den Punkt gebracht. Es ist aber trotzdem paradox, da stimme ich mit dir überein. Ich verstehe mich ja selber nicht. Ich habe vllt meinen Traumtypen gefunden und fühl mich aber dabei total mies. Ohne dass ich sagen könnte, warum. Muss wohl wieder zur Laberfrau (Therapeutin) gehen...!

Liebe Grüße

25.02.2012 20:38 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer