Pfeil rechts
8

Ich bin jetz soweit das ich vielleicht noch dieses Jahr mit meinem Partner zusammen ziehe, allerdings hab ich so viele Unsicherheiten. Ich komm vom Dorf und bin hier auch aufgewachsen. Er wohnt in der Stadt. Ich hab noch nie ohne meine Eltern und meine Oma die sich viel um mich gekümmert hat gelebt. Ich hab Angst das ich damit nicht klar komme, das ich das Dorfleben und die Natur und Ruhe vermisse. Das meine Eltern und Oma mir fehlen. Das ich keinen Ort zum zurückziehen habe, wie mein Zimmer hier. Das ich mit der Umstellung nicht klar komme und mir alles fehlt. Es gibt leider keine Möglichkeit das er zu mir kommt. Es wäre eine gute Stunde weg von meinem eigentlichen Wohnort.

17.02.2021 00:03 • 17.02.2021 #1


5 Antworten ↓


portugal
Und wenn du genau in die Mitte von deinem Wohnort und seinem mit ihm zusammenziehst?

17.02.2021 01:03 • x 1 #2



In die Stadt ziehen und alles zurücklassen was mir lieb ist

x 3


Julie80
Ich komme aus der Großstadt ( Hamburg ) und ich kann dir sagen es ist wunderschön. Da gibt es Parks, wiesen Felder und ganz viele tolle Sachen. Trau Dich, eine Stunde Fahrt geht noch du kannst Sie doch besuchen fahren wenn du sie vermisst. Oder am Wochenende ein Ritual machen das Du jeden Freitag auf Samstag bei Ihnen schläfst ? Lade Sie zu dir ein. Es wird bisschen Zeit brauchen, Großstadt ist voll und hektisch und die Menschen sind bisschen muffliger. Damit meine ich viele sind abgestumpft aber ich geh immer lächelnd durch die Gegend und da bekommt dann auch ein muffiger mal ein Lächeln

Kopf hoch du schaffst das

17.02.2021 10:00 • x 1 #3


Zitat von portugal:
Und wenn du genau in die Mitte von deinem Wohnort und seinem mit ihm zusammenziehst?

Geht leider nicht, da kommen wir beide sehr sehr schlecht auf Arbeit

17.02.2021 10:31 • x 1 #4


-IchBins-
Wenn du dir jetzt schon Gedanken darüber machst, wäre es dann nicht besser, dort zu bleiben? Würde es dann zu einer Wochenendbeziehung führen? Oder du wagst den Schritt und vielleicht eröffnen sich ganz neue Perspektiven. Deine Familie kannst du doch besuchen, wenn es nur eine Stunde entfernt ist?
Oft macht man sich zuviel Gedanken, was passieren könnte, aber wie es dann im Endeffekt wirklich ist, kannst du nur herausfinden, wenn du den Schritt wagst.
Wie heißt es doch so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt? Entweder erntest du eine gute Erfahrung und wenn nicht, ist es auch eine Erfahrung und du kannst daraus lernen und Kraft schöpfen.

17.02.2021 10:35 • x 3 #5


Calima
Zitat von Angsthase19:
Ich hab noch nie ohne meine Eltern und meine Oma die sich viel um mich gekümmert hat gelebt

Es gehört zum Erwachsenwerden, das hinter sich zu lassen. Ich vermute, dass es genau das ist, was dich ängstigt: Das schützende Nest verlassen, nicht mehr Kind sein zu können und die Verantwortung für dein eigenes Leben übernehmen zu müssen.

Das gehört aber zum Leben. Der Gewinn ist die Eigenständigkeit. Das ist vielen am Anfang ein bisschen unheimlich. Aber es lohnt sich, sich abzunabeln, wenn man ein selbstbestimmter Mensch sein will.

Deine Familie geht dir ja nicht verloren. Sie übergibt dir nur die Verantwortung für dein eigenes Leben, auf das sie dich vorbereitet hat.

17.02.2021 11:17 • x 2 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer