Pfeil rechts
7

Moin Leute, ne Quatsch war nur für ein paar Tage nicht im Forum drin. Das ist alles kostenlos. bit.ly/36H20Wq

17.11.2020 10:32 • #121


19.01.2021 15:31 • #122



Hat jemand Erfahrung mit Hypnose?

x 3


Hey du, habe zur Zeit auch wieder schlimm mit Angst und Panik zu kämpfen, weiss manchmal auch nicht weiter habe leider keine Erfahrung mit Hypnose aber lese mal mit.
Alles Gute hoffe das es besser wird bei dir.

19.01.2021 20:22 • #123


Julia_ne
Zitat von Fabo:
Hey du, habe zur Zeit auch wieder schlimm mit Angst und Panik zu kämpfen, weiss manchmal auch nicht weiter habe leider keine Erfahrung mit Hypnose aber lese mal mit.Alles Gute hoffe das es besser wird bei dir.

Genauso geht es mir auch.
Ich bin auch schon auf die Idee mit der Hypnose gekommen und habe mich vor einigen Jahren darüber informiert. Dabei bin ich auch auf Erfahrungsberichte gestoßen von Leuten, denen es wohl geholfen hat. Selber habe ich aber keine Erfahrung damit.
Würde mich auch freuen, falls es jemand ausprobiert hat und erzählen könnte ob es wirklich hilft.

19.01.2021 21:27 • #124


Schlaflose
Es gibt eine Menge Erfahrungsberichte über Hypnose im Forum. Gib es einfach bei Suche ein und du bekommst alle angezeigt.

20.01.2021 07:31 • #125


Hallo, Ihr Lieben

Ich wollte diesen Beitrag - übrigens seit Jahren schon - etwas "professioneller" aufbereiten, aber es blieb beim Vornehmen. Denn ich glaube, ich wollte mich - nach dem ersten Besuch beim Hypnotiseur und auch später - ganz auf meine Heilung konzentrieren und blieb dann einfach diesem Forum fern. Und heute sind meine ersten Beiträge seit Jahren hier im Forum entstanden.


Ich hatte das Glück, hier im Forum vor Jahren auf den Bericht eines (weiblichen) Forummitglieds zu stoßen, die ein halbes Jahr nicht draußen gewesen war und nach nur einer Hypnosesitzung dann schon wieder per Auto zurückfahren konnte.
Diesem Forumsmitglied verdanke ich im übertragenen Sinne, vielleicht sogar wörtlich mein (zweites) Leben.
Ich weiß nicht mehr, ob es hier im Thread war; müsste mal gucken.

Sie war so genial, am Ende ihres Berichts einen Link zu jener Hypnose-Behandlung zu schalten, die ihr geholfen hatte.
Ich litt damals schon über 20 (!) Jahre unter ständig variierenden, mal zu-, mal abnehmenden Ängsten, die mir mein Leben gründlichst vermiesten: Hygieneängste, Ängste vor ansteckenden (Sexual-)Krankheiten; Angst vor per Tier hervorgerufenen und erst später auftretenden schweren Krankheiten/Übertragungen (Fuchsbandwurm, etc); Angst, bei Behörden anzurufen; Angst, dass mir was auf einer Feier/beim Campen/Rockkonzert etc pp passieren würde bzw. mir dort den Spaß versauen würde etc. Selbst Urlaube oder Feiern vorzubereiten dauerte mitunter bis zu 14 Tagen und involvierten meine Eltern (die dann für mich Wäsche waschen durften, denn ich hatte auch Angst vor der Dreckwäsche). Meine Wohnung war schlampig bis zum Gehtnichtmehr (klar, denn wenn was runterfiel, war es ja dreckig/"gefährlich" und das aufzuheben und dann die Reinigung/Putzen bedeutete Stress. So wurde ich unfreiwillig auch noch zum Messie.

Als ich damals jenen Thread sah (er wurde gerade neu erstellt bzw. war in der Übersicht der angeklickten Threads zu sehen), las ich den Inhalt und wusste sofort, dass ich meinen Strohhalm gefunden hatte!
Rein intuitiv.
Ich ging auf jenen Link und las mir alles dort durch und war sofort von der Seriosität der Anbieter überzeugt. Mein Vater meinte, dass ich doch zu einer Hypnosebehandlung in meiner Nähe/in der Stadt, wo ich wohne, gehen könne, aber ich bestand darauf, dorthin zu fahren, obwohl es recht weit für mich war bzw. immer noch ist. (Ich fahre immer noch alle paar Monate hin, jetzt, um mich gegen - kommenden - Stress "zurechthypnotisieren" zu lassen.
Es war mir klar: Meine innere "Festplatte" musste neu aufgebaut werden, am Unbewusstsein musste gearbeitet werden. (Verhaltenstherapie; Klinikaufenthalt; Medis: Alles ausprobiert, nix half (nur die Verhaltenstherapie, aber für insgesamt ca. 10 Jahre Besuch war die Ausbeute sehr, sehr wenig. ) Ich war, bevor ich jenen Link und den Bericht des Forumsmitglieds sah, total verzweifelt! Und ihren Bericht zu lesen, gab mir neue Hoffnung, die sich zum allerersten Mal berechtigt anfühlten.
Sicher, vor der ersten Hypnose hatte ich ein wenig Bedenken. WAs wen was schiefgehen würde? Aber einen Tod muss man bekanntlich ja sterben. Und, wie gesagt, ich hatte das Gefühl: "Das ist deine Chance!"

Das "erste Mal" war wahrhaft eins der tollsten Erlebnisse in meinem Leben: Zuerst Beratungsgespräch, dann Hypnose. Danach fühlte ich mich wie in Watte gepackt, von allen Seiten "abgefedert", also, wirklich physisch! (Dieses Gefühl erlebte ich allerdings nur ein Mal so, später, nach ein paar Jahren nochmal so in die Richtung, aber nie wie beim allerersten Mal.) Nichts störte mich mehr. 14 Tage lang hielt dieses Gefühl an. Alle meine Gefühle - positive wie negative - waren nach dieser ersten Behandlung vollkommen gedämpft. Dies machte mir ein klein wenig Sorgen. Aber nach 14 Tagen wurde ich allmählich wieder etwas "durchlässiger".

Was den "Unterschied" zu allen anderen Behandlungsweisen (Verhaltenstherapien und Co.) machte: Ich selbst konnte mich "behandeln", denn mir wurde unter Hypnose eine Übung gezeigt, wie ich die Ängste selbst eliminieren konnte. Diese Übung war - für mich - so eng und zugleich weit "geschneidert", dass sie für alle meine Ängste, egal aus welchem Bereich sie auch kamen, passten. Natürlich: Ohne Üben/Übung kein "Preis".

Ich kam einen Monat wieder und dann immer wieder regelmäßig, so alle 1 und später 2 Monate. Es ging nur etappenweise voran, mitunter merkte ich keinen Fortschritt; meine Ängste waren (und sind teilweise noch) zu komplex. Aber insgesamt sind bis jetzt - ich ging vor 4 Jahren das erste Mal hin - wohl bis zu 80 Prozent aller meiner Ängste eliminiert.
Zwar hatte ich (und habe ab und an noch) später immer noch - zum Teil auch starke - Ängste: Aber jeder Besucht dort bei der Hypnose lohnte sich aufs neue. Meine Suche hatte ein Ende.
Es ist für mich ein Unterschied wie Nacht früher und Tag heute.
Es hat sich für mich gelohnt, die - wie ich es empfand - Autobahn zu nehmen und nicht weiterhin plan- und hilflos auf der Landstraße rumzukurven.

Noch zum Thema: Ich hatte den für mich (!) "passenden" Therapeuten aus dem Team ausgewählt: den, bei dem ich das beste Gefühl hatte. Ich hatte mich akribisch vorbereitet, meine sämtlichen Ängste für das erste Gespräch zusammengefasst, so dass es schnell und genau vonstatten ging und ich sämtliche Angst-Themenkomplexe vortragen konnte.
Wer dort hinfährt - man kann in dem einen Ort, wo ich hinfahre, übernachten -, sollte übernachten, wenn er von weit(er) weg kommt. Denn durch die erste Hypnose war ich, wie gesagt, wie in einem Schwebezustand (ich habe keinen Führerschein, könnte mir aber denken, dass man danach nicht mehr fahrtüchtig ist). Wie unter einem sehr starken Beruhigungsmittel stehend, fühlte es sich an, wie in Watte gepackt (siehe oben). Ich schrieb auch mein Erlebnis später auf sowie die Übungen und würde das auch Anderen empfehlen, Eure Erfahrungen festzuhalten: Auch, damit Ihr Euch womöglich später nicht Sorgen macht über die Gesamtvorgehensweise oder ob Ihr Eure Übung richtigmacht oder wie die Übung geht etc.
(Wo ich ja Ängste hatte: Ich hatte natürlich auch immer mal Angst, die Übungen nicht korrekt zu machen. Aber auf alle meine Ängste gab es eine "Antwort"/Beruhigung von "meinem" Hypnotiseur.)

Wer ganz detaillierte Fragen hat, kann mir gerne eine PM schreiben.
Ich werde jetzt, wie meine Vorgängerin damals, den Link mal hier angeben. Es wäre schön, wenn er drinbliebe im Post! Wie gesagt, diese Behandlung hat mir geholfen, als ich schon ganz "am Ende", vollkommen ratlos und verzweifelt war. Mag sein, dass auch andere Hypnose-Leute gut sind (allzu viele dürfte es wohl immer noch nicht geben, die so souverän arbeiten und auch so komplexe Ängste wie meine behandeln können), aber natürlich möchte ich auch gerne jene Menschen vorstellen/den Link geben, die mir geholfen haben. Sollte der Link doch entfernt werden: Interessierte, meldet Euch per PM bei mir, dann gebe ich ihn Euch gerne.

Ich wünsche jenen, die diese Spezialpraxis (die Krankenkasse zahlt diese Behandlungen nicht, aber noch nie hatte/habe ich mein Geld so sinnvoll angelegt und mit größerem Erfolg wie hier) ausprobieren wollen und allen, die insgesamt Hypnose erproben wollen, viel Erfolg.


Alles Gute,
Meise

Hier der Link:

https://www.mental-medic.de

Vor 23 Minuten • #126




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer