Pfeil rechts
60

Ich habe ein buntes Potpourri an Symptomen. Die intensivsten und ausdauerndsten sind Herzstolpern, unregelmäßiger Puls und schwindel. Die sind im Wechsel immer da, oft auch zusammen, bin mit denen auch ärztlich untersucht.
Dann gibt es wirklich massig weitere Symptome, die meisten davon hab ich nie abklären lassen. Sie kommen, gehen, bleiben...habe ich mich gut mit dem vorhandenen Potpourri arrangiert, kommt aus dem Nichts was neues, schenke ich ihm wenig Beachtung kommt und geht es nur, dann kommt das nächste neue, dann das nächste. Ist eines so beängstigend das ich ernsthaft drüber nachdenke kommt es immer öfter in steigender Intensität, bis es zum Potpourri gehört.
Arbeite ich an einem alteingesessenen Symptom kommt grundsätzlich ein neues und versucht sich zu etablieren.

Also ja, ich kenne das.
Ebenso kenne ich die Angst mit Kind alleine zu sein und umzukippen. Die angst ist so verankert, dass ich seit bald 2 Jahren nicht mehr mit kind alleine sein kann. Ohne auch nicht. Fühle mich nur einigermaßen sicher, wenn jemand Erwachsenes da ist.

Ich darf keine AD's oder Neuroleptika nehmen. Muss das alles also aushalten und hart an mir, meinem Leben und meiner Einstellung arbeiten.

Einfach ist es nicht. Meine Erfahrung zeigt je gelassener ich mit neuen Symptomen umgehe desto seltener kommen sie zurück.
Versuche dich nicht so sehr an neuen Symptomen festzubeißen. Sag dir du hast genug, dein Potpourri ist voll.
Versuche die Aufmerksamkeit von deinem Körper wegzulenken, beschäftigt dich mit irgendwas, idealerweise mit etwas das dir Spaß macht oder deine Aufmerksamkeit benötigt.
Lass nicht zu, dass sich noch mehr Ängste in deinem Leben etablieren

17.08.2020 04:08 • #41


Danke für deine Antwort!
Das hört sich aber auch hart bei dir an! Du bist nicht mehr alleine mit deinem Kind? Wie machst du das?
Hast du schon mal Hanföl probiert? Das hat mir tatsächlich ganz gut geholfen. Ich hatte viel weniger bis gar keine Panik/ Angstzustände mehr.
Sobald ich abgestillt habe, werde ich es auch wieder nehmen, in der Hoffnung, dass es mir wieder gut hilft.

17.08.2020 11:50 • x 1 #42



Generalisierte Angststörung - Welche Symptome habt ihr?

x 3


Zitat von Angsti26:
Danke für deine Antwort! Das hört sich aber auch hart bei dir an! Du bist nicht mehr alleine mit deinem Kind? Wie machst du das? Hast du schon mal Hanföl probiert? Das hat mir tatsächlich ganz gut geholfen. Ich hatte viel weniger bis gar keine Panik/ Angstzustände mehr.Sobald ich abgestillt habe, werde ich es auch wieder nehmen, in der Hoffnung, dass es mir wieder gut hilft.

Mein Partner macht überwiegend, dank Corona, Homeoffice, Kind geht in den Kiga. So geht es.
Ich hab CBD noch nicht ernsthaft getestet, werde das aber vielleicht doch mal ausprobieren. Hab von einigen positives gehört, von einigen neutrales aber noch nie Katastrophenerzählungen

17.08.2020 13:01 • #43


Meine Hauptsymptome sind:
- enge/druck auf der brust
- das gefühl nicht durchatmen zu können
- kloss im Hals & Schluckbeschwerden
- konzentrationsprobleme

Ich fühle mich fast 24/7 beklemmt.. super ätzend. AD hat eine Zeitlang gut geholfen, jetzt lässt es nach und die Symptome kommen zurück

18.08.2020 21:29 • #44


Hi, ich habe auch wieviel von euch, bei Angstzustände das Gefühl nicht einatmen zu können. Zur Zeit ist es auch wieder schlimm durch Coronaangst. Bin heute morgen schon mit etwas Kopfschmerzen aufgewacht und den ganzen Tag so ein Druck auf der Brust, als könnte ich nicht durchatmen. Und dann hab ich heute Halsweh gehabt, morgens tagsüber geht es. Aber meine Gedanken kreisen nur, hoffentlich hab ich mir kein Corona geholt. Bin auch Allergikerin und es blüht noch einiges. Immer wenn ich mir Halsweh wach werde bekomme ich Panik und hab dann das Gefühl schlecht Luft zu bekommen und da steigere ich mich den ganzen Tag rein. Und schlecht schlafen tue ich auch wieder. Werde schon mit Angst wach. Herzstolpern begleitet mich auch schon seit drei Jahren. Mal mehr mal weniger.

30.08.2020 17:39 • x 1 #45


08.10.2020 06:38 • x 1 #46


Da ich an der ÄvPS leide, besteht mein ganzer Tag, 24/7 aus Sorgen und Gedankenkreisen.
Viel machen, außer versuchen die sachen immer Rational zu sehen und sich ablenken ist da nicht möglich.
Also ja, ich kenne das.

Auch hier, erst mal keine panik. rational gesehen, gibt es 2 Möglichkeiten, und auch 2 Möglichkeiten damit umzugehen.

08.10.2020 06:48 • x 1 #47


Ja es ist bei mir ganz genau so wie du es beschrieben hast.
Durch das Gedankenkarussel und die Sorgen, Ängste und co hab ich dann diverse Symptome die sich bis zur PA hochschaukeln können
Wie ich damit umgehe? Habe noch keinen zufriedenstellenden Weg gefunden aber alleine bist du nicht damit.

08.10.2020 06:53 • x 1 #48


Danke euch, ich weiß, dass das ganze mit den Gedankenkreisen auch übertrieben ist, mir ist bewusst, dass es meine GAS ist, es ist trotzdem jedesmal immer wieder nervenaufreibend, gibt es keinen Auslöser ist alles gut.

@Danny94 .. was bedeutet eigentlich ÄvPS?

08.10.2020 06:56 • #49


@Jasy1983 Ängstlich vermeidente Persönlichkeitsstörung.

08.10.2020 07:25 • x 1 #50


life74
Zitat von Jasy1983:
Typisch GAS - nennt sich halt auch Sorgenkrankheit . an die, die auch unter der Generalisierten Angststörung leiden, ist das bei euch genauso?


ja, ja . . .die Sorgenkrankheit, die habe ich auch und habe bis jetzt noch kein Mittel, noch einen Weg gefunden das gänzlich abzuschalten Irgendetwas gibt es immer, worüber man sich verrückt machen kann.

08.10.2020 14:16 • x 1 #51


Madeline89
Zitat von Shyiox:
Ich hoffe das es eines Tages wieder verschwindet. So kann und will ich auch nicht weiterleben. Einer der ersten Gedanken morgens ist: Oh Gott, war meine Atmung schon immer so. Danach checke ich meine Nägel und Lippen und bin mir eigentlich unsicher wie es "damals" war und schiebe direkt den nächsten Film.. -.-



Genau das identisch gleiche habe ich

03.11.2020 10:05 • #52


aliecinein1
Meine sind Nackenschmerzen/Kopfschmerzen
Manchmal Druck auf der Brust /Kloß im Hals
Sehstörung/Benommenheit/Schwindel mal mehr mal weniger ausgeprägt
Dauerhaft innere Unruhe und Angespanntheit
Zwangsgedanken und grübeln sehr oft täglich

03.11.2020 10:19 • x 1 #53


Nackenschmerzen wegen Verspannungen in der Schulter etc einseitige Spannungskopfschmerzen, Hyperventilation, Drehschwindel , Ohrensausen, manchmal kein Geruchsinn, innere Unruhe , Panik,
Anspannungen in den Oberschenkeln,
Nägel kauen, etc..

03.11.2020 13:39 • x 1 #54


Wenn ich das so lese finde ich mich wieder.
Momentan quält mich ein komisches Kopfgefühl, Taubheit als würde etwas im Kopf fliegen das den Schwindel auslöst. Es beteubt mich innerlich.
Ich kann nur weinen mache mir nur immer Gedanken ob es etwas neurologisches ist.
Ganzen Tag Traurig.

03.11.2020 17:59 • #55


Hallöchen ihr Lieben,mir geht es genauso wie euch.Probleme mit Atmen druck auf Brustkorb,stechen in oberen Rücken.Schon seit elf Jahren ist das so.Bis jetzt war immer alles gut,aber ich mach mir trotzdem immer wieder Sorgen das dann mal doch was ist.Manchmal habe ich in Hinterkopf Zweifel ob ich überhaupt Angststörunge habe,irgendwie glaubt man tief in inneren nicht ob das,dass ist.Kennt ihr das?

03.11.2020 18:31 • x 2 #56


Zitat von Olla:
Hallöchen ihr Lieben,mir geht es genauso wie euch.Probleme mit Atmen druck auf Brustkorb,stechen in oberen Rücken.Schon seit elf Jahren ist das so.Bis jetzt war immer alles gut,aber ich mach mir trotzdem immer wieder Sorgen das dann mal doch was ist.Manchmal habe ich in Hinterkopf Zweifel ob ich überhaupt Angststörunge habe,irgendwie glaubt man tief in inneren nicht ob das,dass ist.Kennt ihr das?


Oh ja ! Immer dieses vielleicht ist es das nicht.
Ich denke immer hoffentlich schieben die Ärzte das nicht immer darauf. Das ist bei mir das Problem zu vertrauen. Wenn ich mir selber nicht traue wie soll ich es bei anderen.
Ein Teufelskreis

03.11.2020 18:35 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Madeline89
Zitat von chrispisrsen:
Oh ja ! Immer dieses vielleicht ist es das nicht. Ich denke immer hoffentlich schieben die Ärzte das nicht immer darauf. Das ist bei mir das Problem zu vertrauen. Wenn ich mir selber nicht traue wie soll ich es bei anderen. Ein Teufelskreis



Ja mir geht es auch so. Will den Ärzten nicht misstrauen aber es gelingt mir nicht . Gerade diese doofe Atemproblem. Bin auch ständig nur auf die Atmung konzentriert.

Liebe Grüße

03.11.2020 19:07 • #58


Ich bin gerade so taub

03.11.2020 19:14 • #59


Madeline89
Zitat von chrispisrsen:
Ich bin gerade so taub


Alles nicht einfach leider

03.11.2020 19:16 • x 1 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer