Pfeil rechts

was ist am schlimmsten an dieser art angststörung ?
- das wir vor jeder veränderung angst haben ? egal ob negativ oder positiv ?
- das wir angst vor der zukunft haben . angst davor haben überhaupt zukunfstpläne zu schmieden ?
was ist für euch am schlimmsten an dieser erkrankung ?

29.06.2013 09:52 • 09.08.2013 #1


19 Antworten ↓


Hallo,

das schlimmste finde ich die Körperlichen Symptome die einfach aus dem nichts auftauchen.

29.06.2013 11:26 • #2



Generalisierte angstsörung ?

x 3


welche körperlichen symptome hast du ?
bei mir sind es atemnot , starker schwindel und übelkeit . die symtptome kommen bei mir einfach so , von jetzt auf nachher , ohne das ich direkt deffinieren kann wovon sie kommen ..

29.06.2013 11:43 • #3


Hallo Leute,

wollte euch nur mal etwas Mut machen.
Ich habe/ hatte auch eine generalisierte Angststörung mit Somatisierungsstörung und Depression.
Mir geht es mittlerweile wesentlich besser. Ich hab nur noch selten Probleme.
Also es kann aufwärts gehen....

29.06.2013 12:44 • #4


hast du deine angstörung durch thrapie in den griff bekommen ? vielleicht hast du ja ein paar tipps für uns ...

29.06.2013 13:00 • #5


Ich war 8 Wochen stationär in einer Klinik.
Habe Citalopram genommen.
Sehr viel Bodyscan, PMR gemacht.
Mich sehr viel mit mir beschäftigt...
Sehr viel gelesen, Hörbücher gehört etc.

Momentan mache ich noch ambulant Therapie.
Aber ich kann ganz normal Arbeiten gehen und am leben teilnehmen....

Wenn mal irgendwas schlimmes passiert (im Umfeld), dann geht es mal wieder etwas schlechter aber im großen und ganzen geht es mir 10000000000 mal besser als Ende letzten Jahres.

29.06.2013 13:07 • #6


deine geschichte hört sich wirklich sehr aufbauend an ....ich habe bis jetzt leider noch keine therapieplatz bekommen , bei uns gibts sehr wenige psychologen und die haben lange wartelisten ...
so im groß und ganzen hab ichs besser im griff , als noch vor ein paar monaten . ich denke mir ja auch , das etwas schlechtere tage wohl normal sind und immer wieder vorkommen . diese woche war nicht so ganz meine , aber ich hab sie geschafft und nächste wird besimmt wieder besser ..

29.06.2013 13:16 • #7


hallo lailafee, da klingt ja prima habe auch bewilligung für klinik im august, mache mir sehr viel gedanken da die klinik schlechte bewertung hat. So wie du es beschreibst kann es ja nur hilfreich sein. Ich soll nach Bad Pyrmont, wo warst du?

29.06.2013 13:52 • #8


ihr seid beide so stark ..ich bewundere euch dafür ..meine ärztin sagte mir , ich bräuchte dringend eine stationäre therapie , aber ich habe einfach nicht den mut , solange von meinen kindern und meinem mann getrennt zu sein ..

29.06.2013 14:02 • #9


Also ich kann eine stationäre Therapie nur raten.
Ich dachte auch am Anfang, wie soll ich das bloß aushalten.
Und die Zeit verging wie im Flug.
Man lernt sehr viele gleichgesinnte Menschen kennen.
Lernt sich besser verstehen etc.

30.06.2013 21:55 • #10


Brettspiel
Ich bin mir nicht sicher was schlimmer ist, die Magenprobleme, Übelkeit und dauernd warm oder die Ängste?! Habt ihr Kinder und wie geht ihr damit um. Ich habe eine solche Angst das meine 7 Jahre alte Tochter etwas davon mitbekommt....

01.07.2013 05:37 • #11


guten morgen ....
ich habe kinder , 4 stück und ich habe am anfang immer versucht , meine erkrankung vor meinen kindern nicht zu zeigen . irgendwann hab ich dann allen mut zusammen genommen und habe mit meinen kindern offen geredet . ich habe ihnen erklärt das mama eine krankheit hat und durch diese krankheit , vor vielen dingen angst hat und nicht alles machen kann . sie haben es ganz gut verstanden und aufgenommen .....

heute morgen hab ich auch wieder symptome . mein mann muss gleich zu einem termin und da wollte er unseren kleinen mitnemen . nun ist unser kleiner krank und kann nicht mitgehen . nun hab ich direkt wieder angst , es nicht alleine zu schaffen . diese angst ist eigentlich unbegründet , aber ......

mir ist nun wieder schwindelig . ich weiß ja das der schwindel mir nix haben kann , weil ich ihn nur wieder wegen meiner angst und grübelei habe . es macht mir trotzdem zu schaffen ...

01.07.2013 05:46 • #12


Brettspiel
Wie alt waren deine Kinder als du es Ihnen erklärt hast?

Komisch, das kenne ich irgendwie sehr sehr gut! Zum Glück habe ich diesen Schwindel nicht, aber diese Angstgefühle habe ich auch! Bei mir kam das damals auch als meine Frau auf eine Fortbildung musste für 5 Tage und ich dann die kleine Versorgen musste....Ei Ei Ei....das war ne Zeit! Aber auch diese geht vorbei und man schafft es, wie wohl kaum anders zu erwarten war

01.07.2013 06:49 • #13


meine kinder waren zwischen 7 und 12 jahre alt , als ich mit ihnen geredet habe .... im moment geht es , nur vor einer stunde war mir wieder mehr schwindelig , hab halt immer panick , das ich umfalle und mit dem 2 jährigen alleine bin , bzw. , er dann alleine ist , wenn ich ohnmächtig irgendwo liege ....
ich hab mich mit boden putzen und wäsche zusammenlegen abgelenkt und dann gings wieder ...

01.07.2013 09:36 • #14


Brettspiel
7-12. Hmm, meine wird im Oktober 8. Naja, ich denke solange es nicht so schlimm wird und ich auch noch arbeiten gehe und so, werde ich es nicht sagen. Will Sie damit nicht unbedingt belasten.

Und mit dem Ablenken ist für den Moment immer ne gute Lösung! Aber auf dauer muss eine Therapie mir helfen....denke ich!

01.07.2013 11:16 • #15


ja da hast du recht , aber ich suche nun schon seit 3 jahren nach einem therapie platz . ohne erfolg . ich hätte eine stationäre therapie machen können , das will ich aber nicht , denn so schlimm ist es nicht ...

01.07.2013 12:22 • #16


Brettspiel
Seit 3 Jahren?! Krass. Also ich habe Anfang des Monats angefangen zu suchen und Mittwoch habe ich den zweiten Termin! Bin echt froh und hoffe echt auf eine erfolgreiche Therapie....

01.07.2013 13:14 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

bei uns gibt es leider nicht viele therapeuten . aber dafür umso mehr patienten , die eine therapie brauchen ..

01.07.2013 13:17 • #18


Brettspiel
Meine Güte....da musst du aber weit ab vom Schuß wohnen

15.07.2013 12:41 • #19


Brettspiel
Na toll, seit drei Tagen hänge ich wieder voll drin. Wie lange würdet ihr warten die Doses der Medus wieder zu erhöhen?
Keine Benzos nur Ad´s

09.08.2013 07:28 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer