Pfeil rechts
26

Volli
Zitat von Britta35:
Warst du schon in vielen Kliniken?

Nein, sodass war selten Thema,oft nur medis, war einmal in Kur aber schon ewig her, war in der eifel eine klink

29.01.2024 23:45 • #81


Sommerliebe
Ich war schon 20 mal stationär. Deswegen keinen Bock mehr

29.01.2024 23:47 • #82


A


Extreme Angst vor starker Unruhe/Anspannung

x 3


Volli
Zitat von Britta35:
Ich war schon 20 mal stationär. Deswegen keinen Bock mehr

Das Glaube ich dir. Hoffe aber mal das es dir aktuell gut geht.Allenen anderen natürlich auch, nicht aufgeben.

29.01.2024 23:49 • #83


Sommerliebe
Es ist gleichbleibend sagen wir mal so. Und bei dir?

29.01.2024 23:58 • #84


Volli
Zitat von Britta35:
Es ist gleichbleibend sagen wir mal so. Und bei dir?

Definitiv besser geworden aber noch nicht optimal, deshalb muss ich h Termin im Februar abwarten.v3rsuche aber jetzt noch Film zu gucken. Wünsche dir und allen anderen eine gute und ruhige Nacht.. hoffe man liest sich. Bis dann

30.01.2024 00:03 • #85


T
Zitat von Volli:
Diese dauerangst, innere Unruhe, grübeln rund um die Uhr, bin auch gefühlt jede Stunde wach geworden,konnte nicht mehr essen usw dass war der horror.

boah so geht es mir seit 3-4 Tagen wieder. Wie hast du es weg bekommen? mir ging es ab August eigentlich deutlich besser. Konnte wieder essen und die anhaltende Unruhe war komplett weg. Hatte nur zwischendruch mal Angstgedanken. Wo ich mich dann aber wieder beruhigen konnte. Jetzt aber seit ca 4 Tagen oder so, geht es mir wieder sehr schlecht. Nehme 30 mg mirtazapin und sonst eigentlich nix. Bekam 3 Tavor tabletten mitgegeben vom Psychiater aber die möchte ich jetzt nicht alle einnehmen. Mein Kopf hört leider garnichtmehr auf zu rattern. Bin so erschöpft. Habs geschafft zum frühstück 1 halb scheiben toast mit ei zu essen. Bin heute sehr deprimiert. Da ich nicht weiss wie das alles aufhören soll, und ich mein altes Leben sehr vermisse. Habe mich jetzt mal hin gelegt weil mir aufgrund der Unruhe gerade übel ist und ich einfach erschöpft bin.

31.01.2024 16:06 • #86


Volli
Zitat von tofa2021:
boah so geht es mir seit 3-4 Tagen wieder. Wie hast du es weg bekommen?

gute Frage, es waren wohl die Erswtverschlimmerungen meines ADs und zum schlafen habe ich mirtazapin bekommen.

31.01.2024 16:14 • #87


T
Zitat von Volli:
gute Frage, es waren wohl die Erswtverschlimmerungen meines ADs und zum schlafen habe ich mirtazapin bekommen.

Welches AD nimmst du?

31.01.2024 16:15 • #88


Volli
@tofa2021 venlafaxin 75 mg uns mirtazapin 7.5 mg

31.01.2024 16:18 • #89


T
kennt ihr das auch dass ihr ohne Pause jeden Tag Unruhe habt? und auch die Gedanken nicht ruhig sind? also die Angstgedanken? Also mit Ohne pause meine ich wirklich ohne Pause. Jede minute jede sekunde des Tages…. mal ist die unruhe etwas besser wenn ich abgelenkt bin. Aber nie ganz weg. Ich schaffe es aufgrund der Unruhe und diesen Ganzen unruhigen gedanken die mich auf dauer Panik lassen nicht wirklich was zu geniessen. Es macht mich auch kraftlos weil ich nicht genug essen kann. Wie soll ich so irgendwas schaffen? das macht mir zusätzlich sorgen…

31.01.2024 16:21 • #90


T
Zitat von Volli:
venlafaxin 75 mg uns mirtazapin 7.5 mg

Sind deine Gedanken durch venlafaxib ruhiger geworden? meine Psychiaterin meinte auch dass ich mal venlafaxin probieren könnte. Aber ich habe so angst vor diesen Erstverschlimmerungen da ich das bei Escitalopram sehr stark hatte und es kaum ausgehalten habe. Es war so quälend ich wollte einfach tot sein. Dann musste ich es nach 4 Tagen absetzen und mir wurde dann Mirtazapin gegeben damals.

31.01.2024 16:24 • #91


Volli
Zitat von tofa2021:
kennt ihr das auch dass ihr ohne Pause jeden Tag Unruhe habt? und auch die Gedanken nicht ruhig sind? also die Angstgedanken? Also mit Ohne pause meine ich wirklich ohne Pause. Jede minute jede sekunde des Tages…. mal ist die unruhe etwas besser wenn ich abgelenkt bin. Aber nie ganz weg. Ich schaffe es aufgrund der ...

ja das hatte ich 4-5 wochen am stueck rund uzm die uhr, nix essen können, unruhe,angst, grübeln usw

31.01.2024 16:24 • #92


Volli
Zitat von tofa2021:
Sind deine Gedanken durch venlafaxib ruhiger geworden? meine Psychiaterin meinte auch dass ich mal venlafaxin probieren könnte. Aber ich habe so angst vor diesen Erstverschlimmerungen da ich das bei Escitalopram sehr stark hatte und es kaum ausgehalten habe. Es war so quälend ich wollte einfach tot sein. Dann musste ...

ja hatte ich daqmit auch, kenne das alles.

31.01.2024 16:25 • #93


B
@tofa2021 nimm die tavor dafür hast du die bekommen

31.01.2024 16:27 • #94


T
Zitat von Volli:
ja das hatte ich 4-5 wochen am stueck rund uzm die uhr, nix essen können, unruhe,angst, grübeln usw

Es ist so schlimm…ich bin froh dass es Tavor gibt aber es belastet mich sehr wenn ich daran denke dass es süchtig macht usw. Das ist nämlich keine Lösung und ich bin wirklich extrem verzweifelt. Und habe Angst ein anderes AD zu verwenden. Da ich keine Lust auf verschlimmerung habe… weiss nicht was ich tun soll…möchte das Mirtazapin nicht lassen da es mir sehr gut hilft abends ab zu schalten ein und durch zu schlafen. Aber Tagsüber hilfz es mir halt irgendwie garnicht gegen meine Angstzustände

31.01.2024 16:31 • #95


T
Zitat von Bea0203:
nimm die tavor dafür hast du die bekommen

Hatte vorgestern eine 1mg genommen das hat so ca 8 std oder bisschen mehr gehalten zwar war es gegen ende schwächer aber es hat tatsächlich so lange gewirkt 4-5 std hat es sehr gut gewirkt nachdem wurde es etwas schwächer, und habe jetzt noch 2 stück übrig. Wollte die nicht alle auf einmal aufbrauchen….

31.01.2024 16:36 • #96


T
Zitat von Bea0203:
nimm die tavor dafür hast du die bekommen

wie alt bist du wenn ich fragen darf? und seit wann nimmst du Tavor täglich und wv mg und wie oft?

31.01.2024 16:38 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

B
@tofa2021 54 und seid 2wochen zwischen 1mg und 2mg

31.01.2024 16:42 • #98


T
Zitat von Volli:
ja hatte ich daqmit auch, kenne das alles.

auch immer totale Angst vor der unruhe usw gehabt? dass das nichtmehr aufhört oder wieder kommt? ich habe nämlich das Problem dass ich total angst davor habe dass die Unruhe nie wieder aufhört oder dass es immer wieder kommt. Manchmal steiger ich mich so rein dass ich total panisch werde und dann denke ich werde jetzt verrückt….weiss nicht wie ich diese Angst weg bekomme.

31.01.2024 16:47 • #99


T
Zitat von Bea0203:
54 und seid 2wochen zwischen 1mg und 2mg

ich bin 26 und wollte deswegen nicht jetzt schon mit Tavor anfangen….ich glaube wäre ich 60-70 Jahre alt hätte ich mir keinen kopf über sucht oder abhängigkeit gemacht hätte es einfach jeden Tag genommen. Aber es deprimiert mich weil ich weiss ich bin 26 und ich wollte nicht jetzt schon irgendwie süchtig oder abhängig davon sein.

31.01.2024 16:50 • #100


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer