Pfeil rechts

L
Hallo liebe Mitglieder,

ich wende mich an euch, weil ich seit längerem in einer Krise stecke und einfach nicht mehr weiter weiß.

Kurz zu mir, ich habe seit der 10.Klasse ein seelisches Dauertief. ich bin 2x sitzengeblieben, obwohl ich mich nicht unbedingt als dumm bezeichnen würde, habe meine Führerscheinprüfung erst beim 3. mal bestanden, weil ich Prüfungsangst habe und ich bin nach der 12. von der Schule gegangen, weil ich Angst vor meinen Lehrern, Mitschülern und Referaten hatte. Seitdem hat sich viel getan, ich war ein Jahr im sozialen Bereich tätig, um Fachabi zu erhalten und um irgendwie wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Die Zeit war echt toll, meine Chefin hatte mein Selbstbewusstsein augebaut und ich habe mich positiv verändert. Aus dieser Zeit ist mir aber noch bekannt, dass ich monatelang panische Angst vor Krankheiten und dem Tod hatte, konnte sogar nicht mehr ins Auto steigen, weil ich dachte, dass ich einen Unfall haben werde. Aber das ist weggegangen und ich habe eine sehr gute Ausbildung als Informatikerin abgeschlossen. War sogar Jahrgangsbeste im ganzen Bereich, war Klassensprecherin und stellvertretende Schülersprecherin. Hatte einen tollen Freund und wir hatten uns einen Hund angeschafft, der mein ein und alles war und in den ich meine ganze liebe.reingesteckt habe. ich wollte meinen freund heiraten, nach der ausbildung habe ich einen super job bekommen. alle haben sich gleichberechtigt behandelt, es war eine superatmosphäre. ich hab zum ersten mal gelebt... ich war zufrieden, glücklich. ich hatte was erreicht... und dann kam plötzlich ein tiefer einschnitt, ich begann Gefühle für meinen Arbeitskollegen zu entwickeln... ich hab mich gewehrt dagegegn, dachte, dass waere ne vorruebergehende schwaermerei... aber dann fing der spass erst so richtig an. ich hab die fehler meines freundes bemerkt, dass er mich wohl mit seiner ex betrogen hat, dass er ueber mein leben und geld bestimmen wollte. und ich wollte nur noch raus, konnte nicht, wegen dem hund, weil dieser mein kindheitstraum war. der besagte kollege schien auch immer mehr interesse an mir zu haben und ich konnte.der situation nicht entgehn, da ich auch zu zufrieden in meinem job war, zuviel verdiente, um mal einfach so woanders fuß zu fassen. ich entschied zu bleiben und hoffte, dass alles besser wird. und dann hat er mich einfach geküsst und, mein herz war stärker als mein verstand, ich ließ es zu. ich bereue diesen tag noch genauso sehr wie den tag als ich in der firma angefangen habe. nachdem ich meinem freund das gebeichtet habe, und ich gesagt habe, dass ich das nicht möchte (zu meinem arbeirskollegen) fing daraufhin, eine woche spaeter, eine neue kollegin bei uns an. fuer mich hat seither der alptraum begonnen, denn ich wollte mit dem typ abschließen und er fängt an sich an die ranzumachen. ich war total verzweifelt, weil ich ehrlich gesagt schon wegen dieser entscheidung gehadert habe und dann wird man so abgestempelt. ich weiss nicht, ob er mich eifersüchtig machen wollte, auf jeden fall, hat er mir gezeigt, dass er scharf auf sie ist und dann wurde ich ständig damit konfrontiert, dass ich keinen abstand mehr nehmen konnte und meine gefühle immer stärker wurden. ich versteh nicht, wie das alles passiert ist, er hat mich die ganze zeit so schei. behandelt, hat aber nie davon abgelassen sich weiter an mich ranzumachen. Er, meine anderen Arbeitskollegen und sogar mein Teamleiter haben mir ständig vor Augen gehalten, wie toll die neue Kollegin ist. Es wurde mit ihr geprahlt, man hat uns verglichen, sie hat immer die besseren Aufgaben bekommen, es wurde über jeden Witz gelacht, ich war plötzlich abgeschrieben, von allen Seiten, obwohl ich mich wirklich mit jedem gut verstanden habe... ich war unsichtbar. das schlimmste von allem war, dass die neue angefangen hat, mich nachzumachen, obwohl sie wirklich besser ankam als ich. Sie hat von Dingen geschwärmt, von denen ich geredet habe, hat Dinge auf den Tisch gelegt, dass jeder sieht, fuer was sie sich interessiert... und es waren Dinge dabei, die offensichtlich von mir kamen.Das schlimmste war aber, dass sie sich staendig eingemischt hat, wenn ich was gesagt habe, musste sie was schlaueres sagen, einen besseren Witz machen. ich wusste überhaupt nicht warum, ich hab es akzeptiert, dass sie jeder vergötterte, aber warum machte sie mich plötzlich nach? und warum lässt nicht mal mein arbeitskollege von ihr locker, obwohl er gleichzeitig immer interesse an mir hatte. ich habe viek geweint, es hat wirklichvweh getan...ein jahr später, nach einem für mich wirklich qualvollen jahr, hat ER wieder offensichtlich versucht, mein herz zu erobern. und jeder, der das liest, wird wohl kein verständnis haben,... aber es ging soweit, dass wir jetzt, ca. 2 Jahre später ein Paar sind! heute hat sich viel getan... ich habe meine Stellung auf der Arbeit verloren... die Aufgaben, die ich gemacht habe, macht SIE jetzt. nicht, weil ich zu schlecht war, sondern weil ich einfach pech hatte und mein teamleiter ihr alles in den popo schiebt. ich weiß nicht mehr, wo mir der Kopf steht. ihr sagt bestimmt, ich wär nur eifersüchtig, aber es war ja auch so, dass mein Teamleiter ständig davon ausgegangen ist, dass sie irgendwas tolles gemacht hat, obwohl es de facto von mir war... und das ist für mich einfach nur noch ungerecht. ich hab viele dinge hinterfragt, reflektiert... was hab ich falsch gemacht? ich bin zu unauffällig und ruhig, ich muss mehr von mir erzählen, aber das kann ich nicht... und dann kamen mir so dinge in den sinn, dass die neue so bücher auf den tisch gelegt hat wie schwarze rhetorik, die macht der skrupellosen manipulation da wars bei mir aus. ich hab plötzlich angefangen sie zu beobachten und dann sind mir ständig sachen aufgefallen, wo sie für mich nicht echt, sondern falsch vorkam. mittlerweile weiß ich einfach nicht mehr weiter. ich hab mir dieses Buch gekauft und war erstens erschreckt über den Inhalt, zweitens darüber, dass mir vieles bekannt vorkam... sodass ich dachte, sie will uns alle manipulieren. ich fühle mich mittlerweile echt krank... teilweise denke ich, das ist nur eifersucht und versuch mich zu beruhigen und dann fallen mir aber ständig wieder so dinge auf.ich hab momentan auch niemanden zum reden mit meinen eltern hab ich fast keinen kontakt, hab fast keine freunde und naja, mein freund... ich hab versucht mit ihm zu reden. er hat aber kein verständnis, von ihm hör ich dann sowas wie die is halt scharf und ich würd sie flachlegn das hoert man natürlich sehr gerne..., wenn ich merke, dass auf der Arbeit nur gelogen und betrogen wird, dann ist seine Antwort. ja und, ich mach das ständig und es macht doch spaß... naja, bei der Einstellung, weiß ich auch net. ich weiß nur, dass meine ganzen erlernten Werte innerhalb von einem Jahr über Bord geworfen wurden und ich nicht mehr weiß, was richtig oder falsch ist. ich wuerde am liebsten kündigen, habe aber angst, dass sich mein freund dann wieder an die neue ranmacht... es ist ein teufelskreis... wäre ich eine gute freundin von mir, ich würde sagen : trenn dich, such dir einen neuen job. ich weiß, dass mich ganz besonders die arbeit krankt macht, dass ich meine werte vergess und dass ich nur noch hass für meine kollegen empfinde:( ich habe Angst, dass es auf der neuen Arbeit nicht besser wird und dass ich zuviel Schaden genommen habe, um wieder normal zu sein.

naja, nun lieg ich hier im bett und könnt mich ärgern. ich mag meinen freund, trotz allem viel zu sehr, als dass ich mich jetzt trennen könnte. ich glaube, der beste schritt, ist jetzt wirklich die arbeit zu verlassen. es ist dort einfach zu viel passiert... , um dort wieder fuß zu fassen. ich wünsche mir sehr, dass ich wieder zu dem mensch werden kann, der ich mal war. und hoffentlich finde ich bald ganz liebe freunde. ich weiß nicht, ob ich diesen Beitrag abschicken soll.... aber ich glaube ich tue es, weil ich weiß, dass ich viel falsch gemacht habe und jetzt, genau jetzt bin ich bereit, veränderungen in meinem leben zuzulassen. Dies ist vllt der erste Schritt. Ich habe am montag ein vorstellungsgespräch...das wäre dann der zweite, vllt wird ja dann alles besser!

06.02.2014 21:21 • 10.02.2014 #1


2 Antworten ↓


H
Hm, ich fasse deinen Text mal kurz zusammen: Früher lief dein Leben etwas besser, doch in letzter Zeit scheint alles schief zu gehen (auf der Arbeit wirst du ausgebotet und dein Freund stellt sich als Schürzenjäger herraus). Du hast geschrieben, dass dein letzter Freund dich auch schon Mal betrogen hat, also was ich dir raten würde ist dir keinen neuen Freund zu suchen, weil ich finde das deine Fähigkeit Leute einzuschätzen klar hapert. Du solltest zuerst daran Arbeiten bevor du in eine neue Beziehung eintrittst. Nach einem neuen Job kannst du dich allerdings schon umgucken, wenn Grund zur Annahme besteht, dass du bei einem nächsten glücklicher wirst. Du solltest deine Situation wirklich so einschätzen, dass du dich an harten Fakten orientierst, eine anspielung was jemand auf seinem Platz liegen hat kann leicht falsch verstanden werden.

10.02.2014 10:59 • #2


M
Wenn ich das richtig verstanden habe dann bist du jetzt mit dem Kollegen vom Anfang deines Berichtes zusammen, der den du geküsst hast. Wenn das so ist kann ich nur sagen, Beziehung beenden, Arbeit kündigen und ganz neu anfangen. Dann macht in meinen Augen das ganze keinen, aber auch gar keinen Sinn mehr. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Du hast dich so verlaufen in deinem Leben, gehe auf Start zurück und fange neu an.

10.02.2014 17:57 • #3





Mira Weyer