jupiter82

54
8
3
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, mir kann jemand Ratschläge geben.

Mein Problem ist Folgendes: Ich hab glaube ich eher ungewöhnlich auftretende Ängste.

Zunächst waren sie begrenzt auf Situationen, in denen ich mich gefangen fühle, z.B. Stau, Aufzug, Flugzeug etc.
Ansonsten konnte ich alles ohne Probleme machen.
Inzwischen ist es so, dass ich mich allgemein sehr viel sorge, das aber auch phasenweise. Dabei geht es zum Beispiel um Angst vor Krankheiten, Angst um meine Familie/meinen Mann, Angst, die komplette Kontrolle über mich zu verlieren, Angst, nie wieder aus der Angst rauszukommen.

Panikattacken habe ich nicht, glaube ich zumindest. Es sind eher in den schlechten Phasen dann so Dauerängste/Nervösität/nicht schlafen, nicht vernünftig essen können und das absolute Gedankenchaos.

Das akute Problem:
Mein Mann wird von Donnerstag bis Montag nicht da sein. Das letzte Mal, als er so lange weg war, war es ganz schlimm mit meinen Ängsten, so schlimm, dass meine Mutter und meine Tante zu mir gekommen sind (150 km).
Jetzt habe ich schon so eine Angst vor dem Wochenende...Dazu kommt, dass dieses Mal auch meine Familie mir nicht helfen kann, da sie im Urlaub sind.
Ich habe konkrete Angst vor der Angst, dass ich das Wochenende einfach nicht geregelt bekomme, zudem MUSS ich mich um unseren Hund kümmern, darf also nicht komplett zusammen brechen und traue mich in solchen Momenten auch nicht an Tavor ran, da ich Schiss habe, dann gar nichts mehr geregelt zu kriegen.

Habt ihr Tipps für mich?

19.09.2016 12:03 • 04.02.2019 #1


9 Antworten ↓


Marissa

4
1
Hi
Hast du denn Nachbarn oder Freunde bei denen du dich melden könntest, wenn die Angst zu groß ist?
Vielleicht brauchst du das ja gar nicht, aber es ist bestimmt beruhigend zu wissen, dass du nicht völlig allein bist.
Ich glaube, völlig allein ist man nämlich nie.
Auf jeden Menschen da draußen, der dich völlig verständnislos ansieht wegen deinen Ängsten kommen mindestens zwei, die freundlich sind und dir helfen werden.
Ich weiß, dass das nicht so einfach ist wie ich es schreibe, aber das Beste wird wohl sein sich ein paar beruhigende Auswege (wie Nachbarn, Freunde, Telefonnummer vom Arzt/Krankenhaus bereitlegen) auszudenken und anschließend versuchen das Wochenende zu überstehen. Und du kannst das schaffen! Du kannst viel mehr als du dir zutraust!

19.09.2016 14:00 • #2


jupiter82


54
8
3
Vielen Dank für deine liebe Antwort.

Hört sich jetzt vermutlich blöd an: Ich habe tatsächlich viele Freunde, aber wirklich sicher fühle ich mich irgendwie nur bei meiner Familie und bei meinem Mann...

19.09.2016 14:49 • #3


jupiter82


54
8
3
Geht schon gut los.

Bin heute morgen schon mit schlimmer Nervosität aufgewacht. Dabei gibt es heute gar keinen Grund.

Jetzt habe ich noch mehr Sorge vor dem Wochenende

20.09.2016 07:58 • #4


Marissa

4
1
Hi jupiter

Es ist im Grunde genommen ganz gut so, wenn du mit Angst in das Wochenende startest oder dich jetzt schon ängstlich fühlst.
Würdest du die Zeit ohne Angst überstehen, dann hättest du vermutlich das Gefühl, dass du das kein zweites Mal könntest und du das nur zufällig geschafft hast, weil es dir gerade eben besser ging.

Wenn du aber die Angst fühlst und es dennoch überlebst (was du auf jeden Fall wirst), dann ist erst eine echte Besserung da.
Verstehst du was ich meine?
Also keine Sorge, wenn du dich jetzt schon ängstlich fühlst. Das ist okay so. Das soll sogar so sein, damit es besser wird.

Und ich weiß, dass das alles nicht mal ansatzweise so leicht ist umzusetzen. Ich habe ja selbst genug Erfahrung mit Angst. Ich denke aber auch, dass wir am Ende verdammt starke Menschen sind.

21.09.2016 12:31 • #5


lorenzo9412

3
Hey Jupiter,

Ich verstehe deine Angst vor dem Wochenende. Bei mir ist es genauso, dass ich panische Angst vor dem habe, weil bei mir niemand da ist. Ich habe einfach Angst, dass ich alleine nichts zustande bringe und mich nicht beschäftigen kann. Zu dem habe ich noch Depressionen was die ganze Sache nicht einfacher macht. Man hat zwar auch viele Freunde, aber die haben wesentlich nur in der Woche Zeit. Nur schlägt bei mir jeder negative Gedanke in Trauer und Hilflosigkeit um, wo ich dann nicht mehr weiter weiß.

Habt ihr auch iwelche Tipps für mich?

13.10.2016 11:11 • #6


Cloudi86

Cloudi86

23
1
2

Angst vor dem kommenden Wochenende

Hallo ihr lieben,

Seit ich kurz vor Weihnachten einen Zusammenbruch hatte mit täglicher Panik und Angstzuständen. Habe ich zwei verschiedene AD's ausprobiert, aber es wurde alles nur noch schlimmer. Jetzt habe ich mein AD gefunden, Opipramol. Es hilft mir sehr gut und ich fühle mich fast wie früher . Gestern war ich sogar bei Carolin Kebekus (falls ihr sie kennt) mit meiner Freundin. Es waren fast 10000 Leute da und ich hatte keinerlei Symptome. Ich war so stolz auf mich. Ich habe von einer Freundin einen kleinen Urlaub geschenk bekommen. Vier Tage Hamburg und das steht jetzt am Wochenende an. Ich habe so schreckliche Angst davor, das ich ihr alles vermiese wenn ich Angst oder Panik habe. Ich weiß nicht, ob das alles noch zu früh für mich ist.
Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich damit umgehen soll..

Liebe Grüße

03.02.2019 20:53 • #7


Ana-303

Hallo Cloudi,

vielleicht hilft es dir, klar zu machen, dass du keinerlei Symptome hattest bei dem Besuch der Veranstaltung. Wenn du jetzt 4 Tage Urlaub machst, kannst du dir doch aussuchen, was du machen willst und was nicht. Fährst du allein oder mit der Freundin nach Hamburg? Wovor hast du denn Angst, du kannst doch entscheiden, was dir gut tut und was zuviel ist.

03.02.2019 21:41 • #8


Cloudi86

Cloudi86

23
1
2
Ich fahre mit einer Freundin. Ich habe einfach Angst, dass ich ihr den Urlaub vermiese.

04.02.2019 12:25 • #9


Ana-303

Zitat von Cloudi86:
Ich fahre mit einer Freundin. Ich habe einfach Angst, dass ich ihr den Urlaub vermiese.


Das hab ich schon verstanden. Wenn es deine Freundin ist, wird sie dich verstehen und dich unterstützen. Du kannst dich entscheiden, was du unternehmen möchtest. Wenn dir etwas Angst macht, kannst du dich entscheiden, ob die Angst aushalten willst (Konfrontation) oder ob ihr dann euch etwas anderes vornehmen wollt oder einfach für ein paar Stunden irgendwo entspannen könnt.

04.02.2019 15:23 • #10



Mira Weyer


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag