Pfeil rechts
11

Timmaphi
Danke für die schnelle Antwort, ja das stimmt ich muss ruhiger werden. Ich merke ja selbst das ich weniger Symptome habe wenn ich abgelenkt bin, nur wird es immer schwerer gute Ablenkungen zu finden. Es ist zum Verrückt werden, mich können auch leider immer nur Leute beruhigen die entweder Ärzte sind oder wissen wovon ich spreche.(Leute mir ähnlichen Ängsten und Symptomen) Es ist so hart weil diese Symptome sich so krass anfühlen. Es ist schwer zu begreifen das eine Erinnerung an etwas solche reaktionen des Körpers auslösen können. Zum nachtrag und meiner Person, ich bin 25 und habe mit rauchen und trinken komplett aufgehört, esse gesünder und nehme mir vor mehr Sport zu machen( jetzt immer hin ca. 2 mal die Woche)

22.11.2013 21:09 • #61


Hallo Timmaphi,

bin auch neu hier oder noch nicht allzu lange dabei und habe bislang auch nur gelesen. Einen Teil der Symptome kenne ich, auch dass sich der Körper bzw. die Psyche immer wieder was neues einfallen läßt, schon faszinierend. Du schreibst dass du aufgehört hast zu rauchen & keinen Alk. mehr trinkst, ist das lange her? Ich selber habe vor etwas mehr als 2 Monaten aufgehört zu rauchen, ein Teil der Symptome lassen sich durch aus auch mit dem Rauchstopp in Verbindung bringen. Mir persönlich hilft es wenn ich mit meiner Psyche rede, so nach dem Motto "naaa Psyche, hast du mal wieder was neues für mich?".

LG, Lulu

22.11.2013 21:41 • x 1 #62



x 3


Das mit dem rauschen aufhören und dem trinken ist ne gute Sache. Klar die Belstaung vom aufhören und die normalen Ängste kommen noch zusammen

22.11.2013 22:21 • #63


Timmaphi
hi Lulu, bei mir sind es jetzt knapp 2 1/2 Monate rauchfrei und auf Alk. verzichte ich jetzt schon was länger. Ich weiß nicht genau welche Symptome oder ob ich überhaupt irgendwelche Symptome damit erklären kann, da mir zu viele verschiedene Informationen zu Ohren gekommen sind. Von 2 verschiedenen Ärzten habe ich ganz unterschiedliche dinge gehört und die Aussagen aus Internetforen gehen so weit auseinander. Ich werde deine Technik mal ausprobieren, vielleicht bringt es auch bei mir etwas. Wie sind denn deine Erfahrungen mit Ängsten und psychosomatischen Symptomen?

22.11.2013 22:27 • #64


Darf ich sich fragen was für ein schwindel du hattest und wie sich der anfühlt? Weil das mein Hauptproblem ist im Moment? Ich habe auch vor 6 Jahren aufgehört zu Rauchen als ich meine erste pa. Hatte Leider hat es nicht viel geholfen bei mir

22.11.2013 23:17 • #65


Darf ich sich fragen was für ein schwindel du hattest und wie sich der anfühlt? Weil das mein Hauptproblem ist im Moment? Ich habe auch vor 6 Jahren aufgehört zu Rauchen als ich meine erste pa. Hatte Leider hat es nicht viel geholfen bei mir

22.11.2013 23:18 • #66


Timmaphi
Es hat bei mir insoweit geholfen, das ich nun bewusster und gesünder lebe und ich dadurch schon weniger Ängste habe(was wie gesagt durch neue Symptome ersetzt wurde) Aber der Schwindel ist in Zeiten der Angst und Pa`s allgegenwertig. Mal ist es ein Wackelschwindel, mal dreht sich alles(gerade bei der Atemnot). Mir wurde auch gesagt, das dieser Drehscwindel von der Atemnot kommt, da dass Symptom da ist aber halt nur nicht organisch erklärbar.(mir hat in der hinsicht gut geholfen das mein Arzt meinte, wenn ich Atemnot und diesen Schwindel habe mir nicht mehr passieren kann als umzukippen) Ja klingt nur Semihilfreich, aber wenn man schonmal weiß dass man auf jedenfall auch wieder aufsteht hat man wenigstens nicht mehr so sehr die Angst vorm Sterben in den Momenten. Sry das es wieder ein halber Roman wurde, nur rede ich sehr selten mit anderen Leuten über solche Probleme und ich hae das Gefühl alles mal loswerden zu müssen.

22.11.2013 23:28 • #67


Jaspi

22.12.2013 15:41 • #68


Schlaflose
Meningitis können zwar auch Erwachsene bekommen, aber wenn dein Hund selbst nicht daran erkrankt ist, wo sollen denn die Erreger herkommen?

22.12.2013 15:51 • #69


Jaspi
Mein Mann war zuvor mit ihr Gassi und ich weiss dann nicht ob sie irgendwo an anderm Kot rumgerochen hat, wobei ich gar nicht weiss ob solche Erreger im Kot sind. Wahrscheinlich schwachsinn

22.12.2013 15:55 • #70


Schlaflose
Ich glaube, das überträgt sich durch Tröpfcheninfektion, nicht über den Kot. Oder durch Zeckenbiss.
Aber mal ganz ehrlich, wenn der Hund mit der Nase an Kot kommt und sich dann das Fell leckt, wird das, was im Kot war, auf sein Fell übertragen. Er braucht dich also gar nicht mit der Schnauze am Mund zu *beep*, es reicht wenn, du den Hund streichelst und dir dann irgendwie die Hand zum Mund führst, dass ein Erreger übertragen wird. So kann man z.B. Würmer bekommen.

22.12.2013 16:58 • #71


İch hätte hier ebenfalls eher an Würmer gedacht...

Hast du zur Zeit eine besonders belastende Situation vor der du flüchtest?

24.12.2013 00:03 • #72


Hi Jaspi
in Kriegszeiten benutzte man Hundespeichel zum Desinfizieren von Operationsbesteck (!), als die Desinfektionsmittel ausgingen, der Speichel von Hunden enthält Stoffe, die desinfizierend wirken
man hört immer wieder, dass Hundebesitzer berichten, eine Wunde verheilte schneller,
wenn der Hund die Wunde geleckt hat !
Soviel zu diesem Thema

24.12.2013 10:51 • #73


Schlaflose
Klar, aber nicht nur Hundespeichel. Deswegen *beep* sich alle Tiere ihre Wunden. Auch der menschliche Speichel enthält antibakterielle Substanzen.
Man kann sich aber trotzdem Würmer oder andere Krankheiten holen, die nicht unbedingt im Speichel, sondern einfach im Maul eines infizierten Tieres sitzen.

24.12.2013 11:19 • #74


Hallo,

@ Rotezora

wie geht es dir jezt? hat sich deine Situation gebessert?

mfg

01.01.2014 10:14 • #75


Schlaflose
Sie wird dir wohl kaum antworten, denn sie ist abgemeldet. Das sieht man daran, dass der Name in der Liste der Threads schwarz ist.

01.01.2014 10:38 • #76


mir gehts haarscharf auch so!

Ich bin 37 und meine Mutter kommt zu mir nur wenn sie was putzen kann. Weiters hat sie Angst davor daß andre schlecht über mich und somit sie denken. Daß ich andren zur Last falle. Das ließ mich jahrelang durchdrehen. Nun hab ich endlich bischen was erreicht. Ich lasse sie nicht mehr rein. Egal was sie sich wieder einfallen läßt. Sie darf nicht mehr rein. Ich laß mich auch nicht mehr beschenken.
...
Ich bin Christ, habe Selbstzweifel extremste und keinerlei Hofnung mehr meistens. Ich kann mich nicht mehr aufraffen iwas zu tun, was mir angelastet wird sogar von Menschen. Ich sei faul. Ka ob ich das bin. Vl ist das ja wirklich die Ursache meiner Probleme..
Ich kann nichts Gutes mehr machen. Ich bekomme seit 15 Jahren Neuroleptika und es wird immer ärger mit mir. Risperdal sind gerade sehr arg, hoffe das wird wieder umgestellt auf was weniger Arges. Ich denke Neuroleptika helfen kenesfalls, taten sie nie.
Alles was ich tue reicht nie aus um von Gott akzeptiert zu sein iwi. Das glaube ich noch nichtmal.... KA was da los ist.
Ich hoffe nicht daß alle böse sind und ich so n Überbleibsel bin. Aber Bibel sagt was von daß es schlimmer wird mit den Leuten.
Ich habe sogar Angst daß Gott mich fertig macht und benutzt (verarscht)
...
Ich wurde zwar nie ausgenutzt außer vl mißbraucht von meiner Mutter indem sie mir mein Leben wegnimmt durch ihre Kontrolle (Putzen und alles für mich machen - tat sie auch bei meinen Geschwistern, wo es aber sogar zu Handgreiflichkeiten kam, und sie rausflogen aus der wohnung damals im jugendalter, bin ein nachzügler mit 10 jahren abstand und lebe seit 15 jahren "alleine"), und daß sie mich benutzen in der Familie bei Gesprächen zwecks Argumentation, aber sonst eigtl nicht. Trotzem hab ich extreme Angst daß mir alle böses wollen, immerzu, sogar in chats wo ich oft bin. echt als wärs der größte fehler daß ich gutes will und lieb sein will und dasselbe von andren möchte ja.....
...
Schade daß Eure Beiträge so lange her sind.....
...
Mich halten auch alle für dumm weil ich immer diese Ängste habe und mir jeder sagt das stimmt nicht das Kopfkino und die Ängste seien dumm. Und warum ich jeden Tag in Panik zu ihnen komme / mit ihnen telefoniere und es erzähle. Um Hilfe schreie sozusagen.
Aber ich weiß ich bin nicht dumm. Dumm ist außerdem Böses/Schlechtes/Törichtes zu tun entgegen besserem Wissen.
Das was wir sind ist unwissend. Aber ka was Wahrheit ist, ich suche diese eh immer - Jesus soll sie ja sein! Ich habe/hatte auch Angst davor Jesus zu werden, der Teufel, Babylon, Judas, der Antichrist, Gott, und viel ärgeres, und all so Müll im Kopfkino eben. Es hört nie auf. Jeden Tag Angst und Panik ohne daß ich diese überhaupt fühle.
Es war wie real in meinem Kopf daß das in andrer Welt so geschieht. Blanker Horror ohne die Möglichkeit es abzustellen.
...
Wie habt ihr das unter Kontrolle gebracht? Wäre froh wegen jedem guten Rat.
...
Bin auch Scheidungskind gewesen, bei meiner Geburt trennten sie sich.
...
Kann auch nicht TV gucken oder Musik hören wegen Panik weil die alle meine Gedanken hören und mich sehen und so. KA was das ist.
edit:und es scheint wirklich immer schlimmer zu werden.
auch wenn ich ab und zu, sehr selten, mal nen bischen durchblick habe und hoffend denke das ist blödsinn daß das wahr wird alles.

Danke falls ihr noch was dazu schreiben wollt. Geht scheinbar einigen so.

09.06.2014 13:09 • #77


Schlaflose
Zitat von wurli:
Kann auch nicht TV gucken oder Musik hören wegen Panik weil die alle meine Gedanken hören und mich sehen und so. KA was das ist.


Ich schon. Du leidest wohl an Schizophrenie/Psychosen. Am besten begibst du dich in die nächste Psychiatrie, damit sie dich auf ein wirkendes Medikament einstellen.

09.06.2014 13:50 • #78


Zitat von Schlaflose:
Ich schon. Du leidest wohl an Schizophrenie/Psychosen. Am besten begibst du dich in die nächste Psychiatrie, damit sie dich auf ein wirkendes Medikament einstellen.

Doch, ich weiß dass ich diese Diagnose "Schizophrenie pranoider Art" 15 Jahre lang nun habe und bekomme Neuroleptika eben welche nicht helfen, stand ales oben im Text im Grunde.
Aber es ist genauso wie das der andren hier, halt extremer vl? Eigtl genau so. Dasselbe.

Übrigens ist hier links ein Punkt "Generalisierte Angst"... https://www.psychic.de/generalisiert-angststoerung.php
Das bin ich, total.

09.06.2014 13:55 • #79


Schlaflose
Zitat von wurli:
Aber es ist genauso wie das der andren hier, halt extremer vl? Eigtl genau so. Dasselbe.


Nein, das ist etwas ganz anderes als bei den meisten hier. Es sind einige wenige User hier, die auch unter Psychosen leiden, die sind aber mit Medikamenten gut eingestellt. Die Mehrheit leidet nur an Ängsten, hauptäschlich an Panikattacken oder Angst vor Krankheiten, haben aber keine Halluzinationen oder Verfolgungswahn usw. Hier glaubt niemand, dass jemand anders ihre Gedanken hören kann oder dass die im Fernsehen auch dich sehen können. Das ist technisch nicht möglich. Das sind typische Symptome von Schizophrenie.

09.06.2014 14:32 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer