19

kalina

kalina


5418
6
5406
Zitat von slipknot:
@kalina
Okee...


Was? Ich sag halt das was meine Erfahrung ist. Wenn Du anderst drüber denkst ist es ja auch Okee.

Zitat von slipknot:
@kalina
Okee... du bist als Antragsteller bei DRV auch nicht gut angesehen.
Was willst du jetzt machen,keinen Antrag stellen?


Doch, natürlich einen Antrag stellen, bzw. Widerspruch einlegen.

Aber ich wundere mich darüber, dass sie nochmal Reha machen soll. Denn Reha ist eher dafür gedacht wieder arbeitsfähig zu werden.
Warum wurde ihr eine Reha vorgeschlagen? Das verstehe ich eigentlich nicht.
Normalerweise geht man in eine Akutklinik, wenn man psychisch nicht mehr zum Arbeiten imstande ist und vor allem schon so lange. Warum dann nochmal ne Reha? Da würde ich erstmal den Arzt, bzw. Psychiater wechseln.

28.04.2019 18:53 • #21


Wollpert03


Zitat von kalina:
Man darf nie vergessen: auch wenn die Rente bewilligt wird, dann meistens auch immer nur für zwei Jahre, danach geht das Ganze von Neuem los.

Anscheinend macht man dann nur noch Kreuze ob sich was verbessert hat.
Und wenn man alles durchgestanden hat, dann geht das eines Tages weiter mit der Einklagung von Pflegestufen
usw.undsofort. So stelle ich mir das jedenfalls vor.

28.04.2019 18:55 • x 1 #22


slipknot


Ich sagte doch gar nicht wie ich darüber denke.
Das waren Erfahrungswerte.
Aber lassen wir das.

28.04.2019 18:57 • #23


kalina

kalina


5418
6
5406
Zitat von Wollpert03:
Anscheinend macht man dann nur noch Kreuze ob sich was verbessert hat.
Und wenn man alles durchgestanden hat, dann geht das eines Tages weiter mit der Einklagung von Pflegestufen
usw.undsofort. So stelle ich mir das jedenfalls vor.


Nein, da macht man keine Kreuze. Sondern stellt einen Folgeantrag, dann muss man weitere Arztberichte einreichen und/oder erneut zum Gutachter. Mit ein paar Kreuzen ist es leider nicht getan.

28.04.2019 19:02 • #24


slipknot


Weil Reha immer vor Rente geht.
Das wird immer versucht.Auch zum wiederholten Mal.
Sie muss die Reha nicht antreten.
Eine ausführliche Begründung vom Arzt reicht.

28.04.2019 19:03 • #25


kalina

kalina


5418
6
5406
Zitat von slipknot:
Weil Reha immer vor Rente geht.
Das wird immer versucht.Auch zum wiederholten Mal.
Sie muss die Reha nicht antreten.
Eine ausführliche Begründung vom Arzt reicht.


Dann hast Du andere Erfahrungen als ich gemacht.

Meine Ärztin hat mich nie zur Reha geschickt. Ich war gar nicht Reha-fähig. Zu akut und zu eingeschränkt.

Ich hatte eine Arbeitsstelle. Nach dem Krankenhausaufenthalt (keine Reha!) habe ich von selbst versucht wieder zu arbeiten.
Hat leider nicht funktioniert aufgrund der Schwere der Erkrankung.

Ich habe trotzdem nie eine Ablehnung der Rente bekommen. Sie wurde sofort auf Zeit bewilligt.
Aber ich denke nur mit Grausen an den Ärzte- und Gutachtermarathon der danach immer wieder folgte.

Ich hab keinen Vdk und keinen Rechtsanwalt gebraucht.

28.04.2019 19:11 • x 1 #26


Finya


Mein Arzt hat mich nicht zur Reha geschickt! Ich bekomme ALG2 und die verlangen die Reha. Beantrage ich das nicht können die das Geld streichrn und bewilligt die DRV muss ich gehen, ob das jetzt Sinn macht oder nicht. Ich hätte nur die Möglichkeit mich Rehaunfähig schreiben zu lassen, das möchte ich aber aus privaten Gründen nicht.

28.04.2019 19:16 • #27


kalina

kalina


5418
6
5406
Achso. Naja, kann gut sein, dass dieser Weg dann so richtig ist. Ich drück Dir die Daumen, dass Du an einen besseren Arzt gerätst als beim letzten Mal.

28.04.2019 19:26 • #28


Finya


Heute Gespräch mit Chefärztin gehabt. Ich hoffe sie hält ihr versprechen, dass wir einen Plan für mich finden

02.05.2019 14:21 • x 1 #29


Miami

Miami


3251
3505
Du bist schon in der Reha?
Das ging ja schnell!

02.05.2019 14:31 • x 1 #30


slipknot


Was für einen Plan?
Therapieplan....oder was?

02.05.2019 15:51 • #31


Wollpert03


Hallo Finya,
alles Gute für dich bei der Reha.

02.05.2019 16:25 • #32


Finya


Die Krankheitsangst ist hier die Hölle. Würde am liebsten heim fahren

10.05.2019 09:40 • #33


Finya


Bin enttäuscht von der Reha hier. Geben an auch Phobie, Ängste, PTBS zu thematisieren. Nix. Ich bin in der Gruppe mit Burn Out Leuten. Niemand dabei, der den Mist seit Kindheit so extrem hat. Ich möchte deren Probleme nicht runterspielen, aber Burn Out seit Januar 19 ist halt nix gegen 30 Jahre Angststörung in Kombi mit Panik, Zwängen, Depression, Essstörung und ÄVPS. Fühl mich absolut Fehl am Platz

12.05.2019 08:46 • x 1 #34


Wollpert03



Wie lange musst du da noch bleiben?

12.05.2019 11:25 • #35


Miami

Miami


3251
3505
Das tut mir echt leid zu hören. Ich hatte so gehofft es klappt.
Gut für die anderen das sie sich so schnell Hilfe holen, aber das sind ja echt ganz andere Themen.
Kannst Du mehr Einzeltherapiestunden bekommen um doch noch von dem Aufenthalt zu profitieren?

12.05.2019 11:45 • #36


kalina

kalina


5418
6
5406
Warum haben die Dich dann in die Burnout Gruppe gesteckt?

Bei einer so ausgeprägten und umfassenden Erkrankung wie Deiner, bringt eine so oberflächliche Reha einfach nichts.
Ich hab bei anderen mitbekommen, die auf Reha waren, dass das alles doch eher oberflächlich war. Für jemand mit leichter Erkrankung oder eben Burnout vielleicht passend. Für Dich eben nicht.
Für Dich wäre nur ein längerer stationärer Klinikaufenhalt das passendste. Und das würde Dir auch bei der Erwerbsminderungsrente helfen.
Aber Du möchtest das leider ja nicht. Das ist genau das Problem.

12.05.2019 13:36 • #37


Finya


Zitat von Wollpert03:
:knuddeln:
Wie lange musst du da noch bleiben?


Noch 2 Wochen. Und mein Plan ist total leer. Wissen nicht so recht wo sie mich reinstecken sollen.

12.05.2019 16:33 • #38


Finya


Zitat von Miami:
Das tut mir echt leid zu hören. Ich hatte so gehofft es klappt.
Gut für die anderen das sie sich so schnell Hilfe holen, aber das sind ja echt ganz andere Themen.
Kannst Du mehr Einzeltherapiestunden bekommen um doch noch von dem Aufenthalt zu profitieren?


Einzelstunden hab ich auch. Werde die Thematik auch nochmals ansprechen. Wie es aussieht haben die gerade nur Burn Out und Depressionsgruppen und da wird jeder rein gestopft. Erklären alles mit Personalmangel.

12.05.2019 16:36 • x 1 #39


Finya


Zitat von kalina:
Für Dich eben nicht.
Für Dich wäre nur ein längerer stationärer Klinikaufenhalt das passendste. Und das würde Dir auch bei der Erwerbsminderungsrente helfen.
Aber Du möchtest das leider ja nicht. Das ist genau das Problem.


Das hat nichts mit wollen zu tun. Außerdem habe ich mehrmals geschrieben, dass ich seit meiner Jugend zahlreiche stationäre Aufenthalte durch habe. ALLE ohne wirkliche Erfolge.

12.05.2019 16:39 • #40




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag