Pfeil rechts
2

Hallo ihr Lieben,

Ich bin schon seit 6 Wochen stationär und bleibe noch drei Wochen.

Ist es normal, dass sich die Zeiten zu Hause komisch anfühlen?

Ich bin zu Hause noch ganz schnell überfordert und will dann zurück in meine Klinik. Und wenn ich dort bin, will ich oft nach Hause.

Viele Grüße

20.11.2021 18:53 • 20.11.2021 #1


2 Antworten ↓


Das ist völlig normal. Deshalb gehen viele danach noch in eine Tagesklinik, damit der Übergang einfacher ist und das zu Hause sein besser trainiert werden kann. Nach reiner Klinik und dem Schutz dort und dann wieder heim überfordert viele.

20.11.2021 20:11 • x 1 #2


Habo
Ich habe es immer so gemacht:

Wenn ich wusste ich werde entlassen, habe ich geschaut das ich in den letzten Wochen nicht nur am Wochenende Belastungsproben gemacht habe, sondern auch unter der Woche. Die letzte Woche vor Entlassung war ich dann vermehrt zu Hause so dass mir der Übergang leichter fiel.

Das macht aber nicht jede Klinik mit. Am Anfang ist es auch hilfreich einen Tagesplan bzw. Wochenenplan für die Zeit daheim zu machen.

20.11.2021 20:52 • x 1 #3




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf